Unbekannter Böker-Ösi

N.konitz

Mitglied
Nabend schön!

Ich hab von nem bekannten ein Linerlock Messer geschenkt bekommen, welches er zum säubern zerlegt hatte. Jetzt hat er aber einen Teil der Schrauben und eine Unterlegscheibe verbummelt:irre:

Naja, nu hab ich es geerbt:hehe:

Hier aber meine eigentliche Frage:

Welches Model ist es?

Klar, ist die Magnum Reihe (steht ja drauf), ich habe meinen Händler gefragt und die Antwort: "Die ändert sich ständig". Und noch dazu hat er es 2008 in Österreich gekauft...Ein Besuch auf der Böker-Homepage hat nur ein evtl Bauverwandtes gezeigt:

http://www.boker.de/taschenmesser/magnum/klassische-taschenmesser/01MB604.html

Hier jetzt mal die Bilder:








MfG Niclas
 
Zuletzt bearbeitet:

kanji

Super Moderator
Hallo,

ich habs dann mal ins richtige Unterforum verschoben.

Also mich stört ein wenig die silberne Öffnungshilfe, das Ding sieht ein klein wenig nach nem Clone aus.

Vielleicht kann Beagleboy was dazu sagen.
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Ich hab mal ne ganz andere Frage - weils mir in letzter Zeit vermehrt auffällt:

Muss es sein, dass man auf schlechte, verwackelte Fotos mit 7 Megapixel Auflösung verlinkt?

Muss es sein, dass man denen, von denen man Hilfe erwartet, einfach ein paar Brocken hinschmeisst, und sich in Text und Bild nicht einmal mal ein Mindestmaß an Mühe gibt. Und nein, da muss man nicht Fotograf gelernt haben und es braucht auch keine dolle Ausrüstung. Selbst mit nem aktuellen Handy und der Schreibtischlampe bekomme ich akzeptable Bilder hin. Und um Bilder kleiner zu machen, gibts zig kostenlose Programme. Das ist eine Frage des Wollens und des Respekts denen gegenüber, denen man etwas mitteilen möchte.

Und brauchts wirklich für jede zusammengedengelte Chinamöhre einen Thread? Egal, ob da jetzt Magnum, Smith&Wesson oder sonst ein Roman auf der Klinge steht?

Ich sag mal: Dreimal nein. Ich weiß, dass es höchst unmodern ist, Respekt und ein Mindestmaß an Mühe, Zeitaufwand und Stil zu fordern. Nur ist mir dummerweise vollkommen schnuppe, was modern ist. Und noch mehr blöderweise wird man an meinem altmodischen Anspruchsdenken nicht vorbei kommen, wenn man hier mitspielen möchte.

Also bittschön mal mehr Mühe und mehr Respekt. Oder ich lösche konsequent, was meiner Meinung nach dem Stil des Forums nicht angemessen ist. Wer das nicht verträgt, möge bitte twitter, facebook, youtube oder andere Foren nutzen.

Pitter
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
@pitter:
ein bisschen weniger sarkasmus hätte es auch getan.

Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Vermutlich nicht.

Wenns nur um diesen Beitrag ginge, würde ich hier nicht schreiben, sondern Dir eine mail schicken ;). Es fällt mir aber auf, dass hier in letzter Zeit immer mehr hingerotzte Anfragen oder "Berichte" gepostet werden, die einfach nicht dem entsprechen, wie man im Messerforum miteinander umgehen sollte.

Denn die Konsequenz daraus ist, dass die, die das "Fach" auch mit Inhalt füllen, keinen Bock mehr haben, hier zu schreiben.

Das Messerforum macht (fast) seitdem es das Forum gibt einen Eiertanz, um Diskussionen über mehrere hundert oder mehrere tausend Euro teure Messer, über taktische Messer, über Droppointwüsteneisenholzmesser, über die Benennung einzelner Karbide mit Vornamen, um Fragen nach einem 20 Euro Messer, Anfängerfragen, Expertenfragen - schlicht die ganze Bandbreite des Themas - unter einen Hut zu bekommen. Das ist so von mir gewollt. Auch wenn ich weiß, dass das eben nicht immer gelingt. Weil vieles Anfänger überfordert und ebenso vieles die Fachleute langweilt.

Wenn das klappen soll, ist der geringste gemeinsame Nenner der Respekt untereinander. Und der zeigt sich in einem Forum eben auch daran, dass man sich bei der Erstellung seiner Beiträge soviel Mühe wie möglich gibt.

Pitter