Tiger-Stripe

Servus,

kann mir jemand sagen, wie das Tiger-Stripe-Finish gemacht wird, lackiert wohl kaum, oder :) ?

Danke und Tschö
Alex
 

kababear

Mitglied
angeblich ist das eine nebenwirkung von der wärmebehandlung des stahls...(stand jedenfalls mal irgendwo.. :))
 

Schleifalot

Mitglied
Nach dem Härten ist die Klinge meistens schwarz oder dunkelblau/grau. Dann muß man nur noch mit einem Sandstrahlgebläse die Tigerstripes reinmachen. Simpel aber schön.
 

TL

Mitglied
Genaudieselbe Info wie Schleifalot hab ich auch von den Jungs von "Strider Europe" bekommen.
 

dcjs

Mitglied
hi,
komisch, genau eben diese idee ist mir gerade heute nachmittag gekommen.
ich hatte aufgrund meiner praktikumsstelle die äusserst angenehme möglichkeit, ein selbstgemachtes messer aus 2842 auch noch selbst zu härten.:cool:
nach dem härten hat man ein wirklich ansprechendes tiefschwarzes, leicht marmoriertes finish auf der klinge. beim anschliessenden sandstrahlen (auch solche geräte stehen darum, eigentlich haben wir alles:) ) kam mir dann die idee. man brahct halt eine feine düse als ich zur verfühung hatte. dann könnte man glatt airbrush-kunst auf die klinge bringen :steirer:
die klinge liegt übrigens gerade bei mir im backofen (250°C), zum anlassen sind wir nämlich nicht mehr gekommen, und unser meister war eh der meinung, man hätte das ja auch mit einer gasflamme härten können:waaah:
werde morgen dann schauen, was meine härte sagt. nach dem härten hatte ich gleiochmäßig 64HRC, das ist i.o. 65 wären besser gewesen, aber das ist mein erste mal, also was soll's:irre:
 

dcjs

Mitglied
hi,
jo, im moment isses ja noch eine rohe klinge (sieht gezz bronzefarben aus, sie kühlt gerade ab.. btw, bringt das was, mehrmals anzulassen?).
ist ein kleines dreifingermesser, klinge 85mm, gesamt ca 190mm.
die klingenform erinnert stark ans F1 (war keine absicht, aber wenn man ein gutes droppoint machen will, kommt man halt zwangsläufig bei der form an).
der griff soll aus micarta oder G10 werden und so aufgebaut sein wie die Mad Dogs, d.h. der griff umschliesst den stahl komplett. so muss man nur noch die klinge abwischen und braucht sich sonst über korrosion keine gedanken zu machen.
ich versuch mal, meines bruders digicam zu organisieren...
 

tolegen

Mitglied
Das Thema läßt mir keine Ruhe

Ich und ein paar Freunde sind von der Idee unsere grauen Klingen mit Tigerstripes "nachtunen" zu lassen absolut begeistert.

So wie sich das Thema ließt sollte das ja bei geeignetem Messer nicht so schwer sein.

Wir dachten an ein Mission MPK in A", Ein Böker AF; beide Messer sind bereits sandgestrahlt und müßten eigentlich zu "stripen" sein.

Ein Gerber Bowie, allerdings meines Wissens grau beschichtet nicht geblasted, wäre auch noch ein Kandidat.

Ich/Wir wären bereit die Messer jedem vertrauenswürdigem Forumsmitglied anzuvertrauen, der sich das zutraut, und das im Erfolgsfall angemessen zu bezahlen.

Wenns Sch.. aussieht zicken Wir nicht rum(sind keine "Vitrinenstücke"), aber für Mist zahlen wir auch NIX!

Wer traut sich???

Gruß