was bevorzugt ihr: linerlock oder framelock??

wer mag mehr framelocks und wer mehr die linerlocks

  • ich mag mehr framelocks

    Stimmen: 18 31,6%
  • ich mag mehr linerlocks

    Stimmen: 9 15,8%
  • ist mir egal welches von beiden, hauptsache das messer gefällt mir

    Stimmen: 21 36,8%
  • ich mag mehr fixed messer

    Stimmen: 9 15,8%

  • Umfrageteilnehmer
    57

pick-up

Mitglied
nachdem ich miteinigen leuten mal meine messer angeschaut habe und einige kanidaten echt probleme hatte, die framelocks zu öffnen, weil sie immer mit den fingern den lock reingedrückt haben und mit dem daumen den öffnungspin wegschieben wollten, was natürlich net ging:glgl: :irre: , würde es mich mal interessieren, ob noch jemand aus dem oder anderen gründen zu dem oder dem andern art messer tendiert.

mir ist es übrigens egal. ich habe bis jetzt noch jeden folder öffnen können. hihi
 

darkblue

Mitglied
Mir ist es eigentlich ebenfalls egal. Hauptsache der Liner packt ordentlich.

Ich hatte bislang auch noch kein Messer, daß ich nicht einfach öffnen konnte.

Framelocks sind meiner Einschätzung nach eher schwerer zu schließen, da die Federkraft , die gebraucht wird um den Lock zu lösen, hier meist höher ist.

Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. Der Forumsfolder, den ich mal ausprobieren durfte, ging mir schon zu leicht. Da hatte ich echt bedenken, daß Teil zu weit zu drücken.

regards
 

Eukalypt

Mitglied
Hab mich da noch nicht festgelegt, bin da flexibel und lernfreudig,
hauptsache es ist stabil genug und hält den belastungen des Alltags stand. Für grobe arbeiten aber vorzugsweise ein Fixed, wenn zur Hand.


Gruß David
 

birkensee

Mitglied
Tja bis auf meine MTs mag ich lieber Fixed.
Halt! 2 Frame habe ich doch Mission MPF und Sebenza.

Ja ich muss zugeben bei einigen von Dirk´s Messer gehöre ich auch zu den "Öffnungsversagern". :D :D :D

Gruß Stefan
 

beagleboy

Premium Mitglied
Original geschrieben von pick-up
nachdem ich mit einigen leuten mal meine messer angeschaut habe und einige kanidaten echt probleme hatte, die framelocks zu öffnen, weil sie immer mit den fingern den lock reingedrückt haben und mit dem daumen den öffnungspin wegschieben wollten, was natürlich net ging:glgl: :irre: , würde es mich mal interessieren, ob noch jemand aus dem oder anderen gründen zu dem oder dem andern art messer tendiert.


Der Effekt ist mir auch bekannt. Allerdings geht mir das nicht grundsätzlich bei Framelocks so. Ich habe mein Pinnacle schon lange, und ich habe es auch schon x-mal auf- und zugemacht, ohne überhaupt von der Existenz dieses Problems zu wissen.
Das hatte ich bis jetzt auch nur bei einem Deiner Folder. :cool:

Prinzipiell würde ich sagen, ich mache es vom Messer abhängig, was mir besser gefällt. Würde ich ein Messer führen, von dem ich wüßte, daß es gründlich eingesaut wird (Matsch, Sand, Blut, was weiß ich...), würde ich wohl ein Framelock nehmen, wenn es denn ein Folder sein soll.
Ansonsten gefallen mir z.B. Kevin Wilkins Liner Locks besser als seine Framelocks. Ich glaube, die größere Vielseitigkeit bezüglich der Beschalungsmöglichkeiten ist da u.a. für mich ausschlaggebend.
 

Blackhawk

Mitglied
An sich ist mir das nicht so wichtig.
Obwohl ich eigentlich LinerLocks bevorzuge.
Einfach aus dem Grund, das der Frame-Lock ein Teil des
Griffes ist, das gefällt mir nicht so gut.

Wenn es das selbe Messer mit beiden Lock´s gebe würde ich
das Liner nehmen!

Aber im Prinzip ist eher der Rest des Messers wichtig.
Ein FrameLock wäre für mich kein Grund ein Messer das mir gefällt nicht zu kaufen.

Richard:haemisch:
 

TacHead

Mitglied
Wenn möglich lieber Frame. Abwandlungen wie der Microbar von MT oder gut beleumundete Linerlocks wie das des Military von Spyderco stören mich aber nicht - Hauptsache es hält.
Ich finde es eher beruhigend wenn ein Frame Lock schwer zu schließen ist, so lange es leicht auf geht.
 

Paco

Mitglied
Eindeutig Framelocks!!!

Die Idee finde ich super (so schön puristisch)!!!

Außerdem signalisieren sie Stabilität!
 

crashlander

Mitglied
Ist mir eigentlich egal, kommt aufs Messer an. Wobei mich bei Framelocks etwas stört, daß der Griff in aufgeklapptem Zustand nicht mehr ganz so gut zu greifen ist (weil der locking bar nach innen steht). Da haben Linerlocks halt den Vorteil, daß der Griff immer gleich ergonomisch ist.