Trail Guide: CarbonV Klappmesser

HankEr

Super Moderator
Bei Coldsteel findet man eine neue Messerserie die Trail Guides. Ich finde dieses hier ganz interessant. Öffnungsloch, BackLock und eine Karbonstahlklinge gepaart mit einem Plastikgriff ("glass impregnated Nylon called Valox"). Als Preis sind $31.99 angegeben.

Hat das Messer schon mal jemand in der Hand gehabt? Was ist das für ein Klingenschliff? Durchgehend flach?
 

crashlander

Mitglied
also mir gefällts eigentlich gar ned. Wirkt sehr billig, wie (fast) alle CS-Klappmesser IMHO. Und einhändig Schließen ist da auch nicht drin.

Wobei ich ein Griptilian mein eigen nenne, da empfinden manche wohl ebenso.:rolleyes:
 

Haudegen

Mitglied
crash,
da kann der hanker wohl nicht anders.
ein marbles mit loch. hat halt jeder seinen fetish. -- u. das ist gut so. :glgl:

deine eindrücke zum grip. würden mich interessieren.:staun:

grüsse,...............
 

crashlander

Mitglied
jaja, ein Klapp-Marbles...:rolleyes:

Ist zwar slightly OT, aber es geht ja um Messer:
Das Griptilian (mit Klingenloch) ist meines Erachtens ein super Messer. Natürlich nicht zu vergleichen mit MT o. Ä., dagegen spricht schon der Zytel-Griff.
Ich hatte das Grip im Urlaub 2 Wochen jeden Tag dabei, es durfte vor allem Wecken schneiden und schmieren, beim Grillen assistieren usw. Die Klingenform hat sich hierbei sehr bewährt, prima für Arbeiten aller Art. Der Name des Messers ist Programm, liegt wirklich super in der Hand, rausrutschen kann man da auch mit nassen Händen nicht. Durch den stabilen Axis Lock ist der Klingengang wunderbar leichtgängig, mit einer Hand auf- und zumachen no problem. Mit ein bisschen übung kann man das Messer auch auf- und zuschnippen. Schön leicht isses auch und mit dem rechts/links umsetzbaren Clip
Es kam superscharf geschliffen bei mir an, Verarbeitung top, nichts wackelt, durch die Stahlliner ist es auch sehr stabil, der Preis ist für ein BM echt ok, der Klingenstahl (440C) auch.
-> Empfehlung!
 

HankEr

Super Moderator
Achso und bevor ich es vergesse :rolleyes: was man noch aus dem Katalog erfährt:





ColdSteel Messer waren natürlich auch im Einsatz am 11. September und beim Flugzeugabsturz zwei Monate später in NewYork und haben ihren Besitzer nicht im Stich gelassen :staun: :irre: :glgl: :irre:
 

Andreas

Mitglied
Das Messer ist bei Wolfster's Knife Shop zu kriegen (noch nicht im Shop, aber beschaffen kann er es):
Cold Steel Trail Guide, Large, Drop Point, 3.75 in., Plain
Bestellnummer 56LSD :)
Model 56LSD stainless steel drop point blade. Overall length of 8.75 in. 5 in. long Valox handle. Weight only 3.8 oz. Plain Edge blade.
44 Euro, Lieferzeit ca. 14 Tage.
Einfach eine Mail an wolfster@wolfster.de schreiben.
 

HankEr

Super Moderator
So, heute ist es --- dank Wolfster --- gekommen. (Eigentlich schon gestern, konnte es aber erst heute abholen)


Der erste Eindruck: Größer als ich es mir vorgestellt habe (Griff etwa 1cm länger als beim hier ja schon angesprochenen BM550 Griptilian) und mit dünnerer Klinge als gedacht. Der Klingengang ist momentan noch recht schwergängig, horizontales Spiel ist nicht feststellbar, vertikales dagegen --- wie bei fast allen Lock-Backs --- vorhanden (minimal). Die Verarbeitung ist alles in allem mäßig aber praxistauglich, die Klingengeometrie extrem Schnittfreudig.

Später mehr ...
 

HankEr

Super Moderator
Plattform Strategie, was bei VW, Skoda, Seat, Audi und Konsorten eine Zeit lang der große Hit war, scheint sich auch im Messerbereich auszubreiten.

ColdSteel Trail Guide Large
specpro_1679_13419792

vs. Camillus Sierra Large
cam-904.jpg


Bis auf die Beschriftung scheint der Griff bei beiden abolut identisch.
 

kababear

Mitglied
nur der griff? leg mal ne linie von dem bogen über dem griffloch zur spitze und führ den schliff beim camillus etwas höher aus bzw mach nen flachschliff drauf!
also ich find sowas peinlich...
kaba
 

HankEr

Super Moderator
Hier einmal der bildliche Vergleich zum Benchmade Griptilian (550).
 

Anhänge

  • tg-1.jpg
    tg-1.jpg
    26,7 KB · Aufrufe: 625

HankEr

Super Moderator
... und die Klingenbeschriftung des Trail Guide.

Auf der anderen Seite steht:
Carbon V
Made in USA
 

Anhänge

  • tg-3.jpg
    tg-3.jpg
    16,2 KB · Aufrufe: 516

HankEr

Super Moderator
So, nun nachdem ich den Klingenlauf des Messers etwas eingeschliffen und mit Teflonfett versehen, den Griff entgratet und die Kanten der Klinge (Rücken und Loch) gebrochen, sowie die Schneide geschärft habe bin ich sehr zufrieden mit dem Teil :irre:


Die Klinge geht zwar immer noch straff, aber sie läßt sich jetzt ganz gut einhändig öffnen --- sowohl ohne als auch mit Handschuhen, DropOpening funktioniert auch, aufschnippen aber nur wenn man Zerrungen und ausgekugelte Gelenke :glgl: in Kauf nimmt. Das Messer liegt gut und sicher in der Hand und die dünne durchgehend flach geschliffene Klinge ist sehr schneidfreudig. Die Verriegelung ist (BackLock-typisch) sehr sicher und das Messer liegt von der Masse her in etwa gleichauf mit dem Griptilian (also wesentlich leichter als z.B. ein Buck 110).

Fazit: Die Verarbeitung liegt deutlich unter Spyderco-, Benchmade- oder CRKT-Niveau, aber das zugrundeliegende Konzept ist stimmig und praxisgerecht. Ich denke das Messer wird einen festen Platz als klappbares Küchenmesser (und Ergänzung des Busse Basic #9 nach unten) in meinem Reisegepäck finden.
:super:
 

Kalter Stahl

Mitglied
Hallo HankER,

ich weiß, lang lang ist`s her...

Aber gerade deshalb meine Frage: Wie hat sich das Trail Guide bewährt (Schnitthaltigkeit, Schärfbarkeit)?

Kohlenstoffstahlklingen sind mir immer noch am liebsten!:super:
Außer den Opinel kenn ich keine anderen Folder aus rostendem Stahl.

Besten Dank

Gruss Marcus
 

HankEr

Super Moderator
Wie es sich bewährt hat? Ich habe es vor kurzem verkauft. Irgendwie hat es sich doch nicht so in seine ihm zugedachte Rolle eingefunden. Zum Führen einfach ein wenig zu groß.

Vielleicht kann ja der neue Besitzer etwas dazu beitragen.
 

Flieger

Mitglied
Außer den Opinel kenn ich keine anderen Folder aus rostendem Stahl.

Da gibt's noch die feinen Löwenmesser - sind zwar Slipjoints, aber die Feder ist ziemlich stark.

Zum Cold Steel - ich hab die Ausführung mit ClipPoint-Klinge und bin ziemlich zufrieden damit. Wie HankEr bereits gesagt hat ist die Verarbeitung eher schwaches Mittelmaß, aber die Verriegelung sicher und der Stahl läßt sich prima schärfen. Das gibt eine feine Schneide und die Schnitthaltigkeit ist wirklich gut. Ein guter User für Leute mit Vorliebe für rostenden Stahl :super:

Gruß Chris
 

Kalter Stahl

Mitglied
Hallo Flieger,

Danke für den Tipp!
AAAber wo find ich denn die Löwenmesser (hab sie schon mal vergeblich gesucht)?

Gruss Marcus
 

Flieger

Mitglied
Schau mal bei Toplicht vorbei. Ein bisschen suchen und schon findet man die Teile in drei verschiedenen Größen... ;)

Gruß Chris

P.S. In die Sucheingabe 'Loewen' eingeben, sonst gibt's kein Ergebnis.
 
Zuletzt bearbeitet: