Surefire 8NX vs. Streamlight ProPolymere 4AA vs. 3D MagLite vs. MiniMag

HankEr

Super Moderator
So nachdem meine Taschenlampenansammlung nun nahezu komplett ist einmal ein kleiner Vergleich diverser Taschenlampen.
 

Anhänge

  • ueberblick.jpg
    ueberblick.jpg
    24,6 KB · Aufrufe: 943

HankEr

Super Moderator
Surefire

Der Schein einer Surefire 8NX mit nicht mehr ganz frischem NiCd-Akku.
 

Anhänge

  • surefire.jpg
    surefire.jpg
    9,7 KB · Aufrufe: 882
Zuletzt bearbeitet:

HankEr

Super Moderator
Streamlight

Der Schein einer Streamlight ProPolymere 4AA mit frisch geladenen NiMH Akkus.
 

Anhänge

  • streamlight.jpg
    streamlight.jpg
    9,7 KB · Aufrufe: 873

HankEr

Super Moderator
3D Maglite

Der Schein einer 3D Maglite mit noch einigermaßen frischen Alkalines und einer 0,85A Halogenbirne ausgestattet.
 

Anhänge

  • 3dmag.jpg
    3dmag.jpg
    10,2 KB · Aufrufe: 856
Zuletzt bearbeitet:

HankEr

Super Moderator
MiniMag

Und das ganze mit einer Mini-Maglite mit einigermaßen frischen Alkalines.
 

Anhänge

  • minimag.jpg
    minimag.jpg
    4,1 KB · Aufrufe: 854

HankEr

Super Moderator
Fazit

Auffallend bei der Sache ist, daß die Surefire einen abolut schattenfreien Lichtkegel hat und auch bei weiterem (fixen) Fokus als die Streamlight im Innenbereich ein leicht helleres Bild ergibt. Das Licht der Streamlight sieht in natura weit fleckiger aus als es das Bild wiedergibt. Die Maglites welche ich vom Fokus her so eingestellt habe, daß der ausgeleuchtete Bereich in etwa vergleichbar mit den fixes-focus Lampen ist haben mit Abstand das ungleichmäßigste Licht (auch in natura deutlicher als auf den Bildern).

Man darf aber auch nicht unterschlagen, daß die 3D-Maglite die Surefire bei voller Lichtbündelung im Zentrum locker überstrahlt und von daher für weites Leuchten sicherlich besser geeignet ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nidan

Mitglied
Super vergleich HankEr, da kann ich mir schon ein bißchen was drunter vorstellen :super:

LEDs waren da jetzt keine dabei, oder ?
 

HankEr

Super Moderator
Nidan, Du siehst ja was man (nicht) von der MiniMag sieht, meine einzigen LED-Lampen würden in einer vergleichbaren Einstellung die Lichtstärke meiner Kamera komplett über- oder eher unterfordern.
 

HankEr

Super Moderator
Pauschal kann man das nicht sagen, es gibt sicher die eine oder andere Multi-LED oder mit spezial LED ausgestattet Lampe, die eine MiniMag deutlich übertrifft. Meine ein-LED CMG Infinity Task Lights können von der Helligkeit mit der MiniMag in keinster Weise mithalten. Sie reicht aber auch um sich im dunklen auf kurze Distanzen (in der Wohnung, im Wald so daß man nirgends dagegen rennt) zu orientieren und um zu lesen (für zweiteres ist sie sogar deutlich besser). Wenn ich mit der Surefire in ein dunkles Eck leuchte und sie dann wieder ausmache, dann bin ich erst mal ein bis zwei Sekunden blind, mit der roten LED der Infinity ist das nicht der Fall.

Noch was zu den Batterie-Laufzeiten: Die Surefire lt. Werbung 50min, die Streamlight mit NiMHs etwa 3h, die MagLite ein Stück darüber, die MiniMag, keine Ahnung, wohl auch so 5h etwa, die Infinity lt. Werbung 41h.
 

HankEr

Super Moderator
... ach so, die LED Lampen haben in der Regel einen absolut gleichmäßigen (surefire-mäßigen) Lichtkegel (gelegentlich muß man die LED etwas nachschleifen umd dies zu erreichen, aber bei den Multi-LED dürfte das nie nötig sein, da sich die einzelnen LEDs ja überlagern).
 

HankEr

Super Moderator
Gar so dunkel wie die MiniMag auf dem Bild erscheint wirkt sie in echt nicht, aber ich glaube die Kamera gibt die Helligkeitsunterschiede untrüglicher wieder als das subjektive Auge.

Ja die MiniMag war an :argw:, nein ein frisch geladener macht auch keinen wesentlichen Unterschied zu dem beim ersten Bild vielleicht 10-15min alten (also noch nicht :hehe: direkt ausgelutscht) Akku.
 

bigbore

Mitglied
HankEr
welche Entfernung Lampe / Poster und Camera / Poster hast Du denn benutzt,

und überhaupt, kann ich so einen Vergleich auch mit meinem alten
Fotodingsbums machen?

Habe gerade zwei LED Lampen von Princton Tech bestellt,
und würde gerne darüber berichten.
 

HankEr

Super Moderator
Die Entfernungen waren immer gleich, gemessen habe ich sie nicht, aber so etwas über 2m schätze ich. Das Objekt sieht nur unterscheidlich groß aus, weil ich jeweils den beleuchteten Teil mit ein wenig Peripherie ausgeschnitten habe und den Ausschnitt dann auf 320xY herunterscaliert habe. Der Abstand Linse Lampe und Linse Kamera ist identisch. Wie groß der abgebildete Kalender ist kann ich nicht sagen, aber heute abend messen (Schätzung: 55cm breit). Wenn Du Deine Kamera auf feste Blende und Belichtung einstellen kannst, dann kanst Du das auch machen; ich habe einfach die Lampe in der linken und die Kamera in der rechten Hand gehalten, aber Kamera hinlegen und Stativ verwenden ist sicher geschickter. Meine Kamera mußte ich durch vorfokusierung (Auslöser leicht eindrücken und halten) auf einen mittleren Bereich jeweils in eine einheitliche Belichtungsstufe zwingen, da man dies leider nicht fest einstellen kann (Fuji FinePix irgendwas, 1280x1024).
 
Zuletzt bearbeitet:

HankEr

Super Moderator
Meine Experimente lassen mich übrigens auch etwas an den Werbeaussagen für die Surefire E1 zweifeln:

Mit nur einer 3V-Lithium-Batterie leistet Sie die 15 Lumen einer 2-Monozell-Halogenlampe

Da die (leicht getunte) 3D-Maglite gegen die 110 Lumen Lampe 8NX von der Helligkeit gar nicht mal so schlecht abschneidet wage ich zu behaupten, daß die E1 mit angegebenen 15 Lumen gegen eine 2D-Maglite keinen Stich macht (wer weiß schon welche 2D-Lampe die hier als Referenz heranziehen).

Allerdings kann man sich beim Gesamtlichtausstoß natürlich schon leicht täuschen, die Surefire leuchtet den Innenbereich gleichmäßig aus, wohingegen die MagLite an den hellen Stellen eine etwas höhere Helligkeit, an den dunklen Stellen aber eine deutlich niedrigere Helligkeit aufweist.

Aber Helligkeit ist ja nicht alles, die Gleichmäßigkeit der Surefire Ausleuchtung ist phantastisch und macht damit sicherlich auch einiges an Helligkeit wett, da man nicht einzelne Punkte im Bild zu Hell und andere hingegen zu Dunkel hat.
 

Folder

Mitglied
Surefire vs. Maglight

Man sollte den Vergleich zwischen Mag und Surefire noch mal mit Außenaufnahmen zeigen. Hab' gerade einem Freund von mir meine Surefire 9AN gezeigt und wir haben uns in seinem Garten ein Duell geliefert: 4D albernes Kerzengefunzel gegen 9AN Fußballfeld-Mega-Scheinwerfer... Seine Maglight ist gerade bei *** Gelöscht. Hinweise auf Internet-Auktions-Plattformen sind im Messerforum nicht erwünscht. *** versteigert worden und er ist um so einige Euros ärmer... Aber die Schmach war schon irre anzusehen :super:
 

HankEr

Super Moderator
Eben einmal nachgemessen:

Distanz/m: 2,10
Größe des Objekts/cm: 33x40 (nur der farbige Teil, also nicht das ganze Blatt, dieses hat 46x55)
 
Zuletzt bearbeitet:

HankEr

Super Moderator
Eben habe ich noch einmal einen kleinen Test gemacht. Um den Gesamtlichtausstoß der Lampen zu vergleichen habe ich diese in einer kleinen dunklen Kammer an die (weiße) Decke gerichtet und die Helligkeit auf dem Boden bewertet. Ergebnis: Die Surefire ist ein ganzes Stück (deutlich mehr als doppelt (da Streamlight und 3D-Mag zusammen dunkler sind)) so hell wie Streamlight und 3D-Mag. Die beiden letzteren liegen recht nah zusammen, wobei die Streamlight (diesmal mit frischen Alkalines) dabei die Nase leicht vorne hat.

Insofern muß ich meine Aussage weiter oben zur E1 vermutlich zurück nehmen.

Bei größeren Distanzen (Maglite voll fokusiert) leuchten beide Lampen bis etwa 50m kleine Objekte etwa gleich gut aus (die Surefire leuchet aber auch noch ein ganzes Stück darum herum aus) bei größeren Distanzen und insbesondere wenn Objekte in näherer Distanz nahe am Lichtgang stehen siegt die 3D-Mag, da durch den weiteren Fokus der Surefire soviel Licht aus der Umgebung reflektiert wird, daß das Auge sich nicht mehr optimal auf das eigentliche Objekt einstellen kann.
 

lorbas

Mitglied
Mal prinzipiell: Surefire rules !

Und seit es die alte 8X nun auch als 8NX mit Schnell-Lader und 2 Akkus (!) gibt fällt einem die Entscheidung recht leicht, wenn man auf der Suche nach einer vernünftigen Lampe ist. Die einzigen Nachteile dieses Systems sind der recht hohe Anschaffungspreis (Ok, wenn man ständig eine Lampe braucht rechnet sich die Sache irgentwann schon) und, die hohen Kosten für Ersatzteile, speziell die Leuchtmittel. Bevor das Modell mit Rapid-Charger und 2 Akkus ausgeliefert wurde war die Streamlight Stinger die erste Wahl was das Preis-Leistungs-Verhältnis anging.
Die üblichen Vergleiche Maglite vs. Surefire vs. Streamlight habe ich auch bis zum Exzess durchgezogen. Meine Erkenntnis: wenn ich wirklich Licht brauche nehme ich eine Surefire/Streamlight, wenn ich evtl. jemandem ein ganz kleines bißchen die Rübe einschlagen möchte nehme ich eine Mag. Einen anderen Grund dafür kann ich eigentlich nicht mehr erkennen, da besagte 8(N)X wesentlich mehr Lichtausbeute hat als eine Mag 4D, und nur einen Bruchteile von deren Größe und Gewicht hat. Gerade auf freiem Feld draussen ist die Surefire jeder Mag haushoch überlegen, denn der fest-focussierte Brenner leuchtet wirklich schattenlos und weit, und das schwache, seitlich abgestrahlte, Diffus-Licht reicht aus damit man den Weg noch findet.
Als Gimmeck habe ich mir mal eine Surefire 12ZM mit Turbokopf gekauft. Das ist so ein Mörderteil welches mit 4 Lithiumzellen (DR 123A)befeuert wird, und diese in 18 (!) Minuten verdaut hat ! Macht glaube ich 500 Lumen, zum Vergleich: die vielgelobte 8X macht 110, und eine Standard-Mag unter 50. Wenn man mit diesem Baby ein, wie oben angeführtes, Indoor-Vergleichsschießen auf eine weiße Wand im Abstand von 2 Metern macht, sollte man besser eine Schweißer-Brille zur Hand haben oder alternativ die nächsten paar Stunden mit diesen komischen, ständig die Farbe wechselnden, Flecken auf der Netzhaut leben !!
Eigentlich sind diese ganzen Lithium-Fresser (ich habe noch eine 6P und eine Scorpion) viel zu teuer im Unterhalt, von wegen 1h Licht = 7 Euro Batterien, aber ich habe leider noch nichts gefunden was in derartig kompakter Bauform einen solch hohen Lichtausstoß hat. Vielleicht sollte ich mir doch mal so ein LED-Teil holen. Habe leider noch keine Ahnung welche am besten ist. Wurde hier im Forum nicht mal so ein Ami-Teichen besprochen, mit glaube ich 6 Leds und auch mit zwei Lithium-Zellen ? Irgent ein Name mit 'I' am Anfang ? Was kostet so ein Grät überhaupt ?

Grüße