Surefire E1L aufbohren?

Hallo,

hat jemand Erfahrung, ob ein Aufbohren des Lampenkörpers auf 18mm noch ohne Einschränkung der Stabilität möglich ist? Mir schwebt ein mod mit 18350er LiMn Zellen vor.
Ein Ultrafire 17670er Akku hat gerade noch ohne Druck vom Durchmesser her Platz.

Danke, mfG
tk
 

Anhänge

  • 100_2237.JPG
    100_2237.JPG
    84,7 KB · Aufrufe: 129

hornet

Mitglied
Da das Batterierohr der E-Serie ziemlich dünn ist, würde ich vom aufbohren absehen.
Es mag klappen, aber wehe man bohrt nicht 100%ig zentrisch auf, dann ist das Rohr sehr schnell durch.

Im CPF ist mir auch kein Fall bekannt, in dem ein E-Serie Batterierohr auf 18mm aufgebohrt wurde.
 

sagittarius

Mitglied
Hallo.
Ohne es jetzt nachgemessen zu haben, bin ich der Meinung das du an den seitlichen, flachen Stellen kein Material mehr haben wirst, wenn du auf 18 mm aufbohrst.
Auch mir ist kein Fall bekannt, wo das schon mal jemand gemacht hat.

Grüsse, Hannes
 

Wotan

Premium Mitglied
Hallo,

hat jemand Erfahrung, ob ein Aufbohren des Lampenkörpers auf 18mm noch ohne Einschränkung der Stabilität möglich ist? Mir schwebt ein mod mit 18350er LiMn Zellen vor.
Ein Ultrafire 17670er Akku hat gerade noch ohne Druck vom Durchmesser her Platz.

Danke, mfG
tk
Der Großteil des Bodys würde das mit machen, aber der Einstich hinter dem Gewinde von Kopf definitiv nicht !
Wollte es mal bei einer L4 machen, da ist dann einfach das Gewinde "abgefallen" !:(
 
Hallo,

danke für die Antworten! Hab ich fast befürchtet, dann verwerf ich das mal, bevor ich am Ende ohne Gewinde dasteh :glgl:

mfG
tk
 

Stone

Mitglied
Einfach mal mit dem Messschieber den Body vermessen, wenn alle Engstellen(Einstich, Gewinde, Einfräsungen ...) >20mm (auf 18,5mm sollte man schon "aufbohren" und unter 0,75mm Wandstärke wirds instabil) gehts, sonst hast du am Ende 2 Teile.

Gruß Matthias
 

Sleipnir

Mitglied
Ohne jetzt die E1 genau zu kennen, würde ich aber anhand
der Bilder und meiner L4, bei der ich auch schon mal mit dem
Gedanken gespielt habe, sie ausdrehenderweise für 18650er
zu optimieren (müßte ja das gleiche Gewinde sein..?), sagen,
daß der Gewindefreistich eindeutig die Schwachstelle darstellt.
Ich vermute, es würde dir dann gehen wie Wotan.
 

toby_pra

Premium Mitglied
Du kannst eine E-Serie maximal auf 17670 aufbohren, für alles weitere
ist es zu dünn...;)

Ich zumindestens habe noch nie etwas Gegenteiliges gesehen.
 
Hallo,

danke nochmal an alle die sich zu Wort gemeldet haben, eine genauere Messung hat nochmal alles bestätigt - 0,75mm ist keinesfalls machbar, selbst bei der höchsten (theoretischen) Präzision wären bei meinem Modell nur 0,4mm Wandstärke möglich, kurz und gut ich laß das:ahaa:

mfG
tk

p.s. ein 17670er würd ja direkt ohne ausbohren passen, sonst wär ich garnicht auf die 18er Idee gekommen :D