Walther Tactical Light [und andere]

aqua

Mitglied
Walther Tactical Light

Ich bin angesichts der unweigerlich herannahenden Winterzeit und der damit verbundenen Dunkelheit auf der suche nach einer kleinen, hellen Taschenlampe. Ich weiss es schreien jetzt alle "SUREFIRE!", aber eine E2 ist mir momentan zu teuer, trotzdem sollte die LAmpe meiner Wahl nicht wesentlich schwächer, sondern nur billiger sein. Da bin ich heute, als ich im verrufenen Auktionshaus nach SF gesucht habe über die Walther Tactical gestolpert. Nach den reinen Daten sollte sie es mit der E2 aufnehemn können. 12cm lang, 2,5cm Durchmesser, Xenonbirne mit 80-95 Lumen...und das alles für schlappe 14,00 EUR bei Roedter-Messer.
Was mich interessiert, kennt jemand diese Lampe und nutzt sie? Wie ist es um die Verarbeitung, Helligkeit, Standzeit der Birne etc. bestellt? Findet ihr die Preisleistung ok?
 

aqua

Mitglied
Danke fria für den Link! :super: Ich hatte zwar auch die Forensuche bemüht, aber der Thread ist mir nichht aufgefallen! :glgl: Meine Fragen sind jedenfalls beantwortet und ich werde mir so ein Teil wohl zulegen.
 

ghn5ul

Mitglied
Habe mir die Walther-Lampe auch zugelegt; ist heute gekommen.
Funzel, kann ich da nur sagen ...
Sie kommt jedenfalls um Längen nicht gegen meine Princeton Tec 40 an.
Ich würde wirklich gerne mal die Sure Tec Lampen testen, weil ich den Verdacht habe, daß auch die nicht wirklich mehr als Funzeln sein können, aber nur zum Testen sind sie mir einfach zu teuer.
In den nächsten Tagen kriege ich meine Princeton Tec Surge; die ist zwar deutlich größer und schwerer, aber für gescheites Licht nehme ich das gerne in Kauf, und erheblich billiger als die Sure Tec Produkte ist sie allemal.
Ach ja (seufz), Lampen sind wirklich so ein Thema ...

Viele Grüße

Bernd
- GHN5UL -
 
J

J.A.G.

Gast
Es geht einfach nix über Surefire (in meinem Fall die L4). Ist zwar teuer, aber immer geldwert.
Bevor man sich mehrere Funzeln zulegt, nie richtig zufrieden ist, einmal richtig investieren und Ruhe ist´s !
 

ghn5ul

Mitglied
Teufel nochmal ... hab ich doch tatsächlich "Sure Tec" geschrieben ... was hat mich denn da geritten ... ? War wohl eine Freud'sche Fehlleistung: Es war natürlich SureFire gemeint !!! Man wird halt alt ...

Allgemeine Frage: Ich suche schon lange nach einer Gegenüberstellung diversere Lampentypen auf Basis objektiver Fakten. Lumen, Lux, jeder mißt was anderes ... Kennt jemand von Euch möglicherweise eine Seite im Web, wo mal ausnahmsweise bei allen Lampen das gleiche Kriterium gestestet wurde?

Gruß

Bernd
- GHN5UL -
 

cyl@ncer

Mitglied
Bin auch auf der Suche nach einer ordentlichen Lampe. Surefire G2 wäre nett, aber nur 60 Min. Licht???reicht euch das? und die Batteriepreise sind auch nicht Studentenfreundlich

@ghn5sul
hallo, vielleicht hilft dir diese Seite, ist allerdings englisch
http://flashlightreviews.home.att.net/reviews/lightbox_output.htm
Übrigens, die PT Tec 40 ist zur Zeit mein heissester Favorit. Wie ist das Leuchtbild? Gleichmässig und ohne Schatten?
Gruß

cyl@ncer
 

crashlander

Mitglied
@ cyl@ncer: Eine Stunde ist doch ewig. Schon mal eine Stunde lang ununterbrochen eine Taschenlampe angehabt? Kommt doch normalerweise recht selten vor. Die Batterien gibts relativ günstig bei Thomas Wahl hier im Forum. Die G2 hab ich auch und das Ding ist einfach genial, IMHO auch angenehmer in der Hand als die Pendants aus Alu und außerdem so schön billich.
 

ghn5ul

Mitglied
cyl@ncer: Wow, genial ....
Witzig vor allem der kleine Remark am Ende. Es gibt bestimmt Zeitgenossen, die an dieser Übersicht und vor allem an der Testmethode was zu mäkeln haben, aber es ist eigentlich genau das, was ich gesucht habe. Und die schlichten Mittel, mit denen er seine Messungen durchgeführt haben, sind einfach genial!
Natürlich bleiben ein paar Fragen offen, weil er ja gar nicht alle Modelle testen kann, aber was er da gemacht hat, ist die mit Abstand beste Auswertung, die ich bisher gefunden habe. Vielen Dank für diesen Link!

Die Princeton Tec 40 ist vor allem eines: für eine so kleine Lampe ziemlich hell. Gleichmäßiges Leuchtbild ohne Schatten? Ehrlichgesagt, das muß ich nochmal checken.
Ich gehöre zu dem Typ Menschen, die, sobald irgendwo ein Loch in der Erde ist, nicht davon abzuhalten sind, hineinzuklettern. Daher habe ich mir angewöhnt, stets eine möglichst kleine & gleichzeitig möglichst starke Lampe bei mir zu haben. Auf Ungleichmäßigkeiten, Schatten, Ringe etc. achte ich gar nicht so sehr, da ich selten Spots ausleuchten will, sondern nur generell "Licht" brauche.
Bei geplanten Höhlenexkursionen habe ich dann natürlich andere Kaliber dabei, wobei mein persönlicher Favorit zum Ausleuchten für Fotoaufnahmen beispielsweise der Search Guard von Four Seasons ist, erhältlich bei Globetrotter. Ich sag Dir - das Ding ist hell! Und das für schlappe 40 Euro ... Für unter Tage Fotos zu machen gibts definitiv in der Größenordnung nix Besseres. Ist halt 'n Handscheinwerfer, und leuchten tut er pro Akkuladung auch nur eine halbe Stunde lang, aber was solls für das Geld ...

Gruß

Bernd
- GHN5UL -
 

ghn5ul

Mitglied
crashlander: Eine Stunde ist schon ein bisserl mager, aber das ist natürlich eine ganz subjektive Angelegenheit. Otto Normalverbraucher kommt damit sicherlich hin, wenn aber Deine Anwendungen ein bißchen "außergewöhnlicher" werden (siehe meine Antwort an cyl@ncer), kannst Du unter Umständen schnell ganz alt aussehen.

Aber mal ne Frage zur G2. Da gibt es doch einen Austauschbrenner, der noch heller leuchtet, dafür kürzer. Hast Du den mal ausprobiert? Lohnt sich das? Ich liebäugle auch mit der G2, konnte mich aber noch nicht so richtig durchringen. Dank der Tabelle in dem Link von cyl@ncer bin ich mittlerweile doch überzeugt, daß es möglicherweise keine Funzel ist, aber ich möchte schon gerne ein bißchen mehr über die Upgrading-Möglichkeiten wissen ...

Gruß

Bernd
- GHN5UL -
 

K-T

Mitglied
Was haltet Ihr denn von der G2 mit Akku? Ist zwar etwas grösser, dafür hat man aber ein paar Vorzüge. Die Anschaffungskosten des Upgrade Kits sind zwar hoch, wenn man aber die Lampe regelmäßig benutzt, amortisiert sich das meiner Meinung nach sehr schnell.

An den normalen G2 Körper wird ein Adapter dran geschraubt, der es einem ermöglicht, die Lampe mit einem Akku zu benutzen. Wenn Du jetzt z.B. unterwegs sein solltest und dann doch mal der Akku leer ist, kannst Du ruckzuck den Akku rausnehmen, den Adapter abschrauben und die Lampe mit zwei 123A Zellen austauschen, die in Deinem SC1 zusammen mit der Ersatzbirne auf Ihren Einsatz warten. Und da das ja nur für den Notfall wäre, ist der 123A Verbrauch gering. ;)

K-T.

edit: Der Austauschbrenner für die G2 (wie für alle anderen 6V Modelle - C,P,D,Z Serie) ist der P61 mit ca. 120lumen/20Minuten abhängig von der verwendeten 123A Zelle. ;)

und noch was dazu: Upgrade Möglichkeiten gibt es mit der G2 genügend. Z.B. kann man sich den Kopf der G2Z zulegen, um eine Pyrex Linse anstelle der Lexan Linse aus der G2 zu haben. Dann gibt es allemöglichen Filter (Fm3x Serie glaube ich), die da passen. Wenn Du Dir eine schwarze G2 zulegst, fällt der metallisch-schwarze Druckschalter Z49 kaum auf, genauso kannst Du einen schwarzen Turbokopf KT1 montieren. Holster gibt es auch verschiedene. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

aqua

Mitglied
Also zur G2, bzw E2 Die ist ja im Prinizip das Gleiche wie die E2, nur halt aus Plastik, aber wen juckt das schon. Da frieren wenigstens nicht die Griffel fest. Die E2 hat miene Schwester letzes Jahr zum Geburtstag geschekt bekommen (Mitte November) und hat sie auch öfter benutzt wenn sie Abends mit dem Hund laufen war. Erst anfang Juli hat man gemerkt, dass es so langsam mit den Batterien zur Neige geht. Also, wenn Du die Lampe nur dann und wann mal für kurze Zeit brauchst, da hat crashlander auf jeden Fall recht, dann sind 60 min schon eine gute Zeit auch wenn es sich nicht nach sonderlich viel anhört.

Übrigens ich habe mich doch gegen die Walther entschieden, da ich nochmal meine Maglite gegen die Surefire begutachtet habe und festgestellt habe, dass wenn man einmal einen schattenfrei ausgeleuchteten Lichtkegel geshen hat, man nix anderes mehr ahebn will. Daher habe ich mir die, wenn auch sauteure, Arc-LSL-P gekauft, wiel sie zudem auch um einiges kleiner ist.
 

K-T

Mitglied
G2&G2z mit verschiedenen "Clickies":
fadd715d.jpg


G2 mit G2z Kopf:
fadd7042.jpg


G2 mit KL3 Luxeon Kopf:
fadd6fd8.jpg


G2 mit KT1 Turbokopf und G2R(oben):
fadd6fda.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

ghn5ul

Mitglied
Cool ... ganz schön viele Optionen ...
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen der G2 und der G2Z - von der Form einmal abgesehen?

Gruß

Bernd
- GHN5UL -
 

cyl@ncer

Mitglied
die Tuningmöglichkeiten der G2 sind ja recht vielfältig, aber was mir am wichtigsten wäre, kann man irgendwie einen Clip befestigen?

@ghn5ul
ich brauche die Lampe zum Wandern. Hauptsächlich nutze ich eine Petzl Tikka Plus, aber das brauche ich noch eine Ergänzung für weitere Entfernungen. Aber dafür könntest du die Tec40 sicher empfehlen?

Gruß
cyl@ncer
 

ghn5ul

Mitglied
cyl@ncer:
Was verstehst Du unter "weitere Entfernungen"?
Ich kann gerne mal versuchen, ein paar Kennzahlen - allerdings nur recht grob - zu ermitteln. Gib mir mal noch ein paar Tage Zeit, ich melde mich dann wieder.

Für die G2 gibts meines Wissens einen Handkordel-Set; von einem Clip habe ich noch nichts gehört, aber man weiß ja nie ...

Gruß

Bernd
- GHN5UL -
 

cyl@ncer

Mitglied
Super, ein paar Zahlen/Eindrücke aus der Praxis wären nett.
Ich will mit der Lampe ja nicht bis zum Mond komen. meine Tikka reicht etwa 10-12m weit. Zur Orientierung nachts im Gelände etwas schwach. Es sollte bei 50-80m noch soviel licht ankommen dass man auch was erkennt. Und die Lampe sollte möglichst klein und vor allem leicht sein. Wasserdicht ist naturlich auch ein tolles Feature.Mit diesen Kriterien bin ich auf die Tec 40 gekommen, oder halt die G2. Allerdings habe ich hier vor Ort keine Möglichkeit eine der beiden Live zu erleben, das macht es so schwierig.
Gruß

cyl@ncer:confused:
 

K-T

Mitglied
Einen Clip gibt es bei keinen der beiden Lampen. Das Handkordelset gibt es und sieht man auf mehreren dieser Bilder, genannt Z26. Dazu gibt es dann in verschienen Farben die passenen Strippen (schwarz:Z27; olive:Z28; grau:Z45), ein "lanyard kit" Z33 enthält beides schon.
Die Unterschiede zwischen der G2 und G2z -abgesehen von dem Aussehen bzw. der Griff Funktion - sind schnell auf gezählt.
G2z hat extra:
- verriegelbarer Endschalter (passt aus irgendwelchen Gründen nicht auf die G2) :schulterzucken:
- Pyrex Linse (kann man nachträglich kaufen und auf die G2 montieren)

K-T.
 

crashlander

Mitglied
@ K-T, wo bekommt man denn den G2Z-Ersatzkopf, vorzugsweise in grün?

@ ghn5ul, den P61 mit 120 lumen hätte ich gerne mal ausprobiert, aber ich konnte mich bisher nicht durchringen, ihn zu kaufen.
Für die genannten "Extremanwendungen" mag die G2 eventl. nicht geeignet sein, wobei man beachten muß, das ein paar Ersatzbatterieen immer dabeisein können, sei es im speziellen Carrier (6 Stück plus Ersatzbrenner) oder im APS-Filmdöschen. Das ganze ist dann immer noch wesentlich leichter und kompakter als ein Maglite o. Ä. Mir persönlich ist halt auch wichtig,daß ich die G2 jetzt wirklich immer dabeihabe, bei einer größeren Lampe überlegt man sichs halt zweimal. Wenn ich sehr lange Licht haben will nehme ich die Inova X5T mit, die hält dann wirklich ewig und ist auch sehr hell.

Den Lanyard-Kit habe ich nicht, sondern nur den Metallring, um die Kordel dran zu befestigen. Ist um einiges billiger und Paracord o. Ä. hat inzwischen ja auch jeder. Gibts bei www.ph-import.com .
 

K-T

Mitglied
crashlander,

wenn ich es richtig "im Kopf" habe, sollte die Artikelnr. 14401-11 für den olivegrünen G2z Kopf stehen. Jeder SureFire Händler sollte das Teil bekommen können, aber bitte sicherheitshalber die Artikelnummer nochmal überprüfen! Zum Preis kann ich nichts sagen.

K-T