Tragemöglichkeit Alpha-2

Alexander75

Mitglied
Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren, wie ihr Euer Alpha-2 durch die Gegend tragt.

Ich habe bei meinen "Outdoor-Aktivitäten" meist eine schwarze BW-Hose (Moleskine aus der oliven Zeit) an, und das Messer dort in der Messertasche in der rechten beintasche.

Leider wabbelt das beim gehen arg hin und her, da das Alpha nun nicht gerade ein Fliegengewicht ist.

Ich dachte also an ein Gürteletui.
Gibts vergleiche, oder hat jemand Erfahrungen in diesem Thema ?

Einmal gibts ja das "original" 75tactical Pohl-Force Holster .

Dann könnte das Tasmanian Tiger Tool-Pocket L evtl auch passen.

Oder noch andere Gürtelholster ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Marchfelder

Mitglied
Hallo Alexander,

Ich trage mein Alpha 2 in einem Tasmanian Tiger Tool pocket bzw. ab und dann in der Pohl Force Kydex Scheide.

Bei der Tasmanian Tiger Variante geht sich M nicht aus sondern wie in Deinem link gepostet die L Variante. Die M Variante verwende ich zB bei der Böker Turbine und beim zierlichen :glgl: PF Alpha 2 halt eine Nummer grösser.

Habe meine Taschen von TT jetzt schon ein paar Jahre und kann die nur schwerstens empfehlen! :super:

Zu den 75 Holster kann ich leider nichts sagen.

Schöne Grüsse,
Marchfelder
 

Wido

Mitglied
Ich habe bei meinen "Outdoor-Aktivitäten" meist eine schwarze BW-Hose (Moleskine aus der oliven Zeit)

??? Die trage ich selber auch oft. Da läßt sich doch das Alpha bestens einfach in die Hosentasche einclipsen. Die Taschen sind groß genug. Wozu daher irgendwelche Verrenkungen machen mit Gürteletuis oder ähnlichem.
 

excalibur

Super Moderator
Aloha, ich kann mich da Wido nur anschließen, wenn man eine geräumige Hose trägt ist die angeclipte Trageweise optimal. Mit einer engeren Jeans sieht die Welt schon anders aus, aber dann nehme ich einfach das Bravo. Als Holsteralternative passt das Etui von meinem MOD Duane Dieter recht gut, trage es dann quer am Gürtel, aber Holster trage ich eigentlich nicht mehr so gerne.
Grooz Excalibur
 

basti

Mitglied
Hallo,

die Tasmanian Tiger Holster kann ich auch empfehlen. Ich habe einen auch schon eine ganze Weile im Einsatz (ca. 3-4 Jahre) und bin bisher zufrieden. Die Lasche bietet eine Einstellmöglichkeit, so dass man die Tasche dem Messer etwas anpassen kann.

In einer ähnlichen Größenklasse spielt auch die SingleSheath von Maxpedition, welche mir jedoch zu starr und auftragend ist.

Die Holster von Pohl Force (75) kann ich dir ebenso empfehlen. Diese werden mit Klett verschlossen. Die neue Variante hat ein paar kleine Modifizierungen bekommen und bietet eine offene Trageweise.

Änderungen:

Die Art die Molle-Schlaufen zu befestigen wurde etwas verändert (ohne diesen Kunststoff-Clip). Auf der Front der Tasche ist nun der Flausch-Teil des Klettverschlussses angebracht. Trägt man den Holster offen (ohne Überwurf), so reibt der ungeschützte Häkchenteil nicht an der Kleidung. Man könnte auch noch einen kleinen Patch anbringen. Ebenso wurde dies im Bereich der Gürtelschlaufe geändert. Der Häkchenteil liegt aktuell auf der Gürtelrückseite und kann somit nicht mehr eine eventuell empfindliche Vorderseite des Gürtels verkratzen.

Ich habe zu der älteren Version auch ein Review geschrieben. KLICK
 
Zuletzt bearbeitet:

excalibur

Super Moderator
Hallo Basti, da hast Du ja ein tolles Review über das Pohlforce Holster geschrieben--Glückwunsch, sehr informativ. Ich glaube ich werde meine Vorbehalte gegen Holster mal wieder über Bord werfen und mir so ein Teil zu legen, Dein Bericht hat mir Appetit gemacht.
Greetz Excalibur
 

piti201

Mitglied
Hallo Messergemeinde,

heute mal mein erster Beitrag. Leider mit durchwachsenen Nachrichten.

Ich trage mein Alpha one Outdoor meist Tipup in meiner rechten Hosentasche (dank Cargo haut das auch gut hin ohne dick aufzutragen.
Unterwegs im Grünen nehme ich dann aber auch mal meine Kydex von Pohlforce (hier noch die gewünschte zu bekommen war eine kleine Odyssee ;--)


Denn die Pohlforce Kydex wird seit einiger Zeit nur noch mit H&S eigener Gürtelaufnahme ausgeliefert (obwohl bei allen Händlern noch die TekLok von Bladetech beworben wurde).

Blöd nur weil ich ca. 5 Stk bei unterschiedlichen Händlern habe zurück gehen lassen müssen (ich wollte unbedingt die TekLok).


Zur Kydex mit TekLok von Bladetech:
Pro:
- Einfach ansteck-/ abnehmbar (ohne Gürtel ausfädeln)
- ausreichend verliersicher
- sehr dicke Gürtel/Koppel verwendbar
- Höhenanpassung zur Gürtelaufnahme werkzeuglos machbar
- Gürteladapter für hohe und tiefe Trageweise verwendbar (durch dteckbares Passtück)

Contra:
- nicht drehbar (kann aber um 90° gedreht montiert werden!)


Zur Kydex mit H&S Aufnahme:
Pro:
- stufenlos drehbar (bis 90°)

Contra:
- Standardtragehöhe nicht mehr ganz so tief als bei TREKLOK
- Gürtel muss immer vollständig ausgeschlauft werden
- Auch Kydex ist nicht mehr TEKLOK kompatibel (Löcher mit verändertem Abstand)!
UPDATE: geht doch irgendwie, allerdings nur noch im direkten Lochabstand der TEKLOK (heisst, ohne Leerloch)
- Gürteladapter nur für tiefe Trageweise verwendbar
- Gürtelaufnahme insgesamt schmaler (Kydex hängt damit nicht ganz so stabil am Gürtel).



Zur Kydex selbst:
Diese wird nach wie vor in der gewohnt guten Qualität ausgeliefert.
Geändert hat sich hier offenbar nur der Abstand der Bohrungen für die Gürtelaufnahme.

Es wäre ein leichtes gewesen die Positionen und bisherigen Abstände der Bohrungen zu belassen und eine zusätzliche Bohrung für die H&S Aufnahme hinzuzufügen (platzmäßig hätte alles gepasst).

Fazit:
Obwohl ich noch keine Gelegenheit hatte die Kunststoffqualitäten der Gürtelaufnahmen im harten Einsatz zu testen, kommt mir subjektiv betrachtet - und trotz des Scharniers - die TEKLOK robuster vor. Diese hat zumindest bei meinen diversen Einsätzen klaglos gehalten.




PS:
Meine Kydex mit TEKLOK habe ich bei einem Versender in GB noch ergatten können :super:
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo,

ich kann auch den orginalen pohl force holster empfehlen. hatte ne zeit lang mein alpha damit rumgetragen und kann nix negatives zu sagen.

das maxpedition single sheath sieht auch recht ansprechend aus, in der hand hatte ich es aber noch nie.

bei nem cordura holster würd ich auf jeden fall drauf achten dass es klett hat und keine fastex verschlüsse. das zufummeln ist immer lästig.


zur kydex: mMn wiederspricht ne kydex für einen folder (zum geöffnet einstecken) doch total dem sinn eines klappmesser. bei dem gewicht des PF folders nehm ich doch dann gleich n fixed (was dann warscheinlich noch leichter ist) und hab damit alle vorteile des selbigen. zum preis verlier ich mal kein wort außer dass man sich für weniger geld ne gefütterte custom-kydex machen lassen kann die der orginalen sicher ebenbürtig oder sogar überlegen wär.

(ich geh jetzt mal von dem fall aus dass man mehr als ein (outdoor) messer hat. sollte man nur ein PF alpha in der schublade haben macht die kydex eventuell noch sinn)
 

grisu-steko

Mitglied
Frohes Neues Jahr allerseits....

Lange habe ich das PF mit Klipp in der Hosentasche getragen. Zu schwer war es mir nicht, aber mit der Zeit gingen alle Taschen kaputt.

Jetzt habe das Original-Holster und bin sehr zufrieden. Teilweise habe ich das Messer am Gürtel, oft aber auch (im Holster) in der Jackentasche. Das 75tactical-Holster ist super robust und passgenau.

Gruß
Stephan
 

piti201

Mitglied
zur kydex: mMn wiederspricht ne kydex für einen folder (zum geöffnet einstecken) doch total dem sinn eines klappmesser. bei dem gewicht des PF folders nehm ich doch dann gleich n fixed (was dann warscheinlich noch leichter ist) und hab damit alle vorteile des selbigen. zum preis verlier ich mal kein wort außer dass man sich für weniger geld ne gefütterte custom-kydex machen lassen kann die der orginalen sicher ebenbürtig oder sogar überlegen wär.

(ich geh jetzt mal von dem fall aus dass man mehr als ein (outdoor) messer hat. sollte man nur ein PF alpha in der schublade haben macht die kydex eventuell noch sinn)

Nun, ich finde dass die Kydex schon Sinn machen kann.

Im Alltag benötige ich gar kein Holster.
Alpha in die Hosentasche mit Clip und gut is.

Wenn ich draussen nur mit Alpha unterwegs bin kann ich es, wenn häufigere Arbeiten anfallen, permanent einsatzbereit - sprich geöffnet - wegstecken und auch wieder greifen.

Ich habe das Alpha One Outdoor und den Klingenheber nicht montiert (obwohl ich es könnte ;-)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Drizabone

Mitglied
Alpha Two mit Klingenheber montiert passt wunderbar in die Tasche der Levis 501. Finde es auch im Sitzen nicht behindernd. Bisher keine Ausfallserscheinungen an den Hosen (am Messer sowieso nicht :super:)