TITAN Framelock von Dr. Herbertz

mactheknife

Mitglied
Staunte nicht schlecht als ich das Stück bei meinem Händler entdeckte.
Mittelgrosses Framelock 6Al4V Tigriffe, offener Rücken mit 2 Stützen, Zwitter aus Spearpoint und Clippoint Klinge Sandvickstahl, Klingenachsenverschraubung ala Elishewitz, Clip für Tip-Down Carry und das für 120.-Ois.
Gibts eigentlich nix zu meckern für das Geld...ausser: ein kleines feines tiefgeätztes güldenes HERBERTZ Logo :angst:. dass auch durch Drüberpolieren bestimmt nicht unsichtbat wird.
Als alter Snob, der ich nun mal bin, verhinderte dies letzlich den Kauf. Ansonsten empfehlenswert.
 

kanji

Super Moderator
Hi das Messer ist im aktuellen Heerbertz Katalog drin.
Heisst glaub ich Dart.
Hatt das Teil letztes Jahr schon mal in der Hand, die Verarbeitung war ok.
 

darley

Mitglied
herbertz dart

wenn wir hier über das dart sprechen - schreiben - , dann ist die klingenform entweder gnadenlos vom kasperl abgekupfert oder kasper hat selbst mit hand angelegt!

aber sowohl bei herbertz, als auch bei magnum oder linder messern sieht man doch bei vielen messern starke anlehnungen an erfolgreiche messerformen anderer firmen.

sollte der framelock so klasse verarbeitet sein wie die meisten herbertzmesser, dann ist mir das crkt auch mit dünnem liner und LAWKS immer noch lieber.
und ist auch noch um einiges günstiger!

aber wenn einer das dart mal ausgiebiger befingern kann, lass ich mich gern eines besseren belehren!
wunder gibt es immer wieder :staun: :staun: :staun:

bernd
 
Zuletzt bearbeitet: