Usps ,Dhl ,Gls???

SME V

Mitglied
Hallo,

Ich weis ich weis das tehma wurde schon bis an die grenze besprochen ich habe auch schon 1 std. in der datenbank verbracht.
Totzden habe ich unterschiedliche aussagen gefunden und wolte mal fragen wie sich das tatsächlich verhält.
Bei Import aus den Usa mit Usps wen man nicht selbsverzoller draufscheibt kommt das Paket dann automatisch mit Gls an also mit zusatzgebühren oder kann man es beim Zollamt abholen.Oder läuf das mit der heutigen Dhl(Post) anders.
Vielen Dank im voraus für eure antworten.

Gruß
Georg :rolleyes:
 

mark23

Mitglied
Hallo!

AFAIK wird ein Paket, das mit USPS kommt, automatisch von GLS verzollt. Der Hinweis "Selbstverzoller" wird nur für den Fall akzeptiert, daß Du als Selbstverzoller bei GLS registriert bist. GLS schreibt dann 1 bis 2 Wochen später eine Zahlungsaufforderung über die angefallenen Gebühren, Zölle und Einfuhrsteuern. Vorteilhaft kann dabei sein, daß GLS bis zu einem bestimmten Betrag eine Pauschale Einfuhrsteuer von 13,5% erhebt, im Vergleich zu der Kombination aus Zoll und Einfuhrsteuer.

Bei der Post verläuft es meiner Erfahrung nach ähnlich. Die Lieferung wird zugestellt und in den meisten Fällen muß man die angefallenen Gebühren, Zölle und Einfuhrsteuern direkt dem Postbote bezahlen.

Gruß

Mark23
 

SME V

Mitglied
Gebühren?

Das geht ja noch mit den 13,5 % bis 350.- euro weis jemand wie hoch die Verzollungsgebühren sind bei der Gls steht nämlich nicht in der home?

Vielen Dank für die schnelle antwort!

Gruß
Georg
 

darkblue

Mitglied
Zu der Thematik der verschiedenen Logistic-Unternehmen habe ich auch noch eine Frage.

Wenn der Amy über USPS versendet, erfolgt die Auslieferung hier über GLS.

Welches Unternehmen liefert jedoch hier in Deutschland aus, wenn der Amy über FedEx versendet? Deren Distribution in Deutschland oder deligieren sie das weiter?

regards
 

MarkusS

Mitglied
Original geschrieben von mark23
Vorteilhaft kann dabei sein, daß GLS bis zu einem bestimmten Betrag eine Pauschale Einfuhrsteuer von 13,5% erhebt, im Vergleich zu der Kombination aus Zoll und Einfuhrsteuer.

Ich bin mir ziemlich sicher das GLS weder Zölle noch Steuern erhebt. Bestenfalls macht GLS eine Zollanmeldung - es sei denn der §23 der Abgabenordnung wäre in der letzten Zeit geändert worden.

Gruss
Markus
 

Floppi

Mitglied
Original geschrieben von darkblue
Welches Unternehmen liefert jedoch hier in Deutschland aus, wenn der Amy über FedEx versendet?

FedEx. Hab mal 'ne Lieferung durch die bekommen. Hab normal Zoll und Mwst. gezahlt. Bearbeitungsgebühren: Keine.

Und eh Du fragst: UPS wird durch UPS geliefert. (Warum sollten die globalen Spediteure auch Ihre Arbeit abgeben???)
 

Floppi

Mitglied
Original geschrieben von darkblue
z. B., weil FedEx in den ländlichen Gegenden (zumindest hier) so gut wie gar nicht vertreten ist.

Da wird aber vorher überprüft, ob die überhaupt liefern. Übergaben an andere Spediteure wären mir neu.
 

mark23

Mitglied
Original geschrieben von MarkusS
Ich bin mir ziemlich sicher das GLS weder Zölle noch Steuern erhebt. Bestenfalls macht GLS eine Zollanmeldung - es sei denn der §23 der Abgabenordnung wäre in der letzten Zeit geändert worden.

Da nimmt es ja einer ganz genau. Also dann will ich das nochmal klarstellen, weil es ja sonst überhaupt keiner versteht. :rolleyes:

Ja, genau genommen führt GLS lediglich eine Zollanmeldung durch, nach ein bis zwei Wochen bekommt man einen Brief in dem mitgeteilt wird, daß man einen Betrag X (nämlich EUR 9,50 Gebühren plus Zölle und Einfuhrsteuern / entspr. 13,5% vom Warenwert inkl. Versandkosten) auf ein Konto von GLS überweisen soll, da GLS mit Zoll und Einfuhrsteuer für den Empfänger in Vorleistung getreten sei ...

Hallo Markus! Kapiert? :p

Mit freundlichen Grüßen

Mark23