Unerklärlicher Rost

TimM.

Mitglied
Tach Leute!

Vor einer Woche habe ich mein CRKT M16-03Z erhalten. Sauscharf und auch ansonsten 1A, das Messer. Habe es bereits zweimal mit Tuf-Cloth behandelt, doch was fällt mir heute auf?
Obwohl außer Rasiertest und ähnlich kleinen Schneidaufgaben (Schnur) nichts gewesen ist, zeigt der Stahl (AUS6) - und nicht nur an der Klinge, auch wenn es dort am meisten ist - schon einigen Flugrost! :(

Was ist denn da los?

Mein Neck Peck hat mittlerweile ein knappes halbes Jahr ohne Tuf-Cloth-Pflege (das habe ich nämlich mit dem M16-03Z mitbestellt), regelmäßig Schweiß (als Neck-carry) und eine Menge kleiner Schneidaufgaben bewältigt, besteht aus dem gleichen Stahl und verfügt auch über das gleiche, rostanfällige bead-blast-Finish. Da hatte ich bisher noch nicht die geringsten Rostprobleme.

Und noch was: wie krieg ich den Rost am besten weg, ohne das Finish zu zerkratzen?
 
Zuletzt bearbeitet:

DeadlyEdge

Mitglied
Hi, Nachbar!
Soweit ich gehört habe, kann so ein Phänomen daran liegen, daß mit dem Strahlmittel (Perlen oder sandähnliche Keramikpartikel) vor dem Strahlen des "rostfreien" Stahls niedriglegierte/unlegierte Stahlwerkstücke gestrahlt wurden. Da etwas von dem "Billigeisen", was an dem Strahlmittel haften geblieben ist, dann auf der gestrahlten Klinge aufgebracht wird, bildet sich dort Flugrost. Andererseits ist so ein gestrahltes Finisch - auch bei hochlegierten Stählen - ziemlich korrosionsfördernd (wie du selbst sagst), also kann der Rost doch von der Klinge stammen. In letzer Zeit schwitzt man viel, gelle?
Entfernen dürfte kein Problem sein (z.B. mit so einem Scotch Brite Schwamm), es kann ja nix weiteres als voluminöser, poröser, wasserhaltiger Flugrost sein.
Gruß,
Martin
 

TimM.

Mitglied
Danke! :super:

Hab´s mittlerweile schon mit der rauen Seite eines Spülschwamms wegbekommen und wieder Tuf-Cloth aufgetragen. Mal sehen, wie´s weitergeht mit der Rostanfälligkeit.

@Martin
Mail mir mal deine Tel.-Nr., damit wir uns mal über das HD-Treffen austauschen können (das ist wohl praktischer als mailen).
 

zorro_43

Mitglied
Jau, Radiergummi ist nicht verkehrt!
Aber mit dem Scheuerschwamm wäre ich vorsichtig. Der macht ganz schön Kratzer! Da kannst du gleich Schleifpapier nehmen.
Ich würd's mit Kriechöl und Lappen versuchen.

Zorro
 

TimM.

Mitglied
Ja, das mit den Kratzern hab ich mir auch gedacht und war daher vorsichtig. Hat nur wenig Spuren hinterlassen für meinen Geschmack, schließlich ist das Messer auch ein User und kein Vitrinenfüller, ich wollte nur nicht, das evtl. Kratzer zu auffällig sind, aber so wie´s jetzt aussieht, isses ganz in Ordnung.
 
Zuletzt bearbeitet: