Was Exotisches! Messer aus Granaten!

Tach zusammen.
Nun was zur Horizonterweiterung!
Gestern kam folgendes im ZDF in einem Bericht über China:
Auf eine Insel nahe China namens Kinmen wurden in den Jahren des Krieges abertausende Bomben und Granaten abgefeuert. Die liegen noch immer dort rum und ein findiger Schmied namens WU hat sich gedacht, da könnte man ja Messer draus machen.

Kann man auch kaufen

Zur Stahlsorte weiß wohl keiner wirklich was, nicht mal der Schmied, den da kann man lesen:

While Wu does not claim any analytical knowledge of the materials he uses, his long familiarity with his materials has made him an expert in the subtle art of forging steel. "We must judge the heat of the steel very accurately. The color [of the red hot] steel tells us what we need to know ... this is part of the secret knowledge of our business," he said, with a mixture of pride and self-deprecation. "It all has to be judged very accurately."
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
AW: Was exotisches! Messer aus Granaten!

interessant, ich habe irgendwo etwas von 58 Rockwell gelesen, bin mir nicht sicher, ob sich das lohnen würde...
 
AW: Was exotisches! Messer aus Granaten!

Na, das Messermachen wird er wohl nicht neu erfunden haben, allerdings denke ich hier an die Messersammler im Forum, die so eine Kuriosität evtl haben möchten.

Es gibt wohl 2 Serien. Eine einfache, für den örtlichen Markt und eine höherwertige für den export und den showroom.
Die ersteren sind aus Carbonstahl die letzeren scheinen wohl rostträge, aber nicht so rostfrei wie z.B. 1.4116 o.ä. zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
AW: Was exotisches! Messer aus Granaten!

Habe mal aus einem Granatspitzenstück (sollte vom Amerikaner sein,2 WK )aus der nähe von Wismar,eine 25-30 cm Klinge gemacht,die mindestens 6 mm Stark war.
Der Stahl hatte einen schönen C-Funken und lies sich gut schmieden.
Alles sah gut aus aber die "Biege"/Brechprobe konnte ich leicht mit den Händen machen (Knack),die Granate sollte und ist ja auch gesplittert.

Der Funke auf dem einen Bild sieht aber ganz anders aus.
 
Für Granaten wird besonders gehärteter Stahl verwendet, das bestmögliche Ausgangsmaterial für feinste Küchenmesser, erkannte Wu.

So berichtete die Presse.



Mag sein, dass durch geeignete Wärmebehandlungen ein durchaus brauchbares Messer entsteht.
Ich bezweifle aber dass es das bestmögliche Ausgangsmaterial ist, weil ein Messer andere Materialeigenschaften erfordert als ein Geschoß.

Rostende Küchenmesser sind Geschmacksache.
Interessant ist das jedoch allemal.

nfd
 
Messer vom Meister Wu

Hallo Zusammen

Die Tage habe ich in einer China Reportage einen Bericht über den Taiwanesen Wu Tseng-Dong auch bekannt als Meister Wu gesehen der aus alten Granaten hochwertige (Küchen)Messer fertigt.
Der leider viel zu kurze Bericht hat mich sehr fasziniert.

Nun meine Frage: Kennt jemand diese Messer, kann man diese nutzbringend in der Küche einsetzen und kennt jemand Bezugsquellen?
Trotz goggeln habe ich außer einige wenige Zeitungsberichte nicht viel finden können...

Wäre schön wenn mir die frofis hier weiter helfen könnten...
:)

Vielen Dank
Chris

Zusammengelgt, - Gruß chamenos
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Styx

Mitglied
AW: Messer vom Meister Wu

Moin ,

also mir (aus dem Tv) bekannt wären die Messer aus den Vietnamesischen Dörfer in den Kriegsgebieten ...

Die Menschen dort , riskieren Kopf und Kragen bei der Beschaffung des Stahls der meist aus alten Tretmienen und Granaten der Amerikaner aus dem Vietnam-Krieg besteht den Sie dann zu Messern verarbeiten ...

Solche Messer sind oft auch für geringes Geld käuflich zu erwerben da Sie meist ihre Familie oder auch das Ganze Dorf von dem Erlös über die Runde zu bringen versuchen ...

Nicht selten geht die Suche nach dem Stahl glimpflich aus ...

Hier ein Beispiel für ein solches Messer :

http://www.authentic-blades.com/pro...id=16&XTCsid=49b989aeb60a96af34f11da2f1d4e320

Auf der Startseite der Homepage sind weitere Informationen zu finden ...

gruss Oliver
 
Zuletzt bearbeitet: