Verhältnis Lumen-Lux

arcolino9

Mitglied
Hallo Lampenfreunde,
beim Stöbern in Lampentests bin ich auf abenteuerliche Quotienten Lux/Lumen gestossen. Ich habe Lampen gefunden mit sehr hohen Lux-Werten und - nach meiner Einschätzung - vergleichsweise geringen Lumenwerten und umgekehrt.
Gibt es hier einen Zusammenhang?
Ich danke im Voraus für die Hilfe grüße Euch
Gerd
 

ichoderso

Mitglied
Du muss nur folgendes Wissen: Lumen > Lux. End of Story!

Brauchts mir nicht zu danken ;)

Dein Englisch ist fantastisch!!:super:

aber was soll "Lumen > Lux" bedeuten???:confused:

Lumen ist eine Einheit für die Lichtmenge.
Wenn du also ne Glühbirne in einem Raum hängen hast, einfach so in der Fassung, dann brauchst du viel Lumen um den Raum hell zu erleuchten, je mehr Lumen, umso heller wird es!

An irgendeiner Stelle der Wand, kannst du nun "Lux" messen, das ist eine Einheit für die Beleuchtungsstärke.
Dieser Wert wird in genanntem Fall relativ gering sein. Packst du die Birne nun in einen Reflektor und leuchtest eine bestimmte Stelle der Wand an, hast du dort eine hohe Beleuchtungsstärke, also viel Lux!
Im Raum wird es aber nicht heller, daher nicht mehr Lumen (eher sogar etwas weniger durch die Verluste des Reflektors)

Lumen haben also nicht direkt etwas mit Lux zutun

Und das eines kleiner oder größer als das andere sein muss ist Quatsch!

Jens

PS: ein Laserpointer zB. hat wenig Lumen, du kannst damit auch keinen Raum erleuchten, aber wenn du an die Wand leuchtest, und dort die Beleuchtungsstärke misst, ist die extrem hoch, also viel Lux!
 
Hallo

Gerade bei Taschenlampen halte ich beide Werte für relevant, da man daraus bedingt auch auf die beamcharakteristik schließen kann.
geringer Lumenwert + hoher Luxwert => throw
hoher Lumenwert + geringer Luxwert => flood

mfG
tk
 

Scarbear

Mitglied
@PhotinusPyralis

geringer Lumenwert + hoher Luxwert => throw
hoher Lumenwert + geringer Luxwert => flood

kann man so sehen. Lux ist natürlich (auch ohne Lumenwerte) ein guter Indikator für Throwfähigkeiten. Aber man sollte doch erwähnen, dass im Taschenlampenbereich die Beleuchtungsstärke in der Regel in einem Meter im Hotspot gemessen wird und nur dann ist die Messung mit anderen Lampen vergleichbar. Das ist nicht immer so. Mir fällt der deutsche Vertrieb bzw. die Marke jetzt nicht ein, aber die messen wohl direkt am Kopf (meine diesmal nicht LL:D). Und Busch und Müller (Fahrradlampe) messen bei ihrer Ixon IQ in 6 oder 10m, genau kann ich das ohne Recherche jetzt nicht sagen.

Gruß Olaf
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

arcolino9

Mitglied
Hallo Scarbear,
danke für Deine Antwort, aus den Hinweisen ergeben m.M. sich doch sinnvolle Ausssagen.
Natürlich habe ich unterstellt, daß die Tests unter jeweils gleichen Bedingungen (z. B. Abstand und Messgeräte ) durchgeführt werden und daher die Werte vergleichbar sind.
Gerd
 

Mex

Mitglied
Hallo Gerd

Lumen ist die Einheit des Lichtstroms und wird durch die abgestrahlte Leistung im Wellenbereich des sichtbaren Lichts gemessen, und zwar in Lichtstärke [cd] mal Raumwinkel [sr]. 1 lm = 1 cdsr

Lux ist die Einheit der Beleuchtungsstärke und der ihr entsprechenden Emittergröße, der spezifischen Lichtausstrahlung. Ihr Einheitenzeichen ist: lx. 1 lx = 1 lm / m²

Ich denke, dass bei LED Lampen eher die Lichtausbeute [lm/W] interessant sein könnten.

Damit jetzt keine Rücktrittsforderungen kommen, ja ich habe diesen Text aus Wikipedia abgekupfert :D

Mex
 

ichoderso

Mitglied
Hallo Gerd

Lumen ist die Einheit des Lichtstroms und wird durch die abgestrahlte Leistung im Wellenbereich des sichtbaren Lichts gemessen, und zwar in Lichtstärke [cd] mal Raumwinkel [sr]. 1 lm = 1 cdsr

Lux ist die Einheit der Beleuchtungsstärke und der ihr entsprechenden Emittergröße, der spezifischen Lichtausstrahlung. Ihr Einheitenzeichen ist: lx. 1 lx = 1 lm / m²

Ich denke, dass bei LED Lampen eher die Lichtausbeute [lm/W] interessant sein könnten.

Damit jetzt keine Rücktrittsforderungen kommen, ja ich habe diesen Text aus Wikipedia abgekupfert :D

Mex

Ja Danke, so logisch und verständlich konnte das bisher keiner von uns erklären....
 

Cyber

Mitglied
Ich halte Lumen für wesentlich aussagekräftiger (in Verbindung mit dem bekannten Abstrahlwinkel).
Natürlich müssen die Hersteller dann die wirklichen Werte angeben und nicht die des verbauten Leuchtmittels allein (ohne Reflektor).

Luxwerte sind mit Vorsicht zu betrachten da dort eine 2er-Potenz drin steckt (wegen der beleuchteten Fläche in m²).
Gerade wenn ich lese dass Lux-Werte im Hotspot in 1m Entfernung gemessen werden sehe ich eine extrem hohe Fehlerqote. Nur wenige cm Veränderung der Entfernung lassen den Wert gleich enorm steigen oder sinken.
Auf eine Größere Entfernung wäre die Fehlerquote geringer aber wer will schon mit so kleinen Lux-Werten in 5 oder 10m Entfernung Werbung machen?

Lumen sind absolute Werte ohne Störgrößen wie die Entfernung.

Ein Verhältnis Lumen-Lux kann nur für eine definierte Entfernung berechnet werden aber der Sinn erschließt sich mir nicht.
 

toby_pra

Premium Mitglied
Du muss nur folgendes Wissen: Lumen > Lux. End of Story!

Brauchts mir nicht zu danken ;)

Erst ein paar Monate hier im Forum und glänzt schon mit solch
einem Fachwissen...:argw:

@Cyber

Erfahrungsgemäß sind die Lumenangaben in der artikelbeschreibungen
wesentlich häufiger anzutreffen. Mit einem Lux-Wert könnte ich
persönlich auch nichts anfangen.:rolleyes: