Trapper-Klapper

lvk

Premium Mitglied
Vielleicht ein passendes Taschenmesser für den Westküsten-Trapper, dem weniger Horn und Knochen zur Verfügung stehen als Perlmutt.

DSCI6061 (2).JPG


Interessant finde ich die Herkunftsangabe auf dem Ricasso der Hechtklinge:
H. BOKER & CO´S
IMPROVED CUTLERY

Ahoi!
lvk
 

lvk

Premium Mitglied
Danke! Ich freue mich auch sehr über ihn, weil er von einem sehr netten Menschen stammt.
Es geht aber auch viel einfacher, aber -wie ich finde- dennoch schön.

DSCI5865 (2).JPG


Freunde von Patina würden sicherlich einiges an Farben und Effekten aus den herrlich polierten C-Stahl Klingen herauskitzeln können.
Ich nicht!

Alles Gute
lvk
 

lvk

Premium Mitglied
Der "Rebell" trägt seinen Trapper ebenfalls mit Uniformrock-grauer Knochenschale. Mit im Präsentkarton des schönen Klappers ist ein historisches Geschoss aus der Zeit des Bürgerkriegs: ein im Plastik Döschen eingepacktes Minié-Geschoss (wahrscheinlich Kaliber .58 - ich hab´s nicht nachgemessen) mit ordentlich Kaltverformung.

DSCI6214 (2).JPG


Allzeit ein sicheres Auge und eine ruhige Hand!
lvk
 

lvk

Premium Mitglied
Sehr modern und technisch auf dem fast neusten Stand kommt das Urban Trapper von Böker Plus daher.
Dem städtischen Western Freund stehen hier VG10, Carbon, Titan, Framelock, Clip und das elegante Design von Brad Zinker zur Verfügung.

DSCI6195 (2).JPG


Einen schönen Sonntag!
lvk
 

Abu

Premium Mitglied
Ich denke, meine beiden Trapper von Hans Weinmueller sind noch ein bisserl Story wert.
Hans lebte einige Jahre in den USA, mischte dort in der Messermacherszene durchaus erfolgreich und preisgekrönt mit. Ich kannte von der Messe in SG seine Arbeiten. Und von Bildern jenes Modell, das mir für ein feines Slipjoint vorschwebte, er aber eigentlich nicht mehr baute: Trapper. Abhängig von noch vorhandenem Material war er zur Neuauflage bereit - es sollte ein kleines Revival werden.

IMG_20210712_153533-01.jpeg


IMG_20210712_153812-01.jpeg


IMG_20210712_153430-01.jpeg


IMG_20210712_154043-01.jpeg


(Der Gurt ist übrigens von Arno Buck.)

Was macht man mit einem großen Trapper, wenn man weder Fallensteller ist, noch mit der Kastrationsklinge jemanden kastrieren will? Wer je in Hotel oder Pension morgens sein Brötchen mit stumpfen Stahl zerlegen wollte, ahnt den Nutzen der Spey-Klinge als Buttermesser 😁

Ja, und die Klingen gehen durch ein Steak wie durch besagte Butter!

IMG_20210718_194702-01.jpeg


Gruß
Abu
 

lvk

Premium Mitglied
Welch herrliche "Trapper"! Gut, dass du ihn überzeugen konntest, die Neuauflage zu produzieren.
Sehr schön auch, dass es keine reinen Vitrinen-Messer sind, sondern, dass sie aktiv verwendet werden ... und sei es nur am bereits gegarten Tier.

LG
lvk
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Abu

Wrangler

Mitglied
Fein, sehr fein, Deine beiden Weinmüller (y)

Ich habe leider nur eine Weinmüller Damastklinge, die aber von Uwe Heieck hervorragend in einen Friction Folder implementiert wurde.
 
  • Like
Reaktionen: Abu

lvk

Premium Mitglied
Für den im Herzen jugendlich gebliebenen Jeanshosenträger gibt´s nun auch das passende Klappmesser. Das "Mini Trapper" mit Denim Micarta-Schalen ist alltagstauglich und trägt auch nicht zu sehr auf.
Ebenfalls interessant ist der verwendete Klingenstahl, denn statt des sonst üblichen rostfreien 440 Stahl wird hier der Patina bildende Carbonstahl T-10 verwendet.

DSCI6308 (2).JPG


Ein schickes Messerchen, finde ich.

Gruß
lvk
 

lvk

Premium Mitglied
Viel einfacher und schlichter, aber dennoch ansprechend und ein wenig im modernen "Vintage-Look" kommt das Trapper-Modell RR1900 daher. Bolster aus Neusilber oder Messing hat man sich gespart, stattdessen erfreut sich das Auge an schön verzierten Knochenschalen.

DSCI6352 (2).JPG


Schönes Wochenende!
lvk
 

lvk

Premium Mitglied
Was bei VW der Bugatti oder bei Mercedes der Maybach ist, ist bei Rough Ryder die "Reserve" Linie.
Ziel war es aber wohl, eine sehr hochwertiges Messer zu einem günstigen Preis auf den Markt zu etablieren - dies als Unterschied zu den gerade genannten Automobilen.

DSCI6690 (2).JPG


Das RRR "HedgeHog" ist eigentlich ein Muskrat-Pattern-Trapper, das dem Fallensteller, der Muskrats und Minks nachstellt, gute Dienste leistet.
Das Modell RR005 ist hochwertig mit Micartaschalen und D2-Klingen bestückt, klasse verarbeitet und dennoch im niederen Preissegment angesiedelt.

DSCI6680 (2).JPG


Schlau gemacht ist die Promotionstrategie, die man z. B. von Northwoods usw. kennt. Da reicht ein Messer allein nicht aus, um den Kunden zu faszinieren; ein schickes, stylisches Microfaser-Putztuch, Ölpapierwickel und eine runde, schön gestaltete Blechdose gehören selbstverständlich dazu. Der nächste Schritt wird die Ausgabe streng limitierter Auflagen sein und dann geht der Hype erst richtig los!
Aber noch ist es nicht soweit: Wer ein tolles, kleines, Generationen überstehendes Taschenmesser mit zwei Klingen sucht, der ist hier gut bedient!