Verschiedenes Holz

Paulus

Mitglied
Hallo Leute,

habe gerade verschiedene Holzarten aus Hamburg mitgebracht. Nun suche ich nach Infos über Perlholz. Weiß jemand was das ist? (biologisch oder anderer Name)

Paulus

P.S. Kann auch etwas Holz abgeben, vor allem Sondergrößen (länger und breiter als normale Messergriffstücke) Preise auf Anfrage!
 

herbert

MF Ehrenmitglied
Hi, Paulus, mach doch mal ein paar Vorschläge. Sind da auch etwa Hölzer dabei, die man an einen original bei Markus selbstgeschmiedeten Rohling anbringen kann?
 

C. Raiber

Mitglied
Hallo Paulus
An schönem Griffholz bin ich grundsätzlich immer interessiert.
Was kannst du den abtreten und zu welchem Preis?
Schick mir doch mal 'ne Mail.

Gruß Christoph
 

Guenter

MF Ehrenmitglied
Bei dem Perlholz bin ich auch überfragt. "Könnte?" nach der Struktur ein Palmholz sein. Habe ich auch noch in keiner Holzliste gefunden, auch nicht beim Nagel. Ich weiß nur, daß es anscheinend zwei Sorten gibt: eines ist relativ grob und weich und läßt sich nur schlecht polieren, das andere ist feiner und härter und gut polierbar. Wenn das weiche Splintholz des gleichen Baums sein sollte, muß der Baum sehr dick sein und schnell wachsen.
 

Floppi

Mitglied
Ich hab mal gesucht. Bei Dhan (www.bladesandmore.de) ist ein Bild von "Perlholz":
Perlholz.jpg

Was das aber genau ist - keine Ahnung. Sieht aber wirklich wie ein Palmholz aus...
 

Paulus

Mitglied
Ja, so sieht das aus, das Perlholz. Aber Palmholz hat eher noch eine längliche Struktur, jedenfalls das, was ich von Günther hatte. Verarbeitet habe ich das Perlholz noch nicht. Ist ja alles erst ganz frisch im Keller gelandet. Erstmal kam mein Messer vom Schmiedetreffen dran. Das hat jetzt einen Griff aus Grenadil. Fast schwarz mit feinem goldenen Schimmer. Passt zum Damast. wäre auch was für Dein Messer Herbert. Oder aber Bania, auch sehr dunkel und gut zu polieren.

Paulus

P.S. Herbert und Christoph: Mail ist unterwegs!
 

Guenter

MF Ehrenmitglied
@ Paulus: Mit Palmyra ist es jedenfalls nicht verwandt, da hast Du recht.
Bei dem Holz von Nagel sei aber etwas vorsichtig. Alles Holz, was schlecht künstlich zu trocknen ist, und das sind viele der schönen,dichten, harzhaltigen Tropenhölzer, sind noch recht frisch und schrumpfen stark. Meine Hölzer von Nagel liegen alle mindestens 4 Jahre in messerüblichen Abmessungen im Keller zum trocknen. Schlangenholz und Pockholz z.B. solltest Du besser erst nach 15 Jahren verarbeiten.
Wie ich Herbert schon mal schrieb: leg das Holz auf eine Briefwaage, schreib das Geicht auf und wiege es nach 4 Wochen wieder. Wenn es an Gewicht verloren hat, solange weiter machen, bis es mindestens 8 Wochen lang kein Gewicht mehr verliert. Dann sollte es einigermaßen Stehen. Oder stabilisieren:rolleyes: