TV-Tipps

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Nidan

Mitglied
An alle die es noch nicht wissel sollten : Heut abend um 20.15 läuft auf Kabel 1 die für mich genialste Verfilmung der Artus-Saga aller Zeiten : John Boorman`s Excalibur

Achtung, ein bisserl düster und stellenweise blutig ist er schon und schwere Musik sollte man auch mögen ;)


Wer`s lieber heiterer mag : 20.15 Sat.1 Stuart Little .

Absolut klasse wie die die Maus hinbekommen haben :D ich mag den Film :steirer:
 

Tierlieb

Mitglied
Würden die Rüstungen nicht so grausam "Klönk" machen, wenn sie von verschiedenen Waffen getroffen werden, würde ich ihn bestimmt mal ganz gucken.
MfG, Tierlieb
 

Musashi

Mitglied
Excalibur ist für mich einer der besten "Artus"-Filme, weil [für mich zum ersten mal] mehr auf die eigentliche Artus-Legende eingegangen wurde [natürlich auch nicht völlig]. Mehr Mystik, mehr Direktheit, mehr Blut! Keine Männer in Strumpfhosen, die ab und zu in ihre Rüstungen steigen, um ihre gekränkte Ehre zu verteidigen [siehe Ivanhoe, Prinz Eisenherz und ähnliche Klassiker]. Boorman zeigt Ritter, die in Hochglanz-Rüstungen in die Schlacht ziehen, und die nach Schlacht weder innerlich noch äusserlich glänzen. Da wird nicht, wie bei Ivanhoe + Co., sauber gestorben, sondern äusserst unschön verreckt.

Meine Empfehlung für Gegner von Hollywood-Schinken!

@ Tierlieb

Wie machen denn richtige Rüstungen? :p

Gruss
Andreas
 

El Dirko

Mitglied
Machen echte Rüstungen nicht "Klöng"? :D Will das wissen, am liebsten hätte ich eine Tonaufzeichnung! ;)
Gruß
El

Kommt heute nicht auch "der talentierte MR ..."??? Kennt den einer, hab gehört das er gut ist, nicht das ich mich dann ärger.
 

thommios

Mitglied
Und ich seh lieber "23", geht um Verschwörungen usw., soll ganz gut sein. Mäuse mag ich nur zweibeinig, Mr. Ripley kenn ich langsam, Ritter sind mir heute zu düster.
Ok. Gruß und ciao:steirer:
 

Tierlieb

Mitglied
@Musashi:
Zumindest machen sie nicht bei Axt, Morgenstern und Schwert das gleiche Geräusch, noch dazu (iirc) immer in der gleichen Lautstärke.
Ansonsten: Der Schwertkämpfer kennt mindestens 24 Wörter für das Geräusch, das eine Klinge auf einem Stahlküraß macht... (offtopic dazu: What are the nine Eskimo words for snow? )

Was die Umsetzungen des Artusmythos angeht, so bin ich für alles zu haben -- Mythen werden imho immer weiter permutiert und an den eigenen zeitlichen Kontext angepaßt... für mich hätte als Thomas de Malorys Mort de Artur genau den gleichen Stellenwert wie Marion Zimmer-Bradleys Nebel von Avalon (zumindest _vor_ dem Lesen).


Was Filme angeht, schwanke ich auch noch zweischen einem weiteren Exkaliburversuch, 23 (für einen Hackerfilm gut und er hat _nicht_ Sandra Bullock) und Mr. Ripley (hat zuviele gute Schauspieler).

MfG, Tierlieb
 

ineluki

Mitglied
Original geschrieben von Nidan Achtung, ein bisserl düster und stellenweise blutig ist er schon und schwere Musik sollte man auch mögen ;)
8/B]


Insbesondere Wagners Ring zur Artussage, das ist so als ob im nächsten ST Film das SW Thema vorkommt...
 

WalterH

Mitglied
23 ... hmja, nett. Lies mal "Illuminatus!" und schau Dir den Film dann nochmal an. ;)
(OT: Ich hab das damals quasi live mitgekriegt. Ich hatte Illuminatus! damals schon gelesen, die Clifford Stoll Interviews gesehen, Zeitungsberichte gelesen etc. Ich war damals auch schon als Moechtegern-Hacker unterwegs. Da siehst Du den Film dann mit anderen Augen!)

Excalibur: Mann, das war der erste Film, den ich mir je auf Video ausgeliehen habe. Video 2000 ... da kommen Erinnerungen auf. Ich schau ihn grad wieder und muss sagen, dass die Ruestungen nicht nur "Kloenk" machen, manchmal machen sie auch "Klaeng" oder "Klunck" oder so. Und ein oder zwei mal sogar "Kling!" ;)

Ansonsten isses scho a bluadigs G'metzl! Hmpf! Aber ein suuuuuuuper Film!

-Walter
 
Zuletzt bearbeitet:

El Dirko

Mitglied
Hmm, Ich kenne blos das Buch "Kuckucksei" von Clifford Stoll. Das ist ein super Buch. Schildert die Sache halt aus seiner Sicht, geht haubtsächlich darum wie er sich an FBI,CIA, NSA etc. die Zähne ausbiss. (Keiner nahm das Problem zu der Zeit ernst.)
Dreht es sich bei Illuminatus auch darum?
Gruss
El
 

WalterH

Mitglied
Original geschrieben von El Dirko
Dreht es sich bei Illuminatus auch darum?
Ohje, jetzt hast Du mich.

Wie beschreibt man, um was es sich bei Illuminatus! dreht ... Um die Illuminaten. Und um Drogenmissbrauch. Und um ein paar Morde. Und um die Weltherrschaft. Und um Sex. Viel Sex. Und um ein gelbes U-Boot. Und um einen Computer namens FUCKUP. Und um FNORD. Definitiv. Und um die Judenverschwoerung. Und um Leviathan. Und um Nazis. Und um Eris. Und ...

Nach 100 Seiten weisst Du nicht mehr, wo oben und unten ist und am Ende lachst Du Dich tot und willst mit R.A. Wilson den dicksten Joint Deines Lebens rauchen oder Du nennst Dich Hagbard (eine der Hauptfiguren) und zuendest Dich an einem 23.5. in einem einsamen Waldstueck selbst an.

Obwohl das natuerlich sicher von den Illuminaten nur so arrangiert wurde. ;) Moment, es klingelt grad ...

-Wal
 

Tierlieb

Mitglied
Illuminatus... großes buch. Mehr kann man dazu nicht sagen. Nur zum Prinzip, so es denn hinter "Spaß haben" wirklich eines braucht: Wilson hat es "Guerilla-Ontologie" genannt, sprich: Alle 10 Seiten hat es wieder eine neue Wahrheit, eine andere wird obsolet, Fakten werden brutal mit Fantasien vermischt und irgendwie bringt er einen dazu, daß ganz toll zu finden, weil man Skepsis zur Grundhaltung macht und das für gesund hält..
Ansonsten: Ei Buch über Drogen, Sex, Äpfel und Delfine.

MfG, Tierlieb
*Besitzer von viel zu vielen Wilson-Büchern*
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Solange ein Film, Buch was mit Messern zu tun haben, kanns hier rein. Ansonsten empfehle ich de.rec.film.* oder de.rec.buecher.

Gruesse
Pitter
 

Nidan

Mitglied
Nachdem ich ihn mir gestern natürlich wieder mal angeschaut hab, noch ein paar kurze Anmerkungen zum "Excalibur"

Also ob jetzt die Rüstungen "KLÖNG* machen oder *DOING* ist mir ziemlich egal (Ok ein dauerndes gaaanz helles *PING* tät mich nerven :D ). Man darf auch nicht den Fehler machen den Film als eine Geschichtslektion auffassen, hier gehts schließlich um einen Mythos.

Dazu kommt noch, daß Boorman ja, besonders in seinen früheren Filmen,
einen starken Hang zum Symbolismus hatte, was grad in "Excalibur" überall durchkommt. Und da bleibt halt oft die "Realität" auf der Strecke. Führt aber zu wunderschönen Bildern :)

Was mich generell genervt hat, waren die Werbeunterbrechungen und daß die Schlußtitel natürlich wie immer weggeschnippelt worden sind :(

@ Ineluki : Wieso soll denn Wagner nicht passen ? Ich find Wagner paßt immer, wenn es schön dramatisch sein soll. :D Egal ob es da um den keltischen oder germanischen Sagenkreis geht. Ausserdem war nicht nur Musik von Wagner dabei, sondern auch von Orff

@ Tierlieb : In der nächsten Zeit kommt auch eine Verfilmung der "Nebel" im TV. Ich mag das Buch aber nicht besonders, mit der ganzen auf feministisch frisierten Fantasy-Schiene kann ich net viel anfangen.
 
T

Thomas Spohr

Gast
Original geschrieben von Frank
Pitter,
seit wann gibts in der Lobby "OT" ?

Bis denne!
Frank

Hallo Frank,

seit der Forumsumstellung.

Das Lobby-Forum ist nicht mehr „...die plauderecke im board, hier gehts um alles und jeden“, weil diese Definition im Widerspruch stand, zu der Direktive, „fachfremde“ und „sinnesleere“ (!) Topics zu löschen.
 

Frank

Mitglied
Thomas,
danke für die Info.
Das hatte ich im Urlaub nicht mitgekriegt und mich gestern nur gewundert, daß die Forumsmimik plötzlich anders aussah. Ich habe zwischendurch zwar mal ab und zu ins Forum geguckt, war aber sonst mehr damit beschäftigt dafür zu sorgen daß folgendes Lied stimmt:
"Es gibt kein Bier (mehr) auf Hawaii..." :haemisch:

Nix für ungut, Pitter! ;)

Bis zum 8en in der Mottenburg!
Frank
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.