...und wieder eine neuer Messerhersteller: Bark River Knife & Tool

ozelot

Mitglied
Hallo zusammen,

den Link hab ich gerade beim durchstöbern ein paar Foren entdeckt.
Auf jeden Fall sind da ein paar echt Interessante Sachen dabei - hoffen wir mal daß die es auch auf den deutschen Markt schaffen. :hehe:

www.upperpeninsula.biz

So weit ich gelesen hab gehört die Firma Mike Stewart, der wohl früher zu Blackjack gehört hat.
 

HankEr

Super Moderator
Ja, da sind ein paar schöne, klassisch-praktische Teile dabei, die durchaus die eine oder andere Lücke bei den Serienmessern füllen.
 

Nidan

Mitglied
Also ich find die Messer nach den Bildern ein bisserl sehr langweilig. Irgendwie schauen die alle recht gleich aus.

Aber ich mag das Bild mit den Hirschen ! :hehe:
 

darley

Mitglied
Blade Steel: A-2 Tool Steel
Hardness: 58-60RC Blade
Thickness: .150 inches
Blade Length: 4 inches
Overall Length: 7.75 inches
Weight: 2.8 ounces
Construction: Full Tang

Highland
Green Canvas Micarta

alles in zeitlos schlichter und schöner form und für grad mal schlappe

$69.95

was will man als user mehr???


bernd
 
A2 ist doch ein Kohlenstoffstahl, oder?

edit:

Habe schon was dazu gefunden, hat sich erledigt. Unter A-2 im Forum suchen, nicht A2.
 
Zuletzt bearbeitet:

dcjs

Mitglied
darley hat es auf den punkt gebracht: was ist an diesem messer für den preis verkehrt?

woodland-green.jpg
 
Ich kann bestätigen das der Eigentümer von Bark River Mike Stewart ist,er war der frühere Eigentümer von Blackjack-Knives und nach seiner Pleite mit Blackjack, Manager bei Marbles. Weiterhin ist er noch Eigentümer der Marke John Ek Commando Knives.

Jetzt fertigt er wieder selber Messer und zwar John Ek und Bark River als eigene Linie und Blackjacks für Ken Warner.

Durch meinen Handel mit Blackjacks kann ich auch die Bark River Messer besorgen, wer Interesse hat soll sich einfach mal melden. Kosten werden die dann in etwa das 1,3-fache des Dollarpreises.

Beispiel: Messer $ 100,- kostet dann € 130,-

Gruß

Blackjack-Knives.de
Marco Stanzel