Titan Linerlock Dicke der Ausfräsung???

Schleifalot

Mitglied
Zur Zeit arbeite ich an einem Framelock mit Titanschale Ti6Al4V. Wie Dick sollte das Ti in der federnden Ausfräsung stehen bleiben. Der Linerlock ist in diesem Bereich 8 - 9 mm breit und jetzt noch 5,2mm dick.

Ich möchte einen sicheren, satten Verschluß, der den Spinewhack Test auslacht :hehe:

Reichen 1,5mm oder sollte ich 2mm nehmen? Oder eher weniger?

Eine Hilfe wäre, wenn jemand sein Sebenza o.Ä. nachmessen könnte.
 
G

gast

Gast
Würde sagen es hängt auch davon ab:

- an welcher Stelle die Fräsung ist und
- wie lang der Liner nach der Fäsung ist
- wie lang die Fäsung an sich sein soll

... desweiteren natürlich noch von deinem Geschmack und Daumenkraft :hmpf:

Sind also noch ein paar Unbekankte vorab zu klären, um eine Abschätzung geben zu können.
 

Schleifalot

Mitglied
Linder Gesamtlänge 57mm, ohne Bohrung am Nutende (gegen Kerbwirkung) ca 55mm nutzbar, Fräsung als "Doppelfräsung" 15 - 20mm lang.
Ich tendiere zu 15mm Ausfräsung mit 12mm Fräser
oder
20mm Fräsung mit 15mm Fräser

Etwas strammer als das Schanz Cherusker SG1 mit seinem 1mm Federstahl Linerlock.
 
G

gast

Gast
... also ich kanns dir nicht sagen, wird auch wohl keine Antwort drauf kommen wie: "1,4 mm Dicke bei 20 mm Länge" das wirst Du schon selbst ausprobieren müssen. Wenns dir zu schlaff wird, eben in die Tonne mit dem Teil und neu .. learning by doing .. try and error .. aber das macht das Ganze ja auch spannend :hmpf: