Victorinox Bundeswehrmesser schwergängige Klinge

Ekkeron

Mitglied
Abend,

habe vor relativ kurzem ein zweites Vic Bundeswehrmesser (mit dem Bundesadler, nicht das schweizer Soldatenmesser 08) bekommen. Doch verglichen mit meinem Alten (von 2007) lässt sich die Klinge deutlich schwerer öffnen. Geht erst bis etwa 2/3 und braucht dann nochmal einen Extraschub um mit einem Klack dann von selbst einzurasten.
Ist also eines der Modelle mit dem vergrößertem Liner-Lock wo "press here" steht.

Frage ist nun: ist das bei dieser Version so üblich, oder ist das evtl. ein Montagsmodell und ich sollte es an Vic schicken?

Ist jetzt nicht so dass die Klinge deswegen unbenutzbar ist, aber verglichen mit dem alten Modell (was schon immer leichtgängig war) ist das doch sehr nervig.
 

swissbianco

Mitglied
AW: Victorinox Bundeswehrmesser schwergänginge Klinge

alles im grunen bereich, bei der alten version, nierenformiges klingenloch ist im vergleich zur neuen version, mehr rundes loch, eine leichtere feder verbaut.
 

swissbianco

Mitglied
AW: Victorinox Bundeswehrmesser schwergänginge Klinge

die sicherheit stand im vordergrund, kein unbeabsichtigtes offnen im hosensack (schweiz. fur hosentasche).
 

Rorrepieler

Mitglied
AW: Victorinox Bundeswehrmesser schwergänginge Klinge

Hallo,

ich habe mal eine Frage zu der Klinge vom Einhandmesser von Victorinox, auch im Falle vom BW-Messer:

Kann sein, dass es von den Klingen zwei Versionen gibt und zwar spreche ich dabei den Henkel an.

Bei der einen Version ist die Öffnung relativ "rund", bei der anderen mehr "länglich".

Weiß da jemand mehr?

Gruß
Rorrepieler
 

[Nick]

Premium Mitglied
Wenn Du mit "Henkel" das Öffnungsloch meinst, dann lies nochmal Swissbiancos ersten Beitrag.