Tanto entsteht...work in progress

zingzong2005

Mitglied
Hallöchen....

baue gerade n Tanto aus N690 und dachte mir ich zeig die Schritte,soweit ich sie abgelichtet habe einfach mal.....



bin draufgekommen,dass ich mir leichter tue,wenn ich zuerst die lange Seite fertig schleife/satiniere und dann erst die Kurze angehe...



so siehts mal fertig zum Härten aus....



wird dann wohl ne Paracordwicklung bekommen...

vg
Fred
 

RealShadow

Mitglied
Kommt mir sehr bekannt vor :haemisch:

Zeig dem Empfänger ruhig meine Bilder, damit er sich auch nicht scheut es richtig zu benutzen.

Schön und guter Stahl (zumindest wird der neue Tantobesitzer nicht so gegen den Rost kämpfen müssen wie ich).

:super: Fred ... wirklich :super:
 

zingzong2005

Mitglied
Fertig wärs:




Video: http://youtu.be/lJTY9_JfxWg


Aber leider nicht ganz so wie gewollt...


zuerst KEINE gute Idee gewesen n chisel grind Tanto zu machen und die Rückseite so wie der Stahl gewalzt kam,zu lassen...

Schneide wurde nicht brauchbar...fühlte sich immer an wie ne Microsäge

Also Rücken planschleifen lassen....

Ergebniss:

nicht so fein geworden ...also drübersatinieren müssen..2h gedauert bis das brauchbar war...N690 ist nachn Härten nicht mehr so easy zu bearbeiten :steirer:

Dann nochmal ab in die Trommel zum Stonewashen.
(Dazu sei gesagt meine Steine sind recht fein,also nicht so extrem stonewashig)

Blöderweise waren die Schneidkanten schon angebracht, weniger Fleisch über, daher Kanten und Spitze extrem abgerundet.....

das so extrem wird hatte ich nicht erwartet...:rolleyes:

um das alles wieder hin zu bekommen, ohne nochmal drüberschleifen zu müssen,was wahrscheinlich eh damit geendet hätte,dass ichs in die Tonne klopfen hätte können, hab ichs eben anders gemacht.

Schneidkante etwas breiter, vordere Bereich des Klingenrückens,in der Breite des Anschliffs, etwas angeschrägt...

Hoffe mal es wird trotzdem gefallen :(

Wieso poste ich das so offen und sag nicht nur, FERTIG und genauso wie ich wollte....

ganz einfach...

1. weil es ja keine Fehler, sondern nur Änderungen des Designs gibt :glgl:

2. steh zu,dass ich was nicht bedacht habe und vielleicht hilfts
wen,der mal was Ähnliches macht

3. ich mich immer wundere wieso so selten einer,der schon ne Weile
Messer macht, zugibt,dass er was vermurkst od einfach nicht
bedacht,hat

Ist das so schlimm?

Macht einen das als "Macher" schlechter bzw in den Auge anderer
minderwertiger?

Ich finde nicht, aber ist meine persönliche Auffassung...

vG
Fred
 

Uli Hennicke

Mitglied
Du willst meine Altstahl Tonne nicht wirklich sehen...........:D
Wer schafft macht auch immer etwas was nicht so gut klappt und wenn man schlau ist lernt man aus den Fehlern.

Ich mag Klingen, auch Tanto, lieber spitzer und dynamischer.
 

natto

Mitglied
Hallo Fred,

jeder, der aufmerksam mitliest und Messer macht, wird den einen oder anderen Fehler vermeiden, von dem er las. Ich habe hier einiges über Metallbearbeitung gelernt, und nicht das wenigste aus den Fehlern anderer- was einige natürlich nicht glauben werden, bei all dem Unfug, den ich immer noch mache;).

Dieses Forum dient dem Austausch, da hilft ein wenig Offenherzigkeit viel.

Liebe Grüße natto
 

RealShadow

Mitglied
Da ich ja genau so ein Tanto (wenn auch aus "schlechterem" Stahl) von dir bereits habe und auch regelmäßig im harten Gebrauch nutze, kann ich mir ein Urteil über Form und Funktion erlauben.

Ich würde es jederzeit wieder holen.

Ich nutze das Messer als angeschliffene Brechstange und als Universaltool.

Drähte kappen, Plastikbinder kürzen, zum Hebeln an Türen, zum Schaben an Blechen, zum Öffnen von Konserven, Stöcke behauen, Plane schneiden, Pakete öffnen ...

Ich würde jetzt nur ungern damit eine Operation vornehmen müssen, aber als brachiales Werkzeug ist es ideal.

Durch den Chiselgrind ist auch ein Schleifen wunderbar einfach ... mit dem Lansky die eine Seite schleifen, auf der anderen Seite kurz den Schleifgrad abziehen, fertig ...

Wer also ein Messer sucht, um damit auch wirklich grobe Arbeiten bewältigen zu können, der liegt mit deinem Tanto und dieser Form absolut richtig.

:super:

Schöne Arbeit Fred .. mir wäre zumindest anhand der Bilder nicht aufgefallen, dass etwas bei der Fertigung nicht so gelaufen ist wie du es wolltest.
 
Fehler macht man. Messermachen ist wie alles ein Lernprozess. Wer keine Fehler macht kann sich nicht entwickeln.

Nettes Messer, einzig die Form des Griffes in kombination mit dem Paracord stört mich ein wenig. Griffschalen fänd ich angebrachter.

Ist aber nur meine Meinung!:rolleyes:

grus

olli
 

p'itti

Premium Mitglied
hallo,
sieht nach einem ordentlichen stück "blech" aus.
hinsichtlich der "fehler" kann ich nur sagen, learning by doing ist meist auch meine herangehensweise, dementsprechend unterlaufen auch mir z.tl. ausserplanmässige (um mit bob ross zu sprechen: we don't make mistakes, tey're all just happy accidents) unfälle.

trotzdem ich nicht unbedingt so der tanto-fan bin siehts doch von der form gelungen aus wobei die fotos (auch so eine parallele zu mir) interpretierbar sind.

p'itti
 

zingzong2005

Mitglied
Danke für die interessanten Posts :super:

War interessant einmal zu hören,was ihr, unter anderem auch über "Fehler", denkt!

Scheide kommt noch...sollte Ende der Woche fertig sein.

Wicklung war gewünscht.
Sieht in echt besser aus wie am Bild.

vG
Fred
 

zingzong2005

Mitglied
Danke

So Scheide auch fertig:



War "bisschen" mehr Arbeit,wie gedacht aus dem extradicken Kydex ne brauchbare Scheide zu machen..aber am Ende kams ganz gut raus :teuflisch

vG
Fred
 

beppi-b

Mitglied
Jetzt ist es bei mir.
Danke an Fred, ich find´s klasse. :super:

CIMG0511.jpg


CIMG0523.jpg


CIMG0512.jpg


CIMG0516.jpg


Mir geht gerade das :steirer: nicht mehr aus dem Gesicht.

Bis dann
beppi-b.
 

beppi-b

Mitglied
@Rainer Gaucho,
die Scheide ist aus Kydex ;) und hält das Tanto spielfrei. Das Messer habe ich täglich in der Hand und von Brotzeit machen bis zum Holz spalten hat es bis jetzt alles ohne Probleme gemeistert. Ich mag´s einfach. :glgl: