Verschwindene Schärfe

Hannibal 8

Mitglied
Habt ihr manchmal auch so das gefühl das die schärfe eines Messers manchmal verschwindet ohne es zu benutzen?
Erst gestern habe ich ein Messer rasiermesserscharf geschliffen und am anderen Tag konnte man sich damit nicht mehr rasieren!
Als hätte jemand über Nacht damit gearbeitet :argw: :argw: :argw:
 
Ja, irgendwie kommt mir das auch bekannt vor. Mein Küchenmesser schleife ich sauscharf, lege es in die Schublade, und wenn ich es am nächsten Tag benutzen will, ist es nurnoch scharf. Es gibt wohl noch was anderes als Fleckenzwerge...

Und es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde...

Beste Grüsse, Tim.

(Ist 440C, falls es zur Auflösung der Fälle beiträgt)

:argw: :argw: :argw: :argw: :argw: :argw:
 

Floppi

Mitglied
@Tim2 & Hannibal 8:

Ich glaube euer Problem ist, daß ihr gar nicht wisst, was ein "scharfes" Messer ist. (Soll kein Vorwurf sein.)
Hannibal, Du hast in einem anderen Thread geschrieben
Beim zweiten mal habe ich allerdings nicht auf diese blöde Heftklammer geachtet und habe sie voll erwischt. Natürlich hat das Messer diese nicht durchgeschnitten--wie sollte es auch? Die Schneide hatte sich umgelegt (man konnte es wirklich sehen) und war somit sau stumpf.
Das Messer war nur gratig - aber keinesfalls scharf. Ein Messer mit dem man sich den Unterarm rasieren kann mag euch scharf erscheinen, aber so eine Schärfe kriegt man noch relativ schnell hin. Alles darüber hinaus ist wirklich scharf. Das Problem ist, daß sowas recht aufwendig und schwer ist.
Ich habe schon Messer in Händen gehabt, die vor 20 Jahren angeschärft wurden, die immernoch richtig scharf sind.
Unter normalen Umständen werden Messer nicht von selbst stumpf. Ansonsten kommen z.B. folgende Ursachen in Betracht: Oxidationen an der Schneide oder aber eine Lederscheide in der die Klinge aufliegt.
 

eisensack

Mitglied
Unter normalen Umständen werden Messer nicht von selbst stumpf.
Alles darüber hinaus ist wirklich scharf
Wenn du so eine schärfe meinst,werden Messer auch von selbst "stumpf".
Ich habe mal eine test mit zwei Taschenmesser gemacht,eins mit Klinge aus 440C und eins mit ATS 34 Klinge.
Messer geschärft und dann den ganzen Tag in der Hosentasche getragen.
Das ATS34 Meseer hat deutlich an schärfe verloren,lag wohl am schweiß.
Bei Rasiermesser ist das noch auffallender,die "rasierbereitschärfe"können sie nur durch das rumliegen verlieren.
 

Almi

Mitglied
"Ein Messer mit dem man sich den Unterarm rasieren kann mag euch scharf erscheinen, aber so eine Schärfe kriegt man noch relativ schnell hin. Alles darüber hinaus ist wirklich scharf. Das Problem ist, daß sowas recht aufwendig und schwer ist."

> Wie kann ich mir das denn vorstellen?

Grüße
 

beagleboy

Premium Mitglied
Ein wirklich scharfes Küchenmessser gehört übrigens nicht in eine Schublade, da die anderen Messer und sonstigen Teile durch den Kontakt mit der Schneide (beim Auf- und Zuziehen der Schublade) diese natürlich auch angreifen.
Ab in den Messerblock damit! Dafür gibt´s die Dinger.
 

Hannibal 8

Mitglied
@ Floppi

Wenn ich mich mit dem Messer rasieren kann dann ist es für mich wirklich scharf! Aber welche schärfe meinst du?
Ich kenne nur den Ausschnitt aus dem Film Bodyguard: Sie lässt ein Seidentuch über das Schwert fallen und wird in 2 Teile zertrennt!

Wenn du diese Schärfe meinst, wo gibts die?
Ist ein Schwert wirklich so scharf?
Wenn ja warum dann kein Messer? :ack:
 

Hannibal 8

Mitglied
Kann man auf einer Messerbörse auch Randall Messer finden? :confused:



PS. Beim Bildarchiv ist der Stand: 10 Oktober 2002 :D

Haben wir etwa schon 2003 :confused: oder findet vorher nix mehr statt :angst:
 
Zuletzt bearbeitet:

Andreas

Mitglied
@hannibal8:
ja, da wurde ein haar der länge nach aufgespalten

wenn ein aussteller ein randall mitbringt, kann man auf einer börse/messe auch ein randall sehen.

und versuch doch mal statt 2 beiträge innerhalb von 2 minuten zu schreiben, den inhalt in einen beitrag zu schreiben. einen von dir geschriebenen beitrag kannst du im nachhinein ändern, wenn dir noch was dazu einfällt. Einfach auf den knopf "ändern" im entsprechenden beitrag klicken.