Vesuvius

Oskar

Mitglied
Hallo Leute.
Bin neu hier im Forum.
Sammle seit ca. 1/2 Jahr Messer. Habe meine ersten 3 Messer wahllos nach Optik gekauft (davon dann eines Weggeschmissen und eines (H&K) ganz schnell wieder verkauft) und bin jetzt irgendwie in die Spyderco Folder verliebt. Neueste Errungenschaft ist ein Vesuvius Serrated.
Bin ziemlich begeistert davon :D . Ist zwar nicht gerade Heavy Duty dafür aber sauscharf, sehr leicht und verriegelt dank Compresion-Lock super. Habt Ihr auch schon Erfahrungen mit dem Teil gesammelt. Schon wären auch ein paar Tips über Spyderco an sich. Warte schon seit einiger Zeit auf ein Miltary/plain und möchte mir beim Modi noch ein Civilian bestellen (Kann also alle Infos über diese beide Messer gebrauchen.
Schon mal vielen Dank fürs Lesen.
Oskar

P.S.: Hoffentlich stecke ich mich nicht auch noch an Eurem MT-Virus an.
 

Nidan

Mitglied
Hi Oskar,

willkommen im Forum :super:

Also das Military ist IMHO einer der genialsten Folder die es gibt, das schneidet wie die Hölle und ist echt aus nem gutem Stahl. Ich mag meines saugern, auch wenn es so häßlich ist ;)

Das Civilian halt ich für das nutzloseste Messer das es gibt, sogar Spydie rät ja von ner Benutzung zu "normalen" Zwecken ab, aber das ist auch nur meine Meinung ;)
 
Original geschrieben von Nidan

Das Civilian halt ich für das nutzloseste Messer das es gibt, sogar Spydie rät ja von ner Benutzung zu "normalen" Zwecken ab, aber das ist auch nur meine Meinung ;)

thomas, genau das (zu nichts anderem nutze, als kehlen aufzuschlitzen) macht das Civilian ja so interessant...:D
und natürlich, daß Spyderco versucht, den verkauf an privatpersonen zu verbieten bzw. zu unterbinden...
 

Oskar

Mitglied
Military u. Vesuvius

Sttimmt.
Habe verloren. Civilian bei Modi bestellt.
Das Teil hat wirklich ein total nutzlose aber superg....
Klinge (und ist wirklich schwer zu kriegen).
Habe z.Zt. ein Bestellung für ein Military bei Bök.. (kein Schleichwerbug, oder ?) laufen werde diese aber morgen stornieren.

Hallo Modi. Die Frage nach dem Military war ernst gemeint.

Wieder zu Spyderco. Habe auch ein Gunting und das Teil ist eigentlich auch zu nichts gut ausser zur Selbstverteidigung aber auch das ist einfach nur ein Edles Messer.

Frage an Euch: Welche Messer ausser Spyderco könnt Ihr mir als Linkshänder enpfehlen. Viele Folder lassen sich mit links schlecht öffnen (ausser Spydies).

Oskar
 

coolcat

Mitglied
Re: Military u. Vesuvius

Original geschrieben von Oskar
Frage an Euch: Welche Messer ausser Spyderco könnt Ihr mir als Linkshänder enpfehlen. Viele Folder lassen sich mit links schlecht öffnen (ausser Spydies)

Die Axis-Lock Modelle von Benchmade!
 

smaragd

Mitglied
Willkommen Oskar.

Das Civi ist doch zum Pilze ernten gedacht.

IIRC gibt es MT's für Linkshänder, da bist Du aber bei Modi besser aufgehoben.

alles grüne
smaragd
 

teachdair

Mitglied
Linkshänder

MOD Dieter CQD MK I oder MK II. Sind beide vom öffnen her für Linkshänder gut handzuhaben, das schliessen geht auch dank Plunge-Lock ganz gut.
Beim MOD Tempest ist das öffnen OK aber imho das Schliessen vom Liner her etwas hakelik. Das gleiche gilt für MT SE und Kestrel.
Öffnen lässt sich das Böker Brend BF1 (oder so) linkshändig ebenfalls gut, das schliessen ist egal da der Liner eh nicht hält:hehe:
 

Oskar

Mitglied
Spyderco

Was meint Ihr wohl warum ich das H&K (auch von Böker) sofort wieder verkauft habe. Ging auf wie Rakete und ebendso schnell wieder zu (fanden meine Finger nicht so Toll). Fazit: Liner schei.., Griff zu weich und Stahl (X15 Dingensda) schneller stumpf als man gucken kann.
Aber wir sind hier ja bei den Sdydies.
Mit Liner komme ich auch als Linkshänder ganz gut zurecht (wenn er so Stabil ist wie bei meinem Bob Lum Tanto). Also das wäre kein Problem.
Dan muß ich mich beim Modi doch mal nach einem MT umschauen.
Das Vector und das LCC finde ich eh Klasse.

Hat schon mal einer Erfahrung mit den neuen Fixed Spydies gesammelt ?
Der Fixed Tanto von Bob Lum sieht super aus, aber der Stahl (Aus-8).
Das Fred Perrin scheint gut zu sein sieht aber etwas komisch aus.
Wie ist Eure Meinung dazu ?

Oskar

P.S.: Das Civilian brauch ich um Hosennäthe aufzutrennen. (Im Ernst ich will das Teil einfach haben !!!)
 
Civi ist supi. Aber pass gut auf deine Finger auf.
Ich hatte mal ganz kurz eins und Jeder hat sich damit geschnitten.
Ich inclusive und das hat sonst bloss das Tachyon geschafft ...
Brandgefährliches Teil !

Viel Freude dran !!
 

Major

Mitglied
Hallo Oskar,

Ich hab das Spyderco Fred Perrin Bowie (FB04).

Also es ist nicht übel muss ich sagen, aber es haut mich auch nicht grad vom Hocker.
Es ist doch wesentlich "kleiner" als ich es mir vorgestellt hatte.
Natürlich kenne ich die Abmessungen vom Spyderco Katalog her, aber trotzdem war ich ein wenig enttäuscht von der Größe.

Dafür ist es wirklich sauscharf und es liegt auch gut in der Hand.
Der Griff liegt auch gut, aber er ist ein wenig schmal finde ich. Also für etwas größere Hände ist das Messer ein Spielzeug.

Ganz ehrlich gesagt, wenn man es nicht grade aus reiner Sammelleidenschaft kauft, sondern es auch richtig in der Praxis verwenden will, kann man sich das Geld sparen. Da ist man mit einem Fällkniven 1000mal besser dran.

Aber das ist jetzt nur mal meine Meinung. Aber Spyderco muss noch ein wenig üben in Sachen Fixed Blades wie mir scheint.

P.S. hab heute mein C12S Civilian Aluminium Tuffram in plain bekommen.
Ich sage nur :DGEIL:D
 

Oskar

Mitglied
Im täglichen Einsatz ist bei mir ein Endura/plain.
Um Kartons,Briefe und Kunststoffbänder zu öffnen ist es einfach Klasse.Ausserdem ist es so leicht das es einem die Hose nicht runterzieht. Da es auch nicht ganz so teuer war kann es auch mal einen Kratzer vertragen. Ich wurde ausflippen wenn mein Chinook oder Ayoob ne´ Macke kriegen würden (obwohl man sich bei dem Chinook wohl mächtig anstrengen muss um es irgendwie zu vermacken).
Apropos Chinook. Spyderco scheint eine Art Billigauflage von dem Ding auf den Markt zu werfen. Heissen Renegade und Black Hawk. GIN-1 Stahl scheint mir aber irgendwo unterhalb von 440C zu liegen.
Taucht dat wat ?(um beim Ruhrpottslang zu bleiben).
 

Thomas Wahl

Mitglied
Hi Major!

Tja, das FB04 ist schon ganz nett. Ich finde, es ist halt eher auf SV hin ausgelegt. Ziemlich leicht, wenn man es lange Zeit am Körper tragen möchte.
Aber, so wie ich die Sache sehe, hat sic Spyderco halt eher auf Messer kleiner bis mittlerer Abmessungen spezialisiert... Wer weiß? Vielleicht gibt's ja irgendwann ein Mega-FB04??:D
Als Gebrauchsmesser für Outdoor oder Camping würde ich das FB04 auch nicht nehmen. Dazu ist der Griff nicht wuchtig genug und das Messer insgesamt zu leicht. Hast recht, da ist ein Fällkniven, Busse oder Kabar wohl die bessere Wahl.
 

Oskar

Mitglied
Am Rande:
Gibts irgendwo Information oder Anleitungen über Halte-, Öffnungs-, Block- und Schlagtechnike mit einem Gunting. Habe zwar selbst Kampfsport betrieben und bin da auch sehr Kreativ aber irgendwie fehlt mir momentan der Rechte Durchblick.
 

Camig

Mitglied
Büchsenmacher / Messer und Schere, Venatus Verlag, Dezember 2001 Seite 26 - 30

Eine recht anschauliche Darstellung mit hübschen Bildern von Thomas Laible und Dirk Linnemeyer.

INformationen über Gunting-Seminare bei:
CSSD/SC, c/o Thomas Lehmann, Zum Fels 18, 54441 Temmels
06584 - 952 385, eMail:CSSD_SC@hotmail.com, www.combat-arnis.de.vu
 

Major

Mitglied
Na Na Na

Hi Oskar,

also Das Ur Ur Viech ist das C24 Black Hawk. In der Originalversion mit Aluminumgriff und einer 70mm Bowieklinge. In plain oder serrated. Dieses Modell ( C24 Black Hawk Aluminium) wurde 1993 auf den Markt gebracht.

Das Renegade ist nur etwas größer als das Black Hawk. Aber mit den gleichen Merkmalen, sowohl die Klingenform als auch der Griff sind beinahe identisch.
Das Renegade (C-23-G) kam zusammen mit dem "neuen" Black Hawk (C-24-G)1995 auf den Markt. Beide mit G-10 Griffschalen.

Das "supertolle" Chinook ist also mehr oder minder nach der Vorlage des Black Hawks entstanden. Sicherlich sind die Klingen nicht absolut identisch und der Stahl ist auch ein anderer, aber die Verwandtschaft lässt sich nicht läugnen.

Grüsse

FRANK

P.S. :D Wenn wir schon beim Thema sind, das passt ja wie die Faust aufs Auge. Ich suche nämlich ein C-24-P Black Hawk Aluminium.
Also wer eins hat (neuwertig) bitte melden.
Ich zahle gut !!!;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Oskar

Mitglied
T´schuldigung

Wollte niemanden Ärgern.
Aber was ist den mit dem Stahl. War das früher auch nur GIN-1.
Von der Form her finde ich die beiden Folder übrigens sehr gut.
Mag ja auch das Chinook (Gerade auch wegen CPM-V 440T).
Zieht einem aber die Hose aus.
 

Major

Mitglied
:cool: Hey kein Grund zur Entschuldigung, alles easy !!!

ich bin ja auch nur ein kleiner Sammler, der noch manches lernen muss.
supergrin.gif


Also ich bin jetzt nicht der große Stahl-Spezialist ( da sind hier andere im Forum,die wissen da genauestens Bescheid drüber )

Aber soviel ich weiss, ist früher bei Spyderco viel GIN-1 verwendet worden. Der Stahl GIN-1 entspricht laut Spyderco unserem 440-B. Der ist nicht schlecht, aber natürlich nicht zu vergleichen mit dem CPM-T-440-V Stahl. Der pulvermetallurgische ist natürlich viel viel besser.

Grüsse

FRANK
 

Oskar

Mitglied
Die Bösen von Böker

Habe meine Messer aus CPM auch noch nicht stumpf bekommen.
Bin auch nicht scharf darauf denn ich glaube das mir das Nachschleifen nicht ganz leichtfallen wird.
Aber ganz ehrlich:
Die meisste Zeit schaue Ich mir meine Spydies nur an, Spiele damit herum und freue mich einfach das ich die Teile habe.
So schön einfach kann ein Hobby sein.

Übrigens:
Bin zwar nachdem was ich hier so alles über Böker gelesen habe und nach dem Reinfall mit dem H&K von der Firma nicht so recht begeistert habe aber heute morgen von denen Post bekommen.
War dann leider das Military das ich heute noch abbestellen wollte und da es jetzt schon mal da ist...?!
Gefällt mir ja auch ganz Gut.

Wenn dann morgen auch noch das Civilian von Modi kommt bin ich im siebten Folderhimmel.

P.S.: Und dann hat Modi ja auch noch die ganzen schönen MT´s.