Vorsichtige Anfrage an die Messermacher

Sam Hain

Mitglied
Hallo!

Keine Ahnung, ob das hier am richtigen Platz steht, also wenns eher ins "Suche-Forum" sollte, bitte verschieben, liebe Mods. Danke.

Ich wollte hier mal was ausprobieren. Ist in der Form wahrscheinlich nicht üblich... Seit kurzem hab ich mich in ein Messer verliebt, das nicht mehr gebaut wird und an das auch so gut wie nicht mehr dranzukommen ist. Es handelt sich um ein Rekat "Gijan Warrior" (also die 20 cm-Klinge-Version vom Hobbit Warrior). Wurde auch nicht oft gebaut.
Hier ein Link zu Bildern und Specs.:http://www.osograndeknives.com/round eye/gijan_warrior.htm

Ich wollte mal vorsichtig anfragen was es denn so ca. kosten würde, einen Nachbau machen zu lassen. Das Ihr das könnt ist für mich klar, das Problem ist nur, ob es da Schwierigkeiten mit dem Gebrauchsmuster-Schutz oder so gibt. Und der Preis wäre natürlich auch noch so ein k.o.-Kriterium. Aber ich hab auch schon "günstige" Customs in der Größe gesehen. Bei entsprechendem Interesse (*auffordernd in die runde schau*) vielleicht sogar als Kleinserie?
Klar: Ich erwarte kein mundgebissenes Vitrinenstück mit Edelsteingriff und Super-Stahlklinge. Es soll einfach sein und der Grundform des Gijan entsprechen. KEIN riesiger "Schädelbrecher" am Knauf. ATS-34 reicht auch völlig. Griff je nachdem was technisch gesehen ratsam wäre.
Also könnt Ihr mir da weiterhelfen? Mein Dank würde Euch ewig verfolgen.:)

CU
sam
 

freagle

Mitglied
Genau dieses Messer wurde zeitweise auch mal von Almar angeboten, einige billigere´Ausführungen von Noname Herstellern hab ich auch schon gesehn, von Almar gabs definitiv das gleiche Messer sogar in einer unbeschichteten Version also nicht schwarz, vielleicht findest du so eine Version noch.

freagle
 

Sam Hain

Mitglied
Nur noch einzelne Sammlerstücke zu horrenden Preisen und zuzüglich Fracht plus Zoll...

Und von den No-Names find ich nix.

CU
sam