[Survival-]Spazierstock

Stockdegen sind verbotene Gegenstände im Sinne des bundesdeutschen Waffengesetzes. Der bloße Besitz stellt eine Straftat dar. Willst du in den Bürgerkrieg ziehen, oder wozu brauchst du so etwas ?
 

Flint

Mitglied
Wanderstock

Hallo Sgian
Ich würde das Teil IMHO nicht als Stockdegen bezeichnen, da die Klinge nich mit dem Griff verbunden ist, sondern soweit ich es auf dem Foto erkennen kann, in der Aluhülle ruht. Ich finde das Teil irgendwie ganz patent und originell, survivalmäßig halt. :cool:
Wenn ich in den Krieg ziehen müßte, würde meine Auswahl etwas anders ausfallen.:D
Trotzdem danke für deine Meinung.
Ps. Deine Aermeldolch. com Page ist wirklich recht gut.
Grüße
Flint
 

rebdie

Mitglied
Ich finde den Stock ebenfalls klasse.

Wenn ich die Beschreibung richtig interpretiere, ist es wirklich ein im Stock unterbrachtes Messer, dass z.B. als Lanzenspitze aufgesetzt werden kann. Ob es damit unter die Definition "Stockdegen" fällt kann ich auch nicht sagen. Aber ich halte die Ansicht, dass bei einem Stockdecken die Klinge mit einem Teil des Stockes (Griff) eine Einheit bilden müsste, für vernünftig. Ein Degen ist eben kein Messer, dass mit einem anderen Gerät (Stock) verbunden werden _kann_ (und zwar erst nach dem Öffnen des Stockes). Allerdings sind Richter und Staatsanwälte nicht an meine Ansichten über Vernunft gebunden...:hmpf:
Anders dürfte die Sache mit dem optionalen Schnellziehverschluss aussehen - hier wird das Messer mit dem Stockgriff fest verbunden und bekommt eine "Schnell-zieh" Vorrichtung - das dürfte jedenfalls heikel sein. Allerdings wird hier auch der Unterschied in meiner Interpretation deutlich: mit Verbindung "böse" ohne Verbindung "interssant" :cool:
Ich habe mir die sides jedenfalls gespeichert, da ich an dem Stück interessiert bin. Ohne vorherige juristische Abklärung bin ich allerdings vorsichtig.

cu
rebdie
 

Flint

Mitglied
Haben wollen...

@Tachead: Danke für den Link.
@alle anderen: ich find den Stock echt klasse.
HALLO, IHR US-IMPORTEURE, sagt mal was.:hehe:
Grüße
 

rebdie

Mitglied
Hallo,

das Ding lässt mir keine Ruhe. Ich habe mal an crawford knives geschrieben und gefragt, ob die etwas zur Legalität des Stockes in Deutschland sagen können. Vielleicht haben die schon mal nach Deutschland geliefert und haben Erfahrungen - z.B. mit unserem Zoll. Zudem sind Stockdegen und dergleichen wohl auch in USA zumeist verboten, vielleicht können die aus dieser Richtung etwas zu ihrem Produkt sagen.

Ich stell´ die Antwort hier ins forum ein, wenn sie lohnende Informationen enthält.

Notfalls sollen die crawfords die Klinge getrennt senden und ich lasse das Ding draussen (würde mir aber leid tun). Ich finde die Idee mit dem verstärkten Stahlgriff und vor allem mit dem Blasrohr bereits so irre, dass mich allein dieser Aspekt interessiert. So´n Pusterohr ist ja wohl in good old Germany nicht verboten, oder :confused: ??

cu
rebdie
 

El Dirko

Mitglied
Nein Blasrohre werden z.B. von Kotte & Zeller in Deutschland vertrieben und sind nicht verboten. (Bestimmte Pfeile sind aber verboten.)
Ich würde mir auch eher sowas kaufen und umbauen. Den Preis für dieses Teil finde ich nämlich ziemlich hoch. (Nur so ein Vorschlag. :))
Gruß
El
 

rebdie

Mitglied
Danke für den Tip. Aber ich bin gehbehindert und würde hier zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Stock und Spielzeug. So wie die Bonbons mit den Alibi-Vitaminen :rolleyes: . Mit etwas Glück ist auch das Messer nutzbar. Dann wäre es wie eine Kinderüberraschung: drei Sachen in einem...

Und bei der Ausstattung finde ich $ 270 (inkl. heavy steel had) nicht sooo übertrieben - wenn die Qualität (handmade, gehärtetes Allu, Klinge aus 440C) hält, was die Werbung verspricht :argw:
Ist schon viel Geld - aber als Geburtstagsgeschenk kann ich es mir verzeihen. Ansonsten würde ich das Geld in ein Messer investieren. Ich kenne Leute, die bereit wären mich auch für solch eine Investition entmündigen zu lassen :p

Na ja, noch ist es nicht bestellt und noch ist es reine Liebäugelei.

rebdie
 

rebdie

Mitglied
wo soll das Problem sein - getrennt sind alle Waren legal. Ob es jemand zusammenbaut kann ist m.E. unerheblich.

bin aber gerne bereit die Sache zu löschen ......

rebdie