Tiger - Katana?

Vash

Mitglied
Zuerst einmal Hi :)

Nun zu meinem Anliegen...
Ich Überlege mir ernsthaft ein Qualitativ Hochwertiges Katana zu kaufen und dafür bin ich auch gewillt bis zu 1300 EUR Auszugeben.
Allerdings kenne ich mich nicht wirklich gut in diesem Themengebiet aus :( ...da frag ich lieber die Insider :cool:

Also ich habe mir da schon eins Ausgesucht welches mir sehr zusagt.
Es scheint (für mich) auch vom Preisleistungsverhältniss zu Stimmen
da kliggen
Was meint ihr? Muss ein Katana unbedingt gefaltet sein (wenn ja wieoft) damit es Stabil genug ist?
Aufjedenfall möchte ich mit dem Katana Schnittübungen machen können (und das im großen Stil)
So das zu diesem Katana.. allerdings bin ich auch offen für neues! Wer also ein besseres in dieser Preislage kennt darf es gerne posten ;)

mfg

Vash
 

Vash

Mitglied
Bei der genannten Seite habe ich mich ein bisschen umgesehen. Leider ist die Auswahl auf der Website nicht die größte und 300 EUR mehr für ein gefaltetes Katana möchte ich nicht investieren (da ich mir die äußerste grenze bei 1300 EUR gesetzt habe)
Inzwischen habe ich mich auf dem Board etwas umgesehen und festgestellt das Thomas Wahl auf seiner Website das Orchid Katana für 100 EUR günstiger anbietet als ich es zuvor hier gesehen hatte www.schwert-shop.de/Katana.htm
Da dieses jetzt 1300 EUR kostet würde ich gerne mehr über dieses Schwert erfahren, denn von der aufmachung gefällt mir das Orchid etwas besser :)
Würde mich über Infos sehr freuen ^^

mfg Vash
 

Floppi

Mitglied
Original geschrieben von Vash
Allerdings kenne ich mich nicht wirklich gut in diesem Themengebiet aus :( [...]Muss ein Katana unbedingt gefaltet sein (wenn ja wieoft) damit es Stabil genug ist? [...]
Aufjedenfall möchte ich mit dem Katana Schnittübungen machen können (und das im großen Stil)
Falten hat nicht unbedingt was mit Stabilität zu tun. Soweit ich das verstanden hab diente das ursprünglich zur Harmonisierung der Kohlenstoffverteilung im Stahl.

Schnittübungen & "Unkenntnis".... mal 'ne ganz ernste Frage: Hast Du überhaupt 'ne Ahnung wie man mit 'nem Schwert umgeht? Falls nein und Du vor hast das zu lernen, kauf Dir erstmal was günstiges (z.B. Paul Chen practical Katana) - alles andere ist rausgeschmissenes Geld (und IMHO auch eine Sünde).
 

Vash

Mitglied
Schnittübungen & "Unkenntnis".... mal 'ne ganz ernste Frage: Hast Du überhaupt 'ne Ahnung wie man mit 'nem Schwert umgeht? Falls nein und Du vor hast das zu lernen, kauf Dir erstmal was günstiges (z.B. Paul Chen practical Katana) - alles andere ist rausgeschmissenes Geld (und IMHO auch eine Sünde).

Soviel Ahnung das ich mir tatsächlich zutrauen würde Schnittübungen durchzuführen... nein.
Aus diesem Grund würde ich mich zuerst auch gut Informieren was das betrifft.
Mit dem Gedanken das Practical Katana zu kaufen habe ich schon gespielt, nur habe ich mir aber sagen lassen, dass ich mir lieber ein gefaltetes Katana kaufen sollte, weil dieses dann wesendlich stabiler ist und besser in der Hand liegt etc. (ich wollte schon länger was von dem Schwert haben ^^')
Ist denn Beispielsweise der Unterschied zwischen dem PK+ und dem Tiger Katana so erheblich? Könnte ich auch mit dem PK+ Schnittübungen machen ohne das es dabei Verbiegt o.ä.?
 

Thomas Wahl

Mitglied
Hi Vash!

Wenn Du Schnittübungen machen möchtest, reicht bereits das Practical Katana oder besser das Practical Plus von Paul Chen.
Ich selber trainiere / unterrichte Ninjutsu, und habe da also auch viel mit Schwertkampf zu tun. Ich bin da eher der praktische Typ! Auf das Aussehen kommt es mir nicht so sehr an. Wenn das Schwert mal was abkriebt, ne Macke hat, einen Kratzer kriegt oder die Scheide mal in Mitleidenschaft gezogen wird,... was soll's.

Schwerter wie das Tiger oder auch Orchid sind wunderschön anzuschauen, doch ich würde mich schwertun, damit zu trainieren.
Die geschmiedeten Klingen von Paul-Chen kommen noch nicht so teuer und sind sehr gut für Tameshi-Giri geeignet.
Gefaltet muß meiner Meinung nach eine Katana-Klinge nicht sein. Das war früher aus metallurgischen Gründen wichtig.

Schau mal auf meiner Seite nach. Da wirste bestimmt fündig. Solltest Du was nicht finden, oder Detailfragen haben, melde Dich einfach.

Ich empfehle Dir für den Anfang das Practical Plus Katana. Da kannste nicht viel falsch machen und nicht viel Geld kaputt machen. Hat einen recht langen Griff und läßt sich auch leicht zerlegen (z.B. um es zu veredeln....:lach: )
 

realbat

Mitglied
Höre auf Thomas! Der hat Ahnung davon und weiss was er spricht!:super: Für Anfang würde ich auch mal ein Praktikal empfehlen!

EDIT/ Wenn du Anfänger bist kannst du jedes Schwert beim Tamishigeri (Schnittest) verbiegen. Ein Katana ist eine hochsensible Waffe die geführt werden will! Verkanten kann ein gefaltetes und teures Schwert genauso wenn du keine sichere Hand hast. Wie gesagt üben und wie Thomas schon meinte. Für den Anfang langt das PK+!
 
Zuletzt bearbeitet:

Grüner

Mitglied
Kantana wurden gefalltet weil siech der Kohlenstoff dan besser in der Klinge verteielt. Dadurch wurde sie härter und besser belastbar.
Wenn du damit aber nicht umgehen kannst bringt dir das auch nicht viel darum würde ich dir auch zu einer PK+ empfehlen.