SUPRACOR im neuen Messermagazin

herbert

MF Ehrenmitglied
@alle Stahlfreaks:
Im neuen MM gibts einen Artikel über den Werkstoff Supracor, der nur noch zu ca. 60% aus Eisen besteht, der Rest ist C, Cr, V, Mo..
Interessanter Einblick in erreichbare Härten, und vor allem in die Schwierigkeiten bei der Bearbeitung.
 

Woodman

Mitglied
@Herbert,

hast du das MM abonniert??? Ich schon, habe es aber noch nicht bekommen <IMG SRC="smilies/frown.gif" border="0"> <IMG SRC="smilies/frown.gif" border="0"> <IMG SRC="smilies/frown.gif" border="0">

THX
Wood
 

Andreas

Mitglied
Antwort von Armin II wegen OT gelöscht !
du hattest schon recht armin, der war OT! <IMG SRC="smilies/mad.gif" border="0">

dafür ist platz in der LOBBY !!!!!!!
 

kanji

Super Moderator
nur was nützt mir der Superstahl wenn ich selber daran keinen Feilenstrich machen kann
Sägen - negativ
Fräsen und Schleifen - nur unter massivem MAterialeinsatz
also für Messermacher in der Heimwerkstatt
(wie mich) wohl kaum geeignet
für Profis jedoch bestimmt interessant
 

Anhänge

  • P1120013.jpg
    P1120013.jpg
    94 KB · Aufrufe: 689

Andreas

Mitglied
ich bezweifle selbst, dass die profis an dem stahl übermäßig interesse haben.
durch die enorme härte und dem damit verbundenen werkzeugverschleiß, schnellen die kosten und damit auch der preis für das fertige messer enorm in die höhe.
im bericht wurde glaube ich auch drauf hingewiesen, das die kosten für ein messer aus supracor x-mal (weiß nicht genau um welches vielfache, war aber nicht gerade wenig) höher ist als ein messer aus cpm-stählen.
 

kanji

Super Moderator
ich könnte mir auch vorstellen das neben der mühseligen Verarbeitung auch die Verfügbarkeit gegen diesen Stahl spricht
ich hab mir heute jedenfalls ein Stück 2842 bestellt meinen Feilen zuliebe <IMG SRC="smilies/cwm45.gif" border="0">
 

Anhänge

  • IMG_6466.jpg
    IMG_6466.jpg
    114,9 KB · Aufrufe: 6
  • IMG_6469.jpg
    IMG_6469.jpg
    96,6 KB · Aufrufe: 4
  • IMG_6470.jpg
    IMG_6470.jpg
    127 KB · Aufrufe: 6
  • IMG_6471.jpg
    IMG_6471.jpg
    108,6 KB · Aufrufe: 5
  • IMG_6474.jpg
    IMG_6474.jpg
    83,5 KB · Aufrufe: 6
  • IMG_6475.jpg
    IMG_6475.jpg
    146 KB · Aufrufe: 7
  • IMG_6483.jpg
    IMG_6483.jpg
    106,9 KB · Aufrufe: 11
  • IMG_6485.jpg
    IMG_6485.jpg
    101,6 KB · Aufrufe: 4
  • IMG_6486.jpg
    IMG_6486.jpg
    73,2 KB · Aufrufe: 5
  • IMG_6487.jpg
    IMG_6487.jpg
    71 KB · Aufrufe: 8
  • IMG_6477.jpg
    IMG_6477.jpg
    100,7 KB · Aufrufe: 6
  • IMG_6478.jpg
    IMG_6478.jpg
    101,2 KB · Aufrufe: 8
  • IMG_6479.jpg
    IMG_6479.jpg
    96,2 KB · Aufrufe: 7
  • IMG_6480.jpg
    IMG_6480.jpg
    135,5 KB · Aufrufe: 7
  • IMG_6482.jpg
    IMG_6482.jpg
    103,7 KB · Aufrufe: 5
G

gast141009

Gast
Ich habe den Bericht im MM noch nicht gelesen, bin aber grundsätzlich informationsmässig nicht völlig unbeleckt...

Das Hauptproblem bei der Verarbeitung durch Messermacher soll wohl sein, dass das Zeug nur als Rundmaterial geliefert wird. Da man´s nicht mit vertretbarem Aufwand sägen kann, muss es wohl oder übel mit einer Drahterodiermaschine in "Flachmaterial" verwandelt werden. Und welcher "normale" Messermacher hat `ne "Drahte" bei sich herumstehen?!?
 

Claymore

Mitglied
habe den beitrag heute mittag mal kurz überflogen.
Das Zeug gibt es wohl als Rundmaterial Durchmesser 50 mm.
Wenn man sich die spezifikationen des Materials ansieht, recht hohe erreichbare u. brauchbare härte, jedenfalls im vergleich zu anderen rostfreien stählen
den hohen Karbidanteil und die damit einhergehende Verschleisbeständigkeit, bei jedoch geringer Kerbschlagzähigkeit, ( das Material ist recht spöde)
ergibt sich der optimale Verwendungszweck praktisch von selbst. Schneidmesser für die industrielle anwendung.
Nun als High-Tech freak, wird man bestimmt auch mit einem Supracor messer glücklich, hat man doch den 'besten' Stahl.
läßt sichauch leicht an den nimbus des besten stahls glauben, bei den Werten bei Karbidanteil, legierungsbestandteilen, niewiederschärfenmüssen, aber wenn doch dann wirds kriminell.
Dann kann, muss man auch damit leben können, das teuer erworbene Messer, unter Umständen ein wenig spröde ist, aber man will ja damit schneiden und nicht hebeln.
Ist die Frage, die sich jeder selbst stellen muss, ob es sich lohnt .
Da ist man wohl auf der Suche nach dem Perpetuum Mobile Stahl für Messer, oder
searching for:
egglayingwoolmilkpigsteel <IMG SRC="smilies/biggrin.gif" border="0">

Fazit:
ist bestimmt ein interessantes Material
aber
Manchmal ist weniger mehr !!
 

herbert

MF Ehrenmitglied
Hi wood, ja hab ich, aber tröste Dich, Deins kommt sicher aus dieser Tage. Ist manchmal unterschiedlich.
 

Andreas

Mitglied
dieser beitrag kann prima als schlechtes beispiel dienen !!!!!!!!! <IMG SRC="smilies/mad.gif" border="0">

also eröffnung ist ein interessantes Thema über einen Stahl *super* <IMG SRC="smilies/cwm12.gif" border="0">

die 2 folgenden antworten darauf sind das beste beispiel als erklärung, warum wir regeln eingeführt haben!!!!!!

sorry woodman: aber was hat deine frage mit dem thema supracor zu tun? NIX <IMG SRC="smilies/cwm49.gif" border="0">
noch mal sorry woodman: was meinste wen dein problem interessiert? bestimmt nicht die ganzen leute, die sich den supracor-beitrag reindrehen wollen. <IMG SRC="smilies/cwm23.gif" border="0">

ALSO AB IN DIE LOBBY MIT SOLCHEN SACHEN!!!!!!!!
das ist doch nicht so schwer oder? <IMG SRC="smilies/wink.gif" border="0">

ein beitrag mit 2 antworten, wo 2 OT (off topic) sind, schlechtes verhältnis, ganz schlecht !!!!

[ 29-05-2001: Nachricht editiert von: Andreas ]
 

Anhänge

  • IMG_5304.jpg
    IMG_5304.jpg
    170,8 KB · Aufrufe: 1.552
  • IMG_5306.jpg
    IMG_5306.jpg
    92,8 KB · Aufrufe: 1.528
  • IMG_5311.jpg
    IMG_5311.jpg
    140,8 KB · Aufrufe: 8
  • IMG_5332.jpg
    IMG_5332.jpg
    217,7 KB · Aufrufe: 1.527

roman

MF Ehrenmitglied
das mit dem supracor ist ein alter hut. die einwände der bearbeitbarkeit, usw. sind genau richtig.
tendenziell geht geht das auch in die richtung von ferrotitanit und ählichem messerschwachsinn das zeug ist einfach überlegiert und macht dadurch stumpfe messer und bröslige schneidkanten. nehmt einfach was was schneidet.
das ultimative bekommt man nur wenn man sich von dem gedanken verabschiedet das viele karbide das tollste sind. irgendwann ist der punkt erreicht wo es kein zahnfleich mehr gibt das all die Zähne halten kann. <IMG SRC="smilies/cwm42.gif" border="0">
 

Anhänge

  • IMG_7948.jpg
    IMG_7948.jpg
    186,2 KB · Aufrufe: 489
  • apeiron_2.jpg
    apeiron_2.jpg
    130,2 KB · Aufrufe: 107
  • Apeiron_1.jpg
    Apeiron_1.jpg
    144,4 KB · Aufrufe: 108
  • Gewinnspiel_sommer_2018.jpg
    Gewinnspiel_sommer_2018.jpg
    163 KB · Aufrufe: 333
  • Gewinnspiel_sommer_2018_1.jpg
    Gewinnspiel_sommer_2018_1.jpg
    159,3 KB · Aufrufe: 136
  • Spiralkabel_3.jpg
    Spiralkabel_3.jpg
    110,7 KB · Aufrufe: 131
  • Spiralkabel_2.jpg
    Spiralkabel_2.jpg
    108 KB · Aufrufe: 131
  • spiralkabel_1.jpg
    spiralkabel_1.jpg
    119,6 KB · Aufrufe: 143
  • Schlaufe_1.jpg
    Schlaufe_1.jpg
    121,8 KB · Aufrufe: 130

roman

MF Ehrenmitglied
Dacor peter <IMG SRC="smilies/cwm41.gif" border="0">
 

Anhänge

  • Begg003-1500.jpg
    Begg003-1500.jpg
    250,3 KB · Aufrufe: 11
  • Begg002-1500.jpg
    Begg002-1500.jpg
    260,8 KB · Aufrufe: 9
  • Begg001-1500.jpg
    Begg001-1500.jpg
    272,3 KB · Aufrufe: 9

Rolf

Mitglied
Hallo Roman

Zitat:
das ultimative bekommt man nur wenn man sich von dem gedanken verabschiedet das viele karbide das tollste sind.

Mich würde ineresieren was du den als den ultimativen Messerstahl,in Bezug auf Schnitthaltigkeit gepaart mit vernünftiger Elastizität,siehst?

Übrigens:
Ein Fix Blade 9cm Klinge Drop point , 10cm Griff (08 15 Material), Backen aus Stahl rostfrei, ohne Verzierungen
in cpvm 440 650,-DM
in cpmv 420 850,-DM
Supracor 2700,-DM

Angebot von Wilhelmy

Gruß Rolf
 

Anhänge

  • Brachial_Backlock1.jpg
    Brachial_Backlock1.jpg
    19,5 KB · Aufrufe: 1.928
  • felix49 offen.jpg
    felix49 offen.jpg
    94,2 KB · Aufrufe: 1.969
  • JoGreis offen.jpg
    JoGreis offen.jpg
    122,7 KB · Aufrufe: 1.937
  • Komaboy offen.jpg
    Komaboy offen.jpg
    46,7 KB · Aufrufe: 2.007
  • leon357 offen.jpg
    leon357 offen.jpg
    117,4 KB · Aufrufe: 1.996
  • Marius offen.jpg
    Marius offen.jpg
    32,3 KB · Aufrufe: 1.918
  • MarkTMM offen.jpg
    MarkTMM offen.jpg
    82,7 KB · Aufrufe: 1.979
  • Nepolsky offen.jpg
    Nepolsky offen.jpg
    60,2 KB · Aufrufe: 1.952
  • Sidewinder offen.jpg
    Sidewinder offen.jpg
    105,7 KB · Aufrufe: 1.959
  • Virgil4 offen.jpg
    Virgil4 offen.jpg
    94 KB · Aufrufe: 1.875

HankEr

Super Moderator
irgendwann ist der punkt erreicht wo es kein zahnfleich mehr gibt das all die Zähne halten kann.
Sehr schöner Vergleich.
 

Anhänge

  • Code 4 Tanto (2).jpg
    Code 4 Tanto (2).jpg
    179,3 KB · Aufrufe: 6
  • Code 4 Tanto (1).jpg
    Code 4 Tanto (1).jpg
    156,8 KB · Aufrufe: 8
  • Mike 2 (3).jpg
    Mike 2 (3).jpg
    86,9 KB · Aufrufe: 4
  • Mike 2 (2).jpg
    Mike 2 (2).jpg
    143,3 KB · Aufrufe: 5
  • Mike 2 (1).jpg
    Mike 2 (1).jpg
    179,3 KB · Aufrufe: 5
  • Skeletool (5).jpg
    Skeletool (5).jpg
    153,9 KB · Aufrufe: 4
  • Skeletool (4).jpg
    Skeletool (4).jpg
    179,9 KB · Aufrufe: 5
  • Skeletool (3).jpg
    Skeletool (3).jpg
    159,3 KB · Aufrufe: 5
  • Skeletool (2).jpg
    Skeletool (2).jpg
    156,2 KB · Aufrufe: 5
  • Skeletool (1).jpg
    Skeletool (1).jpg
    174,7 KB · Aufrufe: 6
  • M7 (4).jpg
    M7 (4).jpg
    153,3 KB · Aufrufe: 4
  • M7 (3).jpg
    M7 (3).jpg
    135,6 KB · Aufrufe: 5
  • M7 (2).jpg
    M7 (2).jpg
    85,7 KB · Aufrufe: 8
  • M7 (1).jpg
    M7 (1).jpg
    137,1 KB · Aufrufe: 7

DeadlyEdge

Mitglied
...und eine dumme Frage :
ist es nicht möglich , das Zeug zu schmieden (wenn auch sehr sehr mühsam) ? Das wird schon erschwinglicher als Drahterodieren sein . Wird sich das negativ auf Gefüge und Zusammensetzung (Entkohlung usw) auswirken ?
Martin
 

Anhänge

  • de_flag.jpg
    de_flag.jpg
    107,5 KB · Aufrufe: 100
  • fireworks.jpg
    fireworks.jpg
    118 KB · Aufrufe: 99
  • hunting_season.jpg
    hunting_season.jpg
    98,6 KB · Aufrufe: 103
  • UA_digital.jpg
    UA_digital.jpg
    93,3 KB · Aufrufe: 96
  • oliva_digital.jpg
    oliva_digital.jpg
    97,4 KB · Aufrufe: 99
  • orange_snake.jpg
    orange_snake.jpg
    130,5 KB · Aufrufe: 51
  • army_snake_green.jpg
    army_snake_green.jpg
    119,8 KB · Aufrufe: 52
  • black_snake.jpg
    black_snake.jpg
    120,8 KB · Aufrufe: 53
  • grey_oange_snake.jpg
    grey_oange_snake.jpg
    144,2 KB · Aufrufe: 50
  • wine_red.jpg
    wine_red.jpg
    131,9 KB · Aufrufe: 51
  • coyote_brown_snake.jpg
    coyote_brown_snake.jpg
    119,8 KB · Aufrufe: 56

Claymore

Mitglied
Hallo Deadlyedge,

keine dumme Frage,
aber hier meine dumme Antwort:
Ja schmieden lässt es sich schon <IMG SRC="smilies/cwm48.gif" border="0">
und nun die nicht ganz so dumme Erklärung mit einem großen aber vorweg:
ABER die gafahr, daß sich eine ungleichmäßige Struktur bildet die vielen karbidbildenden Legierungsbestandteile verteilen sich ungeleichmäßig, es kommt zu Entmischungen ist sehr groß.
Auch die 3,75 % Kohlenstoff können in einem herkömmlich (schmelztechnisch) hergerstelltem Stahl niemals gelöst werden, der überschüssige Kohlenstoff lagert sich als Graphit ein. Man erhält gußeisen.
Das ist auch meine Vermutung, das neben den Entmischungen der Karbidbildner, bedingt durch das mehrfache Erwärmen beim Schmieden sich Kohlenstoff ausscheidet, der nicht mehr in Lösung gehen kann und sich an den Korngrenzen ablagert.
Wenn das Kind dann mal in den Brunnen gefallen ist, sprich sich ein derart ungleichmäßiges Gefüge gebildet hat, bekommt man das auch duch noch soviele Glühvorgänge nicht mehr in der Form hin, in der der Stahl nach der Herstellung war.
Wäre mal einen Versuch wert, ein Stück Supracor zu schmieden und es dann im Vergleich zu einem nicht geschmiedeten Stück im Labor zu untersuchen.

hammermäßige Grüße
<IMG SRC="smilies/wink.gif" border="0">
 

AchimW

Mitglied
Hallo!

Ich denke, die "Unterschrift" unter Roman's Beiträgen sagt schon aus, in welche Richtung seine Meinung bezüglich optimaler Messerstähle tendiert.
Ich persönlich bin nach einigem Experimentieren mit PM-Stählen und Superlegierungen durchaus seiner Meinung. Diese Materialien wurden immer mit dem Ziel einer, zum Teil sehr speziellen, industriellen Anwendung entworfen. Diese Anwendungen überschneiden sich nur in einem sehr kleinen Teilbereich mit dem weitgefächerten Einsatzbereich eines universellen Gebrauchmessers, der zum Teil sehr viel andere Ansprüche an die Klingenmaterialien stellt.

Falls ich jetzt unbedingt ein Messer aus einem dieser "Supermaterialien" haben wollte, so würde ich anstelle von Supracor wahrscheinlich zu Talonit greifen. Das ist zwar auch nur unter großem Materialeinsatz zu bearbeiten, ist aber als Flachmaterial erhältlich, ist taffer als ersteres und braucht keinerlei Wärmebehandlung. Außerdem ist für die Nicht-Selbermacher sogar ein erschwingliches Messer aus diesem Material auf dem Markt.

Für die, die's gegebenenfalls interessiert: mein bevorzugtes Material ist Wälzlagerstahl, genauer 1.3505. Wenn es jetzt noch ein Material mit vergleichbaren Eigenschaften in Punkto Schärfbarkeit, Schnitthaltigkeit und Flexibilität auch noch in Rostfrei gäbe, so wäre für meinen Fall die Suche nach dem optimalen Klingenstahl vorüber.

Supracor ist es jedenfalls nicht. Da das,wie Roman schon sagte, auch ein alter Hut ist, wäre sonst zumindest ein Teil der Industrie darauf schon eingestiegen. Und für die Großen ist eine Faden-EDM nun wirklich kein unerschwingliches Gerät.

Achim
 

roman

MF Ehrenmitglied
hallo rolf,
Schau einfach in die letzte zeile oder 1.3505 usw. das ist es für mich <IMG SRC="smilies/cwm41.gif" border="0">
 

herbert

MF Ehrenmitglied
Ja, und denk dran, rolf: 1.3505, das ist 100Cr6, aber als WÄLZLAGERSTAHL, und nicht als Kaltarbeitsstahl, der heißt auch 100Cr6, hat aber die Werkstoffnummer 1.2067. Der Unterschied ist erheblich, laßt es Euch von AchimW und roman sagen!
Also Vorsicht beim Händler.
 

Claymore

Mitglied
Wenn's denn verschleisbeständig sein soll,
und wir bei den richtigen stählen sind
<IMG SRC="smilies/f_ck.gif" border="0">
und herbert den 1.2067 erwähnt hat, wie wär's den mit dem 1.2063 (145Cr6),der nochmal etwas mehr C enthält, und auch den 1.2008 leicht übertrifft.
Hat jemand schon Erfahrungen mit diesem Stahl gemacht, AchimW, Roman, herbert etc.
??
das ganze auf die gefahr hin das es OT wird, hat ja schlieslich direkt nix mit Supracor zu tun <IMG SRC="smilies/wink.gif" border="0">

gruß
 

Anhänge

  • viking_1.jpg
    viking_1.jpg
    132,8 KB · Aufrufe: 6
  • snake_1.jpg
    snake_1.jpg
    119,3 KB · Aufrufe: 8
  • samurai_1.jpg
    samurai_1.jpg
    178,2 KB · Aufrufe: 6
  • gladiator_1.jpg
    gladiator_1.jpg
    105 KB · Aufrufe: 4
  • bear_1.jpg
    bear_1.jpg
    133,7 KB · Aufrufe: 7