Timbuk2 Messenger Bags

HankEr

Super Moderator
Hat jemand eine Meinung zu den Timbuk2 Messenger Bags? Wie sieht es aus mit Verarbeitung, Haltbarkeit, Schmutz- und Wasser(un)empfindlichkeit?

Habe zwar schon so einen PeeWee bei Globetrotter bestellte, würde mich aber trotzdem mal interessieren wie so die Langzeiterfahrungen sind und was mich erwartet wenn sie ihn zuende genäht haben.
 

mark23

Mitglied
Hallo HankEr!

Ich habe mir vor ca. vier Jahren eine DeeDog in der "bombproof" Version in Vollausstattung machen lassen. Diese Materialkombination (innen beschichtete LKW-Plane, außen Cordura, alle Nähte doppelt) haben die damit beworben, daß sie "über 12 Runden mit einem Doberman" gehen könne "ohne auch nur den geringsten Kratzer" abzubekommen. Ich hatte bis jetzt nie Probleme. Wasserdicht ist sie immer noch (kommt absolut kein Regen durch). Also wenn ich mir wieder eine machen lassen wollte, würde ich wieder diese Version wählen.

Kritikpunkte: Der Schultergurt ist mir leider ein bißchen zu kurz und zu "hart", manchmal bau ich mir ein Stück Karton rein, damit sie bei geringerer "Beladung" nicht so "lapprig" ist.

Aber sonst bin ich 100%ig zufrieden.

Gruß

Mark23
 

b58

Mitglied
Hi,
ich habe eine Timbuk seit ungefähr 5 Jahren und benutze sie immer dann wenn ich viel Tragen muß, z.B. auf Messen für die ganzen Prospekte und Werbematerialien :) - hab da schon 10 kg rumgeschleppt.
Oder ich benutze sie zum Motorradfahren, um meine Unterlagen bei jedem Wetter sicher ins Büro zu bringen.
Die Tasche ist echt super, der Deckel hält duch die vielen Klettverschlüsse bombenfest, aber die Tasche ist trotzdem ruckzuck geöffnet und wieder zu.
Viele Grüße
Rosi
 

HankEr

Super Moderator
Äh, achso ja, meiner ist mittlerweile auch schon da und hat für Wege in die Stadt die diversen Rucksäcke abgelöst. So ein Täschchen ist halt schon praktischer als so ein Dingens am Rücken wenn man häufig etwas ein- und ausladen muß.

Qualität und praktische Aspekte sind einwandfrei. Über den modischen Chic der Reflektoranhänger kann man streiten und leider sind sie nicht sonderlich knickfest, d.h. wenn die Tasche eine Zeit lang darauf steht bleibt schon mal ein Knick, denn man nur per häufigem Gegenbiegen wieder herausbekommt. Aber die Streifen kann man ja auch abklipsen.
 

ozelot

Mitglied
Ich bin auch im Moment auf der Suche nach einer Umhängetasche und finde die Modelle von Timbuk auch ganz interessant. Nur hab ich noch eine Frage dazu:

Welche Modelle habt ihr denn?
Es gibt ja da 4 Größen. Das was sich suche sollte gerade so für einen DIN A4 Block in der Länge reichen. Dazu noch 1-2 Bücher, evtl. ne kleine Flasche. Viel größer wird mir dann schon bald zu sperrig.

Reicht da die PeeWee aus, oder wäre ich da mit der El Ocho besser dran?
 

HankEr

Super Moderator
Also in einen PeeWee bekommst Du einen A4-Block locker hinein. 2 dicke A5 Bücher oder ein etwa 800 seitiges A4-Buch geht auch noch ganz gut hinein. An den Seiten ist dann aber kein Platz mehr für eine Flasche, höchstens ein Flachmann noch.

Ein dicker Leitzordner düfte die Innengrößer der Tasche am ehersten beschreiben.
 

mark23

Mitglied
Hallo!

In meiner DeeDog stecken gerade 2 dicke Leitz-Ordner plus Kleinkram sowie Feilen von Dick, Pferd und Vallorbe :).

Wenn Du nur "einen DIN A4 Block", "dazu noch 1-2 Bücher" und "evtl. ne kleine Flasche" reinpacken willst, würde ich auch die PeeWee nehmen. In der DeeDog müßtest Du zu lange suchen, ...

Sperrig finde ich meine DeeDog allerdings nicht. Wenn ich mal weniger drin hab, kann ich die Tasche mit den Riemen am Boden "kompakter" zurren.

Gruß

Mark23
 

ozelot

Mitglied
Ok, vielen Dank HankEr und mark23,
so von der Beschreibung her klingt die PeeWee als das was ich suche. Eben was kompaktes, wo das nörigste für die Uni oder ansonsten so tagsüber reinpasst. Der Platz von einem dicken Leitzordner reicht mir eigentlich aus.

Dann mach ich mich mal ans bestellen ;) ....
 

HankEr

Super Moderator
PeeWee mit einem dicken Leitz, der aktuellen c't, einem 350S (80g Papier) Buch im Format A5 und einem HP-48.
 

Anhänge

  • peewee-leitz.jpg
    peewee-leitz.jpg
    34,1 KB · Aufrufe: 421