Unterschied BM Osborne 770 und 771?

K-T

Mitglied
Kann mir jemand sagen, wo der Unterschied zw. den beiden Modellen liegt? :confused:

Hat jemand Erfahrung mit einem dieser Messer mit Carbongriffen?
Sollte man eher Aluminium oder CF Griffe wg. der Verlässlichkeit nehmen?
 

beagleboy

Premium Mitglied
770 = Carbongriff
771 = Alugriff
Ist wohl hauptsächlich Geschmackssache, was man bevorzugt. Mir hat beim 770 die Kombination von Carbon mit dem Stonewash-Finish (das bei BM auch als "Satin" bezeichnet wird, ohne Unterschied zu den eigentlichen Satin-Finishes) nicht so gefallen. Robuster ist wohl Alu, schätze ich. Aber es handelt sich hierbei ja ohnehin nicht wirklich um einen "Heavy-Duty-Folder", oder? ;)

Übrigens gibt´s z.Zt. noch eine Sonderausführung des 770 mit grün-schwarzem G10-Griff und polierter D2-Klinge. Ist ein besonders schönes Exemplar. Kannst ja mal schauen.
 

K-T

Mitglied
Du hast vollkommen recht, es geht hier nicht um einen heavy-duty-folder, eher etwas, was man gut tragen kann und lange hält (ich erinnere mich nur an mein Spyderco, was ich vor sicherlich 6 Jahren gekauft habe und funktioniert immer noch ganz gut). Ich bin von den Axis locks ziemlich überzeugt, da die scheinbar das weicheste sind, was ich je erlebt habe - wobei ich nicht so wahnsinnig viel Ahnung habe. ;)
Ich tendiere eher zu dem Carbongriff mit der schwarzen BC1 Beschichtung.

Wo finde ich denn Bilder von den Messern, die wirklich aussagekräfig sind (also keine Briefmarkensammlung!!;) )?
 
Zuletzt bearbeitet:

beagleboy

Premium Mitglied
04050021ab.jpg


:D

770.jpg


(Das obere Bild ist von mir, das untere von Benchmade ausgeliehen.)
 
Zuletzt bearbeitet:

K-T

Mitglied
Ist denn eigentlich so eine limitierte Auflage nicht viel zu schade, um täglich gebraucht zu werden?
 

K-T

Mitglied
Guck mich nicht so an :argw:, ich will es ja benutzen. :D Ich dachte nur, dass ein auf 500st. limitiertes Messer eher ein Sammler Objekt ist - manch einer könnte die Stirn runzeln und dem schönen Sammlerstück hinterher trauern, wenn es nach einiger Zeit nicht mehr so neu aussieht. :glgl:
 

crashlander

Premium Mitglied
Bei einer Auflage von 500 Stück und anbetracht der Tatsache, daß Benchmade ja fast so viele Limited Runs wie normale Messer macht (so kommts mir jedenfalls vor ;) ), dürfte die Wertsteigerung bei dem Messer nicht so dolle sein. Von daher ist es genauso schade zum Benutzen wie ein normales. Nämlich gar nicht. Außerdem ist jedes Messer zu schade, um es nicht zu benutzen. Eigentlich. IMHO. Aber es kommt ja immer anders als man denkt.
 

K-T

Mitglied
Ich versuche mich ja auch nur in die Sammlerseele unserer Messersammler zu versetzen. Vom Messersammeln habe ich soviel Ahnung wie ... naja ... egal. :hmpf:
 

darkblue

Mitglied
Hi K-T

Nachdem Du jetzt schon ein größeres Foto von dem 770 hat, hier noch kurz noch zwei von meinem 771-01.

Vielleicht hilft Dir das bei Deiner Wahl. ;)

1.4.5.1 Benchmade%20771-01%20offen.jpg


1.4.5.2 Benchmade%20771-01%20geschlossen.jpg


regards
 
Zuletzt bearbeitet:

K-T

Mitglied
Beagleboy, danke für den interessanten Testbericht - den muss ich mir nocheinmal ganz genau durchlesen. :super:
Darkblue, danke für die beiden Photos. Auf dem kleinen Photo der Benchmade homepage kommt dieses doch sehr interessante Muster gar nicht richtig zur Geltung. Sehr schick. ;)