Warum Torx?

jangs

Mitglied
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von eckesax:
Hi Messermafia,

schau Dir doch mal das Messer unter http://www.couteaux-courty.com/cgi-bin/wv2k/panie r.cgi?langue=eng&database=base&action=view_product&productID=987&category=46 an,

[/quote]

Hi Ralph,
Klar sehen die Schrauben sch... aus, aber auch mit coolen Titan-Hitech-Torx-Schrauben ist ein solches Messer verschandelt. Da passen IMHO nur saubere Nieten optisch rein.

Und zu der Sachen mit der Garantie beim Auseinanderschrauben. Wiseo erzählen uns dann die Nethändler die Messer seihen zur Reinigung einfach zerlegbar (siehe zb: http://www.wolfster.de/cgi/shop/shop.cgi?database=Messer&action=view_product&productID=MT4243&category=0 )Dann verliere ich ja mit einer Reinigung schon die Garantie !?
cwm21.gif


------------------
0-) Jang
 

Messermafia

Mitglied
Hi! Warum verwenden viele Messerhersteller Torx-Schrauben - anstatt Schlitz- oder Kreuzschlitzschrauben (wie z.B. Emerson)? Nur, damit Benchmade seinen Torx-Kit verkaufen kann??? :)
Danke!

Gruß,

Bernd Hussnätter.
 

mactheknife

Mitglied
da ich schon unzählige messer in ihre bestandteile gescgraubt habe, kann ich aus erfahrung nur bestätigen: torx ist technisch die sauberste lösung. guter drehmomnet, beste passung des werkzeugs, kein abrutschen. bei weicheren stahlschrauben als schlitz, kreuz und sogar als imbuß sind die schrauben ruck-zuck am arsch, wenn man wie ich öfters auf und zuschraubt.
ein bm totx-set braucht man deshalb lange nicht. beim swiss tool von victorinox kannst du im tool-adapter alle gängigen torx als bits einsetzen. abgesehen davon ist das tool wirklich gu und hat als mein ständiger begleiter schon oft on the road das eine oder andere messer versorgt hat.

------------------
DON'T CUT YOURSELF -nor anybody else
MACTHEKNIFE
 

Armin II

Mitglied
Ganz einfach:

weil Torx - Schrauben einfach besser sind.

Hast du schon mal gesehen, wie schnell man an einer Kreutzschlitzschraube den Kopf / Kreuzschlitz rundgedreht hat??? Speziell wenn man den falschen Bit verwendet (Philips / Pozidrive)
Bei einer Torx Schraube ist soetwas fast unmöglich.

Ausserdem kannst du über die Torx-Verzahnung ein wesentlich höheres Drehmoment übertragen als über einen Kreuzschlitz.

Meiner Meinung nach sind KS Schrauben an einem Messer dieser Preislage fast ein Armutszeugnis. So kann ich an einem Messer um 19.90 vielleicht akzeptieren.

Ausserdem musst du deine Schrauberbits ja nicht bei BM zum Apothekenpreis kaufen.

Gruss, Armin

PS: Sei froh, dass BM keine Tri-Wing Schrauben verwendet, da hättest Du ein ernseres Problem
biggrin.gif


[Dieser Beitrag wurde von Armin II am 16.11.2000 editiert.]
 

smaragd

Mitglied
keine anhnung.
smile.gif

nein, im ernst, ich denke weil diese Schrauben präziser sind. Mann kann nicht so leicht abrutschen wie bei einer Schlitzkopfschraube und dabei etwas zerkratzen.
Nur damit Benchmade seine kits verkauft glaube ich schon deshalb nicht, da ein Zerlegen meist die Garantie aufhebt.
Hex ist auch weit verbreitet, jedoch gibt es hier die unterschiedlichen Maße (metrisch und anglsächsisch (Zoll)).
Zusätzlich finde ich es eine Geschmacksfrage.
Ein Messer mit Torxschrauben macht einfach einen technischeren (sprich: coolen)Eindruck.
Ich hoffe das hilft.

alles im grünen bereich
smaragd
 

Wolfgang Dell

Mitglied
Hallo an Euch alle die Ihr so schön geschrieben habt. Ich habe soeben ein wunderschönes Messer das meinFreund Bernhard Zwicker gebaut hat in die Hand genommen...und siehe da, Schlotz sieht Sch..aus... sehen nur dann nach etwas aus wenn sie verziehrt wurden, also Filework aufweisen. Ich werde bei Bernhard demnächst vergoldete Torx holen (die hat er von R.B. Johnson), danach sieht das Messerchen dann noch besser aus.
Im Ernst, Torx wirken besser, ansonsten stimme ich mit Euch überein, mein erstes Taschenmesser wird also auch mit Torx oder noch was besserem!!? ausgestattet.
Gruß an Euch alle
Wolfgang
 

Wolfgang Dell

Mitglied
Hi, Kevin, ich werde mich näcst woche nach der adresse umsehen, ja es gibts hier auch. Bernhard Zwicker hat solche, ich ruf dich dann an oder schreib die, ok?!+#
CU
Wolfgang
 

Schleifalot

Mitglied
Hallo Kevin,
mit Torx kann ich nicht dienen, aber ich war heute bei Würth in einer (von zig) Filiale. M3 oder M4 Linsenkopf-Innensechskant rostfrei gibt es dort im 100er Pack. Hat aber einen Haken, man braucht eine Kundennummer. Die kriegen aber nur Firmen. Ich bestell mir eine Packung M3-Schrauben über einen Freund bei einem Maschinenbau. Die Packung kostet etwa 50 bis 60 DM. Bei Inbus-Zylinderkopf ist es schon eher ein Problem: Packungsgröße 1000 Stück!
Ob jetzt Inbus oder Torx ist meiner Meinung nach egal, hält beides super.
Grüße aus Bayern

PS: Ich arbeite nicht bei Würth
 

eckesax

Mitglied
Hi Kevin und Schleifalot,

versuchts mal bei www.online-schrauben.de. Die verkaufen kleine Mengen, auch Torx und das kleinste Gewinde ist M2,5 (allerdings ist dabei der Kopf immer noch 5mm im Durchmesser)

PS: Wenn Ihr Euch für Innensechskantschrauben erwärmen könnt, die gibt es dort bis M 1,6, dann hat der Kopf nur noch 3 mm im Durchmesser.

------------------
Gruß

Ralph

[Dieser Beitrag wurde von eckesax am 20.11.2000 editiert.]
 

Wolfgang Dell

Mitglied
Mann, habt doch geduld, ich habe B. Zwicker noch nicht errreicht!!! Am Samstag ist hier in Stuttgart die Hobby und Elektronikmesse, da gibt es zwei Hersteller von derartigen Schrauben (Schräubchen sollte man sagen), M2 etc. ist viiiiiiel zu groß!!Sieht doch kacke aus an einem gentlmans messer solche kloben.
Also ich nenne euch noch die adresse, gemach gemach
Gruß
Wolfgang
 

Schleifalot

Mitglied
Holla, zuerst ein Jahr lang gar nix brauchbares zu finden, und jetzt hab ich fast zuviel Angebote. Danke für die Tipps!
cwm17.gif

Die Schrauben sind übrigens nicht für ein Gentleman-Messer sondern für ein Grunt-Messer. Also es soll möglichst belastbar, leicht, korrosionsbeständig usw werden. Ich hab Supracor als Klingenmaterial und CFK für die Griffschalen in Planung. Für meine Zwecke ist M3 das kleinste Gewinde das in Frage kommt.
Grüße aus Bayern