... und nochmal Bandschleifer

zorro_43

Mitglied
Hi!

Ich hab meinen Boss davon überzeugt, dass wir unbedingt einen Bandschleifer brauchen. Ich war dabei wohl so erfolgreich, dass ich jetzt statt dem von mir vorgeschlagenem Electra-Beckum ein Flott-Monster mit 3 Kw da stehen habe.
Für viele Sachen ist das echt genial. Das schafft was weg!

Aber für kompliziertere Formen ist es zu "Verbaut".
Deshalb meine Frage:
Die Bandspannung wierd über einen Hebel und Feder gewährleistet.
Was passiert wenn ich auf die Flachschleifplatte aus Graphit eine schmalere Stahlplatte schraube um Absätze schleifen zu können?

Wird dann die Bandspannung zu hoch? (Oder gleicht die Feder das in ausreichendem Masse aus?)

Wie verhält sich eigentlich so eine Graphitplatte?
Nutzt die Unregelmässig ab? (Durch punktuelles schleifen)
Kann man da überhaupt reinbohren? (Oder zersplittert die dann in 1000 Teile?)

Kann man Graphitplatten austauschen?

Ich hab halt garkeine Erfahrung mit so einer Industrie-Maschine.
Vielleicht hat ja einer sowas auf der Arbeit und kann mir ein paar Tips geben?

Zorro