Treiber komplett runterregeln

Erzengel

Mitglied
Hallo,

ich hätte gerne ein D26 Drop-in, welches über eine niedrige Leuchtstufe von ca. 2-3 Lumen verfügt und dabei noch eine möglichst lange Laufzeit bietet.
Die meisten Drop-ins mit aktuellen LEDs fangen ja erst bei 10-15 Lumen an. Gleichzeitig benötige ich für Arbeiten auf nahe und mittlere Entfernungen keine 200+ Lumen.
Daher ist meine Frage: gibt es Treiber im normalen Drop-in Format (17mm?), welche sich durch Auslöten eines Bauteils oder Austausch eines Widerstands, oder ähnliche einfache Modifikationen, runterregeln lassen?
Dieser Treiber sollte möglichst drei Modi (L/M/H) und Memory haben.
Die Lötkenntnisse waren mal vorhanden und sollten spätestens nach dem ersten gegrillten :hmpf: Treiber wiederkommen. Zugang zu dem benötigten Equipment besteht auch.
 
Hallo,

dieser Treiber würde sich anbieten.
Es ist ein Zweistufentreiber mit drei 7135 Linearreglern.

So bestromt er die Led im High Modus mit 1050 mA und bei Low 150 mA.

Wenn du zwei der drei Linearregler entfernst, dann bekommt die Led auf High 350 mA und auf Low 50 mA
Die 50 mA würde ca. 20 Lumen entsprechen, wenn du noch einen Diffusor davorpackst, wäre das meiner Meinung nach die beste Lösung, wirklich gut zwar nicht, aber Treiber mit so niedriger Leistung sind mir nicht bekannt.

Mehr fällt mir leider nicht ein.


MfG
 

Rainers

Mitglied
4 Regler 60mA
3 Regler 45mA
2 Regler 30mA
1 Regler 15mA

im Med und High Modus dann aber auch entsprechend weniger.
 

Hiltihome

MF Ehrenmitglied
@Erzengel:

Ein paar mehr Informationen zur Verwendung und zum angedachten Dropin, der Energieversorgung und der Lampe wären hilfreich,
um eine qualifizierte Empfehlung zu geben.

Habe nämlich keine Vorstellung, was für Arbeiten nur 3 Lumen erfordern.

Ansonsten empfehle ich für Arbeiten im Nahbereich eine ZebraLight Stirnlampe, ohne Reflektor.

Ich selbst verwende die ZebraLight H30, die nicht mehr hergestellt wird.
Aktuell ist die H31F.


Wenn es denn nur um ein Dropin geht, gibt es mehrere Optionen, aber dazu brauche ich Input.



Heinz
 

Erzengel

Mitglied
Hallo Heinz,

mir ging es erst einmal um die generelle Machbarkeit dieses Vorhabens.
Einerseits habe ich meinem Vater zu Weihnachten eine L2R mit 3 Mode XP-G Drop in, Eneloops und zweischacht Lader geschenkt. Der ist an keine neuen Lampen gewohnt und verliert seine Lampen zu oft. Daher wollte ich ihm keine kleine und teure Zebralight schenken. Mir schien, dass ihm die Lampe zu hell ist.
Ich würde auf meinem Nachttisch gerne eine L2 mit Dropin und Diffusor-Linse nutzen, große Lampen lassen sich im Dunkeln einfacher greifen /ertasten. Die vorhandenen Dropins sind aber zu hell, wenn man nachts nur ins Bad muss. Meine Quark Tactical soll eigentlich in meiner Umhängetasche bleiben.
Da hier noch ein Solarforce XP-G 1 Mode Drop in herumliegt habe ich daran gedacht, dieses umzubauen.
Neben den fehlenden Mitteln, eine neue Lampe zu beschaffen :jammer: , reizt mich auch ein bisschen der Basteltrieb. Ich möchte auch meine Lötkenntnisse wieder auffrischen.
 

Erzengel

Mitglied
Danke,
so in etwa habe ich mir das auch vorgestellt. Ja, es ist eine Solarforce L2. Ich verwende in diesem Fall anstelle des LDF die Streulinse von Solarforce, bei der ist der Difusionseffekt richtig stark.
 

Stone

Mitglied
Neben den fehlenden Mitteln, eine neue Lampe zu beschaffen , reizt mich auch ein bisschen der Basteltrieb. Ich möchte auch meine Lötkenntnisse wieder auffrischen.
Je nach dem wie viel du basteln willst und was du für Vorkenntnisse hast gibt es auch die Möglichkeit die Treiber selbst zu programmieren.
http://www.messerforum.net/showthread.php?t=67738&page=3



Damit kommt auf sehr geringe Low Werte(bei einem AMC7135 bis runter auf ~1,3mA)

Gruß Matthias
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Erzengel

Mitglied
Danke für den Hinweis, aber ich bin in den kommenden Monaten mit meiner Magisterarbeit und den darauf folgenden Abschlussprüfungen erst einmal ausgelastet. Da kann ich mich schlecht in eine etwas komplexere materie einarbeiten.
Später werde ich mir das mal anschauen.
 

Erzengel

Mitglied
Hallo,

inzwischen habe ich mal Zeit zum Bestellen gehabt und nach ein paar Wochen Lieferzeit auch basteln können. Ich hab jetzt das Solarforce "Warm Colour P4" Drop-In mit einer XR-E P4 mit einem Shiningbeam Treiber verehen, bei dem ich drei von vier 7135 ausgelötet habe. Zusätzlich habe ich die Streuscheibe ("Diffusion Filter") von Solarforce eingesetzt. Die Lampe hat jetzt auf der niedrigsten Stufe ca. 3 sehr warme Lumen, welche schön gleichmäßig im Raum verteilt werden. Das ist genau das richtige, wenn man nachts noch einmal raus muss und sich nicht blenden will.