Survivalmesser Borger

habe heute mein wolf borger messer abgehholt,
ein super teil!
in der beschreibung steht das es aus 1.4116
klingenstahl ist, ist das gut?
danke für eine antwort.
lars
 

Leonardo75

Mitglied
Hallo lars!

In dem Stahlschlüssel (Danke nochmals für den Tip Herbert!) wird über die Eignung dieses Stahles folgendes geschrieben:
"höherwertige Schneidwaren aller Art, wie auch chirurgische Instrumente, auch für partiell zu härtende Teile".


Klingt also nicht ganz schlecht, besser als 1.4034 (vergleichbar mit 420) ist der sicher. Allerdings ist nicht allzu viel Kohlenstoff (0,45 bis 0,55%)drin, so dass er die Schneide nicht sehr lange halten wird (zu wenig Karbide).
Zu hart gehärtet wird er auch nicht sein, sonst machst Du beim Hacken schnell Scharten in die Schneide.

Gruß Leo.

[ 03-07-2001: Nachricht editiert von: Leonardo75 ]
 

DeadlyEdge

Mitglied
Über Stahlsorten wird eher im "Messermacher Treff" diskutiert , aber :
4116 wird sehr gern für Küchenmesser genommen . Die Zusammensetzung liegt etwa zwischen 4034 (~420) und 4110 (~440 A) . Dürfte nicht exterm schnitthaltig sein , dafür relativ zäh . Reicht das ? (Wenn nicht - sorry , mehr weis ich auch nicht <IMG SRC="smilies/cwm27.gif" border="0"> )
Grüsse ,
Martin
 

Rolf

Mitglied
Hallo
stell mal ein Bild rein und schreib was zu dem Messer, dann sind wir auch im richtigen Bereich (Forum).
Vor allem würde mich interessieren was du für dieses Teil aus besagtem Werkstoff hingeblättert hast?
Gruß
Rolf
 
hallo rolf
habe leider kein bild von dem survivalmesser.
ich war auf der homepage von wolf borger dort ist es leider auch nicht mehr aufgeführt,ich habe dafür 375.-dm bezahlt.
sieht danach aus das es wirklich eine klein serie war.
die verarbeitung ist sehr gut und ich werde es in zwei wochen in den ferien testen.
was die vielfälltigkeit angeht ist es für mich das beste.
gruss lars
 

Hocker

Mitglied
Hab' auch ein Borger Survivalmesser.....
Allerdings ist meins asymetrisch geschliffen, der Schlitz für die Pfeilspitze vom Laser ausgefranst und die Schraube hat auch nicht gleich gepaßt......
Na gut, es soll ein User sein, auch wenn ich eigentlich was anderes erwartet hatte.
Die Kydexscheide........, eher lieblos....., das darf mir Werner dann vernünftig machen.
Übrigens hat Gecko seins mit mir zusammen bestellt, und seins sieht genauso aus.
Nur seine Kydexscheide ist kürzer geraten.....

Hocker:(
http://www.wolf-borger-messer.de/survival.htm
 
Zuletzt bearbeitet:

Flaming-Moe

Mitglied
Ähm...die Möglichkeit, das komplette Messer als Speer-, bzw. Harpunenspitze umzubauen ist zwar eine nette Spielerei, aber in einer echten Survivalsituation würde ich NIEMALS mein (einziges?) Messer an einen Stock binden und es im Versuch diverse Tiere damit zu erlegen durch die Gegend werfen.

Die Gefahr des Verlustes ist einfach zu groß.

Und anstatt der Angelhaken hätte ich einen Feuerstein beigefügt.
Etwas zu Essen zu finden ist in einer Notfallsituation zweitrangig. Praktisch jeder hat genügend Fettreserven, um zumindest ein paar Tage durchhalten zu können.
Feuer machen zu können, wäre wichtiger.

Meine Meinung...