umgebauter "Dremel"-Bohrständer

luftauge

Mitglied
Ich habe mal wieder gebastelt, musste sein, ging nicht anders. Der puckelige Kunststoffhandhebel mit der grottigen Zustellung hat einfach genervt. Jetzt kann ich mm-weise zustellen, mit entsprechender Skala ginge es auch genauer - reicht aber, wie es jetzt ist, vorläufig zumindest.

Da ich von solchen Teilen meist zwei habe, habe ich den unbenutzten endlich aus seiem Schrankgefängnis befreit - lag da schon seit 2003 (!!). Von allen unnötigen Ecken, Kanten Innereien und Vorbauten befreit, und neu bestückt mit einer Ruder-Pedalverstellung aus einer Grob115.
Nicht wundern, ich kaufe sowas nicht weil es bei Aldi günstiger ist, ich warte, bis diese Artikel reduziert sind... :cool:

Gruß Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:

cph

Mitglied
Hallo,

interessant, kannst Du noch mehr fotos machen, wo man eine bessere Übersicht bekomt?
Ich wollte mir die original Dremel Workstation demnächst holen, habe aber verstanden, dass Du eine Aldi Version hast?

cph
 

luftauge

Mitglied
Ähm... - bessere Übersicht ? Ich habe extra nur die Details aufgenommen.

Das ist der Bohrständer für den montierten Aldi-"Dremel", darunter ist ein Wolfcraft Bastel-Kreuztisch - für mehr als zum Basteln taugt er nicht. Die eine "Original"-Halterung für den Schleifer ist auf dem ersten Bild zu sehen.

Dass diese gezeigte "quick&dirty"-Montage erhebliche Schwachstellen hat, dürfte jedem Betrachter klar sein. Entweder zwei Tragsäulen oder zwei Trapezspindeln, besser wäre aber beides doppelt. Für meine Zwecke reicht es gerade eben aus, habe schon einen Probelauf damit gemacht. War schon ein Akt, die vorhandenen Teile so zusammenzuwürfeln, dass es überhaupt funktioniert :glgl:

Gruß Andreas