Unterschiede beim Schleifen diverser Stähle

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

mike7

Mitglied
Hallo,

nach dem freundlichen Hinweis in der Kaufberatung, möchte nun hier meine Frage stellen.

Ich beabsichtige mir ein hochwertiges EDC-Messer zu kaufen. In meinem Bestand gibt es bislang wohl keinen Stahl mit besonderen Herausforderungen. Beim Neukauf könnte dies anders werden, da ich einen hochwertigen und entsprechend widerspenstigen Stahl versuchen möchte.

Wie unterscheiden sich 154CM / S30V / D2 in der Schleifbarkeit?

Geschliffen werden sollen sie auf dem Ziesche Stein und anschließend mit dem Shapton 2000. Als Schleifhilfe habe ich mir eine Art Brücke mit angepasstem Winkel über dem Stein bauen lassen. So muss ich nicht zirkeln, um den korrekten Winkel zu halten. Habe ich aber aus Zeitgründen bislang nicht probieren können.

Sind bei den genannten Stahlarten aus Eurer praktischen (!) Erfahrung heraus Probleme in der Handhabung beim Schleifen zu erwarten?

LG

Mike
 

daenou

Mitglied
Bitte beachte den Unterschied zwischen Schleifen und Schärfen! Im Titel fragst Du nach Schleifbarkeit, im Text geht es aber um das Schärfen, also um das Formen einer Fase bzw. um das Abziehen, also das Aufrichten einer umgebogenen Fase.
Schleifen ist dagegen das Umformen eines Stück Stahls, in der Regel mittels Schleifpapier oder Schleifleinen. Dies macht man meist mit weichgeglühtem Stahl, nicht am fertigen Messer.

Bezüglich Schärfbarkeit der von Dir genannten Stahlsorten gibt es bereits viele Beiträge in diesem Forum. Grundsätzlich ist das Schärfen umso schwierigen, je höher der Chromgehalt ist. Chrom bildet relativ grosse und harte Carbide.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.