vergleich microtech tachyon - benchmade bali song 42

wunderschönen guten tag,
hab vor mir in nächster zeit eines der o.g. butterflys zu kaufen, deswegen würde ich gern wissen, welches teil ihr warum bevorzugt (falls schon jm das tachyon hat), pro - contra, usw...:rolleyes:
 
na dann kauf dir mal ruhigen gewissens das benchmade, denn hier im forum wird wohl niemand den einzig existierenden prototypen vom Tachyon besitzen...;) ;)
btw, cooler wohnort!!!:super:
 

crashlander

Mitglied
Ich hab das BM 42 und kanns nur empfehlen. Meins ist top verarbeitet und sieht auch gut aus. Von der Balance her isses auch sehr gut.

Wenn man sich so Microtechs Zuverlässigkeit hinsichtlich Einhaltung von Lieferterminen anschaut (zumindest was hier im Forum darüber gepostet wurde), solltest Du wahrscheinlich nicht darauf spekulieren, in D demnächst ein Tachyon erwerben zu können.
Und das Benchmade ist mit Sicherheit billiger !
 

Twist

Mitglied
Kann mal jemand nen Link zu den Custom Balis von Benchmade geben? (Wo Klingenformen und Griffe und so aufgelistet sind).
Und kann man da eigentlich den Klingenstahl variieren?
 

Morpheus

Mitglied
Is ja schon ein bisschen älter der Beitrag, aber da ich auch Kurz vor der Entscheidung (BM42 oder Tachyon) stehe, wäre eine Fortführung wirklich sehr wünschenswert :D
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Willst Du ein gutes Bali, nimm das Benchmade. Ist wie oft bei MT. Das Tachyon ist meines Erachtens von der Verarbeitung deutlich besser zum doppelten Preis - das muss jeder selbst wissen.
Ich hab ein Tachyon, damit ist das Thema Bali fuer mich beendet. Haben Muessen tut man das sicher nedd.

Gruesse
Pitter
 

Morpheus

Mitglied
Naja, beim MF-Treffen in Hannover hatte ich ja ein Tachyon in der Hand und das hat mir schon ziemlich gut gefallen.

Was jetzt noch fehlt, wäre ein direkter Vergleich zwischen den Beiden ;)

Ich weiß halt nicht, wie groß der Unterschied zum Benchmade ist, weil ich in Natura noch keines gesehen habe :argw:

Gibt es jemanden hier im Forum, der beide Messer kennt/hat und die Differenzen einmal auflisten könnte?

Ich habe auch noch keine große Ahnung von BaliSongs - welches ist für einen Newbie besser geeignet?
(Unabhängig vom Preis des jeweiligen Messers)
 

Morpheus

Mitglied
bali-smile3.gif
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Original geschrieben von Morpheus
Was jetzt noch fehlt, wäre ein direkter Vergleich zwischen den Beiden ;)Ich weiß halt nicht, wie groß der Unterschied zum Benchmade ist, weil ich in Natura noch keines gesehen habe :argw: Gibt es jemanden hier im Forum, der beide Messer kennt/hat und die Differenzen einmal auflisten könnte?

Also beide haben eine Klinge und nen Griff hintendran ;-) Im Ernst, was will man lange auflisten, das musst Du schon in den Fingern haben, damit Du Dich entscheiden kannst. Das ist keine Frage der Funktion, sondern was Dir halt besser gefällt. Schneiden tun beide, wackeln tut bei beiden nix und auch beim BM gibts nix zu kritisieren.
Vielleicht hilft Dir der Bericht auf http://www.balisongcollector.com/tachyon1.html
udn das Tachyon zerlegt gibts auf http://www.balisongcollector.com/tachyon/tachyonDisassembly.html

BTW, mit welchem diese Balirumgezwirbel Gedoens besser geht - das kann ich Dir nedd beantworten. Kann sein, dass es da nen Unterschied gibt, nur mach ich ein Bali halt immer mit zwei Händen auf ;-)

Gruesse
Pitter
 

kababear

Mitglied
ehm das tachyon hat doch wälzlager in den achsen oder:argw: ??
da stellt sich einem kleinen techniker wie mir die frage warum die da wälzlager einbauen, die man einfach rausnehmen kann....meiner meinung nach müssen wälz-& kugellager einigermaßen fest eingebaut werden (presspassung) damit se richtig arbeiten können(hab ich jedenfalls so gelernt...)
kaba
 

crashlander

Mitglied
Ich habe ja das BM und konnte beim Forumstreffen in Nürnberg das Tachyon befingern. Ich glaube Pitter hat treffend gesagt: Das Tachyon ist besser verarbeitet zum doppelten Preis. Dem stimme ich zu.
Das BM ist auch sehr gut verarbeitet, sieht "bali-mäßiger" aus und ist ein Stück größer als das Tachyon. Und es liegt besser in der Hand.
Beim Öffnen und schließen haben die Griffstücke ordentlich Spiel, das ist aber wohl beabsichtigt, um besser wirbeln zu können. Wenn die Verriegelungslasche geschlossen ist, sitzt alles bombenfest.
Das Tachyon ist immer spielfrei, auch beim Öffnen und Schließen, da merkt man schon nen Unterschied. Bringen tuts einem aber nix. Da auch die Verriegelungslasche hier sehr stramm sitzt, könnte es Probleme beim einhändigen Öffnen/Schließen geben.

IMHO sind die beiden Messer schwer vergleichbar, da sie andere Ansprüche haben. Das BM ist DAS klassische Balisong, Design, Ergonomie und Materialien stimmen einfach.
Das Tachyon ist typisch Microtech und versucht, sehr taktisch rüberzukommen. Ob das Sinn macht, weiß ich nicht.
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
@kababear: Aeh, bin kein Techniker, keine Ahnung, was man "muesste". Aber die Lagerung beim Tachyon funktioniert einwandfrei, leicht, kein Spiel. Zumindest im jetzigen, neuen, Zustand. Ueber den kommts bei mir aber wohl auch nicht raus ;)
Ist das so mit den Wälzlagern?. Ich hab an der Hinterradfederung meines Fahrrads zig Wälzlager - Titanachsen in Rotgussbuchsen - das funktioniert seit Jahren probelemlos. Einmal im Jahr saubergemacht und a bisserl Fett rein, fertich.

Gruesse
Pitter
 

Morpheus

Mitglied
Vielen Dannk für Eure schnellen Antworten :super:

Ich habe mich jetzt erst mal für's Benchmade entschieden. :steirer:

Vielleicht kommt später ja noch ein Tachyon hinterher. :irre:
 
Zuletzt bearbeitet:

kababear

Mitglied
Original geschrieben von pitter
an der Hinterradfederung meines Fahrrads zig Wälzlager - Titanachsen in Rotgussbuchsen
ehm...wenn das einfach nur ne achse in ner buchse is, is das kein wälzlager... das is einfach nur ne billige spielpassung. ein wälzlager besteht aus nem innen und nem aussenring mit vertiefung, in bzw. zwischen denen sich kleine stäbchen aus gehärtetem stahl befinden (mini-walzen:)). bei kugellagern sind halt statt der walzen kugeln drinn... schau dir nochmal die seite an, auf der er das MT zerlegt hat, da erklärt er das sogar mit bildern :D
kaba
 
Habe mir eben das Tachyon im Netz angesehen...
Ich finde es rein optisch völlig stylisch.
Ende letzten Jahres kaufte ich das Weehawk mit onidisierten Titangriffschalen von Benchmade.
Irgendwie mußte ich das Defizit aus meiner Jugend ausgleichen.
Da hatte ich nur diese billig Balis aus dem Armeeshop.
Nach 3 Tagen wahren die meist hin.
Es ist halt mehr der Klassiker. Was nervt, ist die Verriegelung, die sollte man vielleicht demontieren.
Ehrlich gesagt überlege ich, ob ich mir das Tachyon hole...
 

Thomas Wahl

Mitglied
Hi!
:( äh... sind Schmetterlingsmesser (Balisongs) jetzt nicht verboten worden, oder habe ich da mit dem neuen Waffenrecht (neulich im Messermagazin) was falsch verstanden...

:staun: :boes: :ack:
 

Vogel75

Premium Mitglied
Auch nachzulesen im Forum "Politik & Recht": Zur Zeit wird über das neue Waffenrecht noch beraten und es ist noch GAR NIX beschlossen. Allerdings steht ein Verbot von Butterflies in der Neufassung drin, d.h. erst wenn die Änderung durchgeht und beschlossene Sache ist, dann wird´s kritisch. Und bis dahin wollen wir schön brav an unsere Abgeordneten Brieflein und Mails schreiben damit die immer wieder dran erinnert werden, daß sie nicht allein in diesem land leben ... :haemisch: :haemisch: :haemisch: