Tissot-T-Touch: Chronograph mit Kompaas, Barometer und Höhenmesser

Nagelring

Mitglied
Schon seit längerem suche ich sowat wie ne eierlegende Wollmilchsau:

eine stilvolle, gut aussehende, wasserdichte Uhr mit zumindest Alarmfunktion und Kompass. Ideal dazu Höhenmesser und Barometer.

bis jetzt habe ich nur die einschlägigen Modelle von Suunto und Casio ( z.B. im Globetrotterkatalog www.globetrotter.de) gesehen. Die sind super-funktional, insb. die von Suunto, aber absolut zu überdimensioniert für den Alltag. Is klar, m.E. nach.

Bin jetzt zufällig auf die T-Touch von Tissot gestoßen (www.t-touch.com): Kompass, Barometer, Höhenmesser, Chronograph/Stoppuhr, Alarm, mit 565,00 Euro ist der Preis auch im range. Hat se auch am Handgelenk, sieht nicht schlecht aus.

Die Uhr könnte ich wenigstens beim Job anhaben und würde beim spielen mit den Funktionen von fernen Abenteuern träumen...:steirer:

Meine Fragen:

- kennt einer von Euch die Uhr, sind die Funktionen praxisgerecht, taugt die Uhr was?

- kennt andere Chronographen mit den obigen Funktionen die in Frage kommen würden?

Freu mich auf Antworten

Nagelring
 

kababear

Mitglied
hmm... wie wärs, wenn du den threat nochmal im zeitmesserforum.net stellst und uns dann das ergebniss mitteilst? (dort krigste glaub ich mehr antworten :))
 

Nagelring

Mitglied
Heißen Dank Kababear & Brunk,

das Zeitmesserforum scheint ja ne analoge Spielwiese für Uhrenfreaks zu sein wie das Messerforum für uns. Ich werde meine Fragen dort posten und eine kurze Zusammenfassung in diesem Thread nochmal bringen, wen's interessiert.

Die Uhrenfrage bei einer Tour, egal ob Kanu, Wandern, Bike oder mehr Autobasierend finde ich aber sehr interessant. Ich denke ich werde dazu mal einen neuen Thread schreiben.

Nagelring
 

Nagelring

Mitglied
Tissot T-Touch wohl nich richtig wasserdicht

An alle die es interessiert:

Die o.g. Uhr ist nur bis 30 M wasserdicht, nach ehrlicher Aussage eines Verkäufers kann das noch nicht als richtig wasserdicht angesehen werden, allemal spritzwassergeschützt. Schade, nächstes Frühjahr soll eine neue Version rauskommen.

Nagelring
 

teachdair

Mitglied
wasserdicht

Si,
unter 50m würde ich auch schwimmen sein lassen.
Hab irgendwo mal gelesen

50m schwimmen
100m schnorcheln
200m tauchen

aber nur bei jährlichem abdrücken, is etwas aufwendig:argw:
 

Nagelring

Mitglied
jo teachdear,

komisch das die Tiefenangaben bei der Bezeichnung der Wasserdichtigkeit so unzutreffend sind. Wenn man das nicht weiß kann man ziemlich blöde dastehen.

aber nur bei jährlichem abdrücken, is etwas aufwendig

Was meinst Du mit "jährlichem Abdrücken"?

Nagelring
 

teachdair

Mitglied
Mit abdrücken meine ich die jährliche Druckdichtigkeitsprüfung beim Uhrmacher oder Hersteller, soll man auch nach jedem Gehäuseöffnen tun.
 
Also :
Ich sitze auf einem Berg in 3000 Meter Höhe und schneide mich mit meinem "Vaquero Grande" mühselig aus einem verklemmten Seil frei.
Anschliessend will ich ein paar Daten von der Uhr ablesen und stelle fest, daß deren Batterie leer ist. Dumm gelaufen !:irre: :angst:

Kauft euch eine Russenuhr von "Wostok" mit Automatik-Aufzug und investiert das gesparte Geld in ein ordentliches Messer !:super:
 

Nagelring

Mitglied
sgian,

ich habe nur ordentliche Messer :hehe: :hehe:
Ehe ich mich entschieden habe welches ich auf so ne Bergtour mitnehem ist eh jede Batterie alle :steirer:

Vorschlag: Sly mit nem Endura in Cliffhanger

Nagelring
 

hagrid

Mitglied
Tissot

hallo Nagelring, die Tissot hab ich mir auch schon mal überlegt. Bin ja auch einer der im Zeit.Messerforum rumtobt. Allerdings haben mich auch die 30 m WD gestört. Einmal irgendwo in den Bach gesprungen, kann schon zuviel Druck sein und die Uhr säuft ab. Was mich dabei ärgert,die Uhr kostet ja gut Kohle. Da hätten die Macher schon mal 100 Meter WD anbieten können. Zumal sie ja anscheinend für den Outdoorbereich konzipiert wurde.

Gruß
Hagrid
 

Nagelring

Mitglied
Geduld...

...Hagrid,
im Frühjahr soll angeblich ein neues Modell rauskommen, welches dann wasserdicht, bzw. im Slang der Uhrenhersteller: "mehr wasserdicht", ist. Ich finde es nicht konsequent eine Uhr mit Outdoor-Features rauszubringen die nicht wasserdicht ist.

Was mir bei der Tissot wirklich gut gefällt: Der Kompass hat eine Missabweichungskorrektur, der Höhenmesser ist per Hand nachjustierbar. Mit hellen Hintergrund sieht das Ding doch richtig gut aus!

Nagelring
 

Veetec

Mitglied
Also ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen, dass man mit der Uhr nicht schwimmen oder mal 3-4 Meter tauchen kann. Ansonsten hätte es Tissot wohl am laufenden Band mit Garantiefällen zu tun, wovon ich aber bisher noch nichts gehört habe. (Bin allerdings was Uhren angeht auch eher ein Laie!)

Für Sporttaucher ist die Uhr sowieso eher ungeeignet und welcher Schnorchler taucht schonmal mehr als ein paar Meter in die Tiefe!?

Zufälligerweise lag die Uhr eben bei mir unterm Weihnachtsbaum und ich wollte sowieso nächste Woche evtl. mal das örtliche Schwimmbad aufsuchen. Wenn sie dann doch absaufen sollte, sag ich sofort bescheid. ;)

Noch allen frohe Weihnachten!!
 

Hocker

Mitglied
Veetec schrieb:
Zufälligerweise lag die Uhr eben bei mir unterm Weihnachtsbaum und ich wollte sowieso nächste Woche evtl. mal das örtliche Schwimmbad aufsuchen. Wenn sie dann doch absaufen sollte, sag ich sofort bescheid. ;)

Noch allen frohe Weihnachten!!


Na, ob ihn das nach 3 1/2 Jahren tatsächlich noch interessiert..... :lach:
 
Zuletzt bearbeitet:

Elias

Mitglied
Was mich abgeschreckt hat ist der hinweis im handbuch, dass die bedienung der Funktionen bei nasser uhr nicht möglich ist, da dann der Touch-sensor nicht funktioniert... :-(
halte ich bei einer sport uhr für einen witz... :argw:
 

Veetec

Mitglied
HAHA.....ich wünsche euch auch frohe Weihnachten! :irre: ;) Mir ist schon aufgefallen, das dieser Thread schon "etwas" älter ist. Aber vlt. interessiert ja trotzdem noch jemanden diese Uhr.

Ich bin mir jedenfalls sicher das ich es nicht schaffen werde, diese Uhr zu ertränken. Eine Firma wie Tissot kann es sich meiner Ansicht nach auch nicht leisten, dass die, nicht unbedingt billigen, Uhren ihrer Kunden beim schwimmen oder schnorcheln den Geist aufgeben. Es sei denn es steht tatsächlich nur "spritzwasserdicht" drauf.....

@ Elias: Ich denke das verhält sich da ähnlich wie mit Sportwagen, oder kämst du auf die Idee mit einem Lamborghini eine Rallye fahren zu wollen!? Dafür nimmt man dann eher einen Subaru Impreza STi oder ähnliches.
Und diese Uhr ist eben eine "Sportuhr", aber keine Taucheruhr. Wenn ein Hobbytaucher sie trotzdem zu diesem Zwecke kaufen sollte (hat auch eigentlich keine dafür geeignete Funktion), dann ist er es selber schuld wenn sie bei einer bestimmten Tiefe voll Wasser läuft.
 

Elias

Mitglied
@ veetec

Es geht nicht um wasserdicht es geht darum das der "touch"sensor nicht funzt wenn das uhrglass mit wasser tropfen besprenckelt ist !!!! :eek:
Und somit kann man die uhr nicht Bedienen

und das laut Anleitung...
:eek: :eek: :eek:
Und das finde ich ziemlich besch...
:(
 

Veetec

Mitglied
Elias schrieb:
@ veetec

Es geht nicht um wasserdicht es geht darum das der "touch"sensor nicht funzt wenn das uhrglass mit wasser tropfen besprenckelt ist !!!! :eek:
Und somit kann man die uhr nicht Bedienen

und das laut Anleitung...
:eek: :eek: :eek:
Und das finde ich ziemlich besch...
:(
Das stört mich ehrlich gesagt überhaupt nicht, da die meisten Funktionen eh mehr spielerei für mich sind.

Aber was die Sache mit der Wasserdichtigkeit angeht, darüber mache ich mir jetzt langsam doch so meine Gedanken. Ich werde wohl nie mehr als 3m tief freiwillig tauchen in meinem Leben, aber wenn die schon das nicht übersteht...

Wenn das tatsächlich so der Fall sein sollte, dann kann ich nur hoffen, dass ich die Uhr umtauschen kann. Wobei ich das schon sehr ärgerlich finde, weil welcher normale Uhrenbesitzer weiß schon das nicht überall wo "30m wasserdicht" drauf steht auch "30m wasserdicht" drin ist?!? :mad: