ThruNite Catapult V2

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

colifat

Mitglied
Tester:
colifat (Produktfotos, Beamshots, Testbericht)
cugar

Disskusion zum Test bitte hier führen.

1. Einleitung/Vorstellung
Vorgestellt wird eine Lampe von TruNite die Catapult V2
Die Lampe ist ein Thrower mit starker Bündelung des Lichts in der Mitte des Beams.
Sie gehört nicht gerade zu den Leichtgewichten mit ihren doch recht starken Wandstärken.

P14b_Catapult_V2_XM-L.JPG
P5_Catapult_V2_XM-L_700_x_700_.jpg


ACHTUNG:
Die Lampe immer mit Batterien oder Akkus betreiben die nur zusammen verwendet werden und hierdurch immer den gleiche Ladezustand haben.



Bis zum Schild sind es genau 30 Meter. Bis zum Wegende (Spot der Lampe) sind es ca. 65 Meter.
Catapult V2 max
05_Catapult_V2_700_x_700_.jpg


Catapult V2 low
04_Catapult_V2_700_x_700_.jpg


Zum Vergleich eine EagleTac T20C2 max
01_EagleTac_T20C2_max_700_x_700_.jpg


Catapult V2 max hoch in die Bäume, man erkennt den Lichtstrahl sehr gut.
03_Catapult_V2_700_x_700_.jpg


Nun Bilder auf einen Wasserturm. Bis zum Wasserbehälter sind es ca. 100m.
Vergleichsbild:
00_Vergleichsbild_Wasserturm_700_x_700_.jpg


Catapult V2 max
07_Catapult_V2_700_x_700_.jpg


Catapult V2 max mit etwas Zoom
IMG_0026_700_x_700_.jpg


Vergleichsbild einer EagleTac T20P2max
IMG_0022_700_x_700_.jpg




2. Funktionen, technische Spezifikation
Leuchtstufen laut Hersteller:
High = 700+ ANSI Lumen
Low = 170 ANSI Lumen
Low (2) = ca. 3-5 Lumen (von mir geschätzt) Mehr hierzu unter Punkt 4. Bedienung

LED = Cree XM-L T6

Sie hat einen 54mm SMO (smooth) Reflektor der gegenüber der alten Version noch besser verarbeitet ist. (bessere Oberfläche) Auch hat das Lampenglas keine bläuliche Färbung mehr.

P16_Catapult_V2_XM-L_350_x_700_.jpg
P17_Catapult_V2_XM-L_350_x_700_.jpg


- Spritzwassergeschützt nach IPX-8 Standard
- Gehäuse aus 7075AL Aluminium
- Temperaturüberwachung
- Aluminium-Reflektor
- Tailstand ist möglich

Gemesen:
max. Länge = 255mm
Aussendurchmesser am Lampenkopf = 58mm (einige mm länger als der Vorgänger)
Aussenduchmesser am Batterierohr = 30mm
Innenduchmesser im Batterierohr = 18,8mm
Außendurchmesser am Schalter = 35mm

Gewicht mit 2 Akku 18650 und dickem Batterierohr = 535g
ohne Akkus 445g
Mit beiliegendem dünnerem Batterierohr jeweils ca. 42g weniger Gewicht.

Die Lampe ist laut Anleitung zu betreiben mit:
2x18650, 2x17670, 4xCR123, 2x16340
Getestet wurde auch mit 1x18650 was nicht in der Anleitung stand aber funktioniert.
Batterierohre immer mit dem blanken Gewinde in Richtung Lampenkopf einschrauben sonst leuchtet die Lampe nicht.

Ströme gemessen mit 2x18650 je 4 Volt
High = 1,67 A
Low = 0,35 A
Strom gemessen mit 1x18650 4 Volt = 0,04 A

3. Verarbeitung
Die Lampe ist sauber verarbeitet, noch besser als der Vorgänger im Bezug auf den Reflektor. An sonsten wie gewohnt solide und gut ohne Beanstandungen. Saubere Beschriftung der Lampe. Reflektor ist sauber ebenso wie das Lampenglas. Die LED ist sauber zentriert.
Gewinde laufen zunächst geschmeidig. Nachzubessern wäre allerdings das Gewinde am Lampenkopf. Die Dichtungen sitzen gut und erfüllen ihren Zweck.
Der Bezel ist bei der Catapult V2 nun aus Edelstahl (blank).
Im Endschalter ist keine Feder mehr sondern nun eine art federnd gelagerter Kontaktstift.


4. Bedienung, Ergonomie, UI
Die Bedienung ist einfach zu handhaben.
Am Endschalter AN und AUS mit der Option von Momentlicht (Licht durch leichtes andrücken des Schalters ohne ganz zu schalten).
Ist der Lampenkopf festgezogen leuchtet sie im Modus HIGH, ist der Lampenkopf gelöst im Modus LOW.
Sondermodi wie SOS und Strobe hat die Lampe nicht.

Die Lampe ist recht wuchtig und liegt satt in der Hand. Als ich das mitgelieferte dünnere Batterierohr ausprobierte war mir persönlich nicht so wohl. Es passte irgendwie nicht zur Lampe. Auch war der dünnere Griffteil etwas kurz (nur 72mm) und meine Hand lag vorne und hinten dann auf den Kanten auf wo das Rohr wieder dicker wurde.
War so recht unbequem zu halten. Dann lieber 42g mehr Gewicht und das dicke Batterierohr.

Anmerkung:
Angegeben ist es in der Anleitung nicht, wurde jedoch von mir getestet.
Mit 2 CR123 Batterien macht die Lampe noch richtig hell. Benötigt man mal ein LOW das wirklich LOW ist dann leuchtet die Lampe mit einem 18650 Akku schwach, ich würde ca. 3-5 Lumen schätzen, egal ob der Lampenkopf fest oder gelöst ist.
Mit meinen bescheidenen Mitteln habe ich einen max. Strom von 40mA gemessen, die Lampe sollte so eine gute Zeit leuchten.
ACHTUNG --- Diesen AKKU danach nichtmehr mit dem anderen AKKU zusammen betreiben da diese dann unterschiedlich geladen sind. Hierzu IMMER einen gesonderten AKKU verwenden!!


6. Erweiterbarkeit, Zubehör
Mitgeliefert wurde ein zweites Batterierohr, 3 Ersatzdichtungen, ein Ersatzschalter, eine nachleuchtende Schalterkappe und ein Fangriemen.



7. Preis/Leistung
Sicher nicht die günstigste Lampe aber man bekommt Materialstärke geliefert.
Ihre XM-L LED liefert eine angemessene Leistung so das im Gesamtpaket der Preis schon hin.



8. Fazit, persönliche (!) Beurteilung

Von colifat:

TrhruNite hat nachgebessert. Nicht das die alte Catapult direkt schlecht wäre, doch gab es einige Punkte die dort nicht optimal gelöst wurden. Hier hat die LED etwas Platz zum Reflektor und kann nicht durch drehen des Reflektors beschädigt werden. Sondermodi wurden weggelassen und das Schalten erfolgt am Lampenkopf.
Beim alten Modell schaltete man mit dem Endschalter was nicht immer so gelang wie man es wollte, zumindest mir nicht.
Die 700+ ANSI Lumen sind schon ein Tick heller als bei der alten Catapult finde ich.

Das LOW der Lampe ist mit 170 ANSI Lumen in Räumen immer noch sehr hell finde ich, daher würde ich die Lampe eher zur Nutzung im Freien empfehlen oder Personen die es hell brauchen.
Beim Camping im Wohnwagen oder Zelt wäre mir das LOW deutlich zu hell.
Sonder Low mit ca. 3-5 Lumen unter Punkt 4. Bedienung. Hinweise hierzu unbedingt beachten!!
Wer jedoch Licht braucht hat seine wahre Freude im Freien.

Disskusion zum Test bitte hier führen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.