Und noch was zum Thema Färben......

Wolfgang Dell

Mitglied
hier noch ein Tipp zum Thema Färben.
Griff eines Messers aus RINDERKNOCHEN!
Rinderknochen bleichen mit Wasserstoffsuperoxyd und zwar nachdem er so gut wie fertiggestellt ist.
Der Färbvorgang erfolg mit Haarfärbemittel von Schwarzkopf!!!(oder andere). Ergibt irre Farbgebung und dringt tief ein. Nach dem Polieren muß lange überlegt werden um festzustellen welches Material verwendet wurde.
Rinderknochen gibst beim örtlichen Schlachter, der weis auch den mit der dicksten Rinde. Kostet in aller Regel nichts.Sieht echt prima aus, hab leider kein Foto mehr.
Vorherige Experimente ergeben bessere Ergebnisse!!
Tschau denn
Wolfgang
 

Buddy

Mitglied
das klingt ja sehr interessant. kann man da auch "strähnen" reinbekommen, so wie bei micarta? wie lange muß das färbemittel einwirken?
Übrigens ist wasserstoffsuperoxid die veraltete bezeichnung für wasserstoffperoxid (H2O2) nicht das sich nacher jemand wundert das er das nicht finden kann. Aber wie hoch sollte die Konzentration sein? nicht das die nacher so stark konzentriert ist das der schöne knochen in flammen aufgeht! ist schließlich ein starkes oxidationsmittel.
ich glaube das probiere ich mal aus

Grüße Buddy
 

Wolfgang Dell

Mitglied
Hi Buddy, deine fragen kann ich nicht so ohne weiteres beantworten. Ich mach das immer alles nach Gefühl. Ist auch beim ätzen so, ich kann die Verhältnisse nie sagen, aber es klappt immer. Ist reine gefühlssache. Try it you'll like it.
Wolfgang
 

Buddy

Mitglied
ok, dann werde ich mich wenn ich mit dem schmieden fertig bin mal ransetzten. aber einen tipp bitte noch, verdünst du das H2O2 wenn du es kaufst, ich will da sparsam mit sein, weils ja doch nicht ganz billig ist da wo ich das kaufen kann.

danke Buddy
 

luftauge

Mitglied
Versuche es mal in einer Apotheke, da kannst Du kleine Mengen in gewünschter Konzentration mischen lassen, ist gar nicht so teuer, man kann das Zeug auch zum Bleichen, bzw. zum Entfernen von Stockflecken oder Blauschimmel (in/an Holz) einsetzen.

Gruß Andreas/Luftauge
 

Buddy

Mitglied
ich gehe lieber in die drogerie, da ist das etwas billiger und mit wasser mischen kann ich das auch noch. Wozu hat man den schließlich einen Chemie-leistungskurs :hehe:
aber das mit den blauschimmel ist ein guter tipp

vieln dank Buddy
 

Flaming-Moe

Mitglied
Versuchs doch mal in nem Friseurgeschäft.

Ich hab vor einiger Zeit supergünstig Wasserstoffperoxid dort erstanden.

Die waren so nett, mir ne ausreichende Menge für ein Appel und ein Ei zu überlassen. Ist auf jeden
Fall besser als das Zeug aus der Drogerie. Die haben auch verschiedene Stärken.
12% ist glaub ich die aggressivste Sorte, die man da bekommt.

Einfach mal nachfragen...
 

Buddy

Mitglied
das ist ja nicht schlecht. ich bekomme da nur 12%tige den virtel lieter für 6,5oDM

wenn ich 30%tige für den doppelten preisbekomme, dan lohnt sich das ja nicht.

wo wir gerade dabei sind, wie hoch sollte die denn ungefair sein zum bleichen?

Grüße Buddy
 

Buddy

Mitglied
so, hab mir jetzt riesige knochenscheiben von meinem metzger schneiden lassen, so 3 cm dick 7cm hoch und 13cm lang aber wie stark soll das H2=2 denn nun sein zum bleichen?? hab hier im forum noch nix dazu gefunden. oder kann ich auch was anderes nehmen?

Grüße Buddy
 

Aleena

Mitglied
H2O2

Hi Buddy,

so 8-10% (wahrscheinlich gehen auch die 12%) sollte es schon haben.
Aber sauber müssen die Knochen vorher schon sein.
Blut oder anderes Gewebe gibt eine riesen Sauerei - schäumt wie die Hölle - und zerstört das H2O2.
Ansonsten viel Glück.:rolleyes:
 

Buddy

Mitglied
danke aleena,
hab die heute schon 1h gekocht, will gleich nochmal anstellen und nochmal so 1-2h kochen und das dann mal mit NaOH Lsg. ausprobieren. mal sehen wie das wird. wenns nix wird werde ich das mit H2O2 versuchen, danke für Konzentrationsangabe.

Grüße Buddy
 

Buddy

Mitglied
eine unschöne welt

ich erwache soebend aus meien nachmittagsschläfjen und gehe sofort nach draußen um zu gugen wie weit meine knochen sind. doch was muß ich sehen. die von meinem metzger mühevoll in scheibengesägten rinderknochen haben sich zerlegt. die sind beide einfach in der mitte durch, beide, und richtig porös sind die auch.:angst: beim sägen sahen die richtig maßiv aus. selbst der metzger hat gesagt, das die scheinbar recht maßiv sind. doch nu nach etlichen stunden kochen sind die richtig schwamartig. ein schöner sch*** das hat sich dann wohl erstmal für mich erledigt mit den knochen.:(

oder hat noch jemand nen tipp welche knochen m,an nehmen kann, die in etwa solche dimensionen erreichen? und nicht schwamartiges gewebe haben.


Grüße Buddy
 

Camig

Mitglied
K(n)ochen

Hi Buddy,

mit welchem Knochen hast Du es denn versucht?

Alle dicken Röhrenknochen haben in der Mitte einen schwammartigen Hohlraum ("Markknochen" - "Knochenmark"), nur die äußere Schicht ist massiv ( je nach Knochen, Tier und Herkunft bis zu 10mm ).

Besonders geeignet sind meines Wissens Schienbein- und Oberschenkelknochen.

Zu viel NaOH und zu langes kochen können auch die Struktur schädigen.

Nicht aufgeben, Du wirst noch der beste Freund deines Metztgers.
 

Buddy

Mitglied
danke camig,
ich habe den gelenkkopf vom oberschenkel einer muhkuh genommen. sah recht masiv aus, war auch recht hart (daumennagelprobe) ich habs dann nur mit wasser, ohne NaOH gekocht. naja, ein vorteil hat das aber, irgentein tier hat sich die scheiben gleich vom kompost geklaut:p

hast du einen tipp für mich welches tier ich als nächstes mal ein bein absägen sollte:D (bitte nicht wörtlich nehmen)


Grüße Buddy

PS: werde demnächst nochmal einen thread zu dem thema aufmachen
 

Camig

Mitglied
Knochen

Hi Buddy,

Muhkuh ist schon ok, aber die Anatomie sagt, daß der Gelenkkopf hauptsächlich aus Knorpel besteht. Der löst sich auf wie ein Bonbon.

Die besten Teile sind aus der Mitte der Knochen: hier ist der äußere feste Teil ("Kompakta") am dicksten und massivsten.