SwissTool Spirit schwergängige Zange

JoVo

Mitglied
Hallo!

Habe heute ein Victorinox SwissTool Spirit von Amazon erhalten und habe festgestellt, dass die Zange relativ schwer zu bewegen ist. Das heißt, die Schwerkraft hat keinerlei Auswirkung auf den unteren Griff, wenn man nur den oberen festhält, und man muss die Zange nicht nur zu sondern auch auf drücken. Dies führt dazu, dass man damit nicht wirklich sinnvoll arbeiten kann. Jedenfalls habe ich soetwas noch nie bei einer Zange gesehen.


Ist das ein Problem, das verbreitet ist? Verschwindet das, nachdem man die Zange ein paar Mal benutzt hat? Würdet ihr versuchen, das Teil umzutauschen?

Gruß
Jonas
 

_Joker_

Mitglied
Hallo Jonas!

Hab jetzt mal meine beiden Spirit herausgeholt und das probiert, tritt bei meinen Modellen nicht auf, die wurden jedoch aber beide schon mehrmals gebraucht.

Eventuell ein paar mal Auf und Zu machen, bzw. mal schaun, ob da beim Drahtschneider ein kleiner Grat ist! Bevor du jedoch zuviel Gewalt anwendest, schick das Foto zusammen mit einer kurzen Beschreibung per Mail an Victorinox, deren Service ist top!

MfG
Ulrich
 

tomberger

Mitglied
Meine ging im Neuzustand auch schwer auf, das gibts sich nach ein paar Mal benutzen. Dann bleibt das Teil aber sehr lange spielfrei.
 

Sleipnir

Mitglied
Meines geht auch durch das Eigengewicht des einen Griffes auf.
Schau einfach mal nach, an was es liegt. Irgendwo an der Schneide
des Drahtschneiders ein Grat oder so? Dann spielt sich das schnell ein.
Wenn es an der Vernietung liegt, würde ich ggf. bei Vic reklamieren.
 

JoVo

Mitglied
Hallo!

Danke für eure Antworten!

Es gibt keinen Grat am Drahtschneider und die Zange ist über die gesamte Spannweite schwergängig, also wird es wohl an der Vernietung liegen. Ordentlich Öl habe ich auch schon drangeschmiert, bringt nichts.

Von Amazon habe ich mittlerweile ein zweites Exemplar erhalten, hier läuft die Zange "butterweich", leider hat die Zange Spiel, d.h. die Vernietung ist hier zu lose. Außerdem fehlt auf diesem Exemplar das Victorinox-Symbol auf der Zange, aber das ist ja nicht schlimm.

Auf eine Antwort vom Victorinox-Service warte ich noch, mal gucken. Ich werde berichten.

Nun weiß ich nicht, ob ich das Schwergängige, das Lose, oder keins der beiden behalten soll. Bin ich zu pingelig? Man liest halt über die Verarbeitung vom Spirit wirklich nur das allerbeste und die Zange von meinem SwissChamp ist auch spielfrei.

Gruß
Jonas
 

Merc86

Mitglied
Hi Jonas,

ich würde an deiner Stelle das Schwergängigere behalten.
Nach einiger Zeit spielt sich das Gelenk ein und es bewegt sich wesentlich leichter.

An meinem Leatherman Kick ist es so "leicht" gewesen, dass ich einen Kabelbinder rum gemacht habe,
damit es in der Hosentasche nicht aufgeht.

Einfach rumspielen damit, vorm TV oder beim Telefonieren, dann wird das.
Lieber erst zu fest, und dann passend, als gleich locker und dann später wackelig.:glgl:

schöne Grüße
Jan
 

_Joker_

Mitglied
Hi!

Ich würd ehrlich gesagt keines von Beiden behalten. Das Teil hat ja doch seinen Preis, da erwarte ich zumindest, dass die Funktion einwandfrei ist. Über Finish lässt sich streiten, da bin wieder weniger pingelig, aber die Funktion muss fehlerfrei sein. Und gerade bei den Teilen von Victorinox bin ich hier noch nie enttäuscht worden.

Somit: Ich an deiner Stelle --> beide retour

MfG
Ulrich
 

Staudi

Mitglied
Da kann ich mich Joker nur anschliessen. Ich würde beide zurückschicken. Oder lass dir einfach ein drittes zuschicken wenn es geht. Vielleicht hattest du einfach nur Pech. Bei meinem Spirit geht die Zange weder zu leicht noch zu schwer und hat kein Spiel. Diesen Zustand hat sie schon ein paar Jahre. Ich nutze diese recht oft.

Da hat sich nichts eingespielt und ist leichter geworden. Natürlich habe ich keinen Vergleich zu damals, gefühlt geht sie aber genau so gut wie am Anfang. Darauf hoffen das die schwergängige irgendwann leichter geht würde ich nicht. Komisch ist das schon das die solche Schwankungen in der Qualität haben. Als ich meins damals gekauft habe, hatte ich keine Probleme damit. Das erste war schon super verarbeitet.

Das die Qualität schwankt konnte ich kürzlich leider auch beobachten. Ich hatte ein Pionier Farmer bei Amazon bestellt. Das musste ich auch reklamieren weil hier eine Niete nicht richtig verarbeitet wurde und diese scharfkantig vor stand. Das zweite Exemplar war aber wie gewohnt Perfekt verarbeitet.
 

taschmes

Mitglied
ich hatte das gleiche Problem, zu grosses Spiel. Habe es bei Victorinox (Annahmestelle in D) eigeschickt und bekam ein einwandfreies "Spirit" zurück (nach ca. 10-14 Tagen). Ist ein wunderbares Werkzeug.
Beim einschicken, schreibe ein paar Worte um was es dir geht und deine e-mail, damit sie rückfragen können, falls Fragen sind.
 

smallmagnum

Mitglied
...Bin ich zu pingelig?
Ja ;)
Mir wäre eine anfänglich schwergängige Zange lieber als eine leichtgängige.
Nach ein paarmal Benutzen wird nämlich die schwergängige leichtgängig, aber ohne dabei Spiel zu bekommen.
Eine anfänglich leichtgängige wird dann aber minimales Spiel haben.
Ein perfekter Kompromiss zwischen leichtgängig und spielfrei ist ohnehin schwierig zu fertigen, da geht es um Tausendstel. Wenn dann auch noch minimale Abnutzung dazukommt...

Mein eindeutiger Tipp: Behalte die schwergängige.

Hallo!

Habe heute ein Victorinox SwissTool Spirit von Amazon erhalten und habe festgestellt, dass die Zange relativ schwer zu bewegen ist. Das heißt, die Schwerkraft hat keinerlei Auswirkung auf den unteren Griff, wenn man nur den oberen festhält, und man muss die Zange nicht nur zu sondern auch auf drücken. Dies führt dazu, dass man damit nicht wirklich sinnvoll arbeiten kann. Jedenfalls habe ich soetwas noch nie bei einer Zange gesehen.
Meine hochwertigen Knipex-Zangen fielen am Anfang allesamt nicht allein durch die Schwerkraft auf.
Mein Leatherman Supertool und das Leatherman Charge auch nicht.
Mittlerweile alle, aber ohne Spiel!
 

schraubär

Mitglied
Wenn Du keine Materialfehler finden kannst, versuche es mal mit heißem, kochenden Wasser.:cool:

Einfach aus dem Wasserhahn in die Gelenke laufen lassen.

Funktioniert bei schwergängigen Knipex-Zangen ( Seitenschneider etc. ) IMMER.

Danach mit Rostlöser einsprühen und immerzu auf und zumachen.

Aufpassen, das dann das Wasser ganz aus den Gelenken kommt und einölen.