Sunwayman V20C - Fragen/Diskussion zum Test

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Von Bernd Auler (Flashlightshop) kam die neue Sunwayman V20C zum Testen. Danke!

Den Bericht der MF Lampentester gibt es hier: http://www.messerforum.net/showthread.php?t=100584
Und wer die Lampe ausprobieren möchte, kann sich hier im Passaround anmelden: http://www.messerforum.net/showthread.php?t=100843

DSC_7101.jpg


Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung :steirer:

Pitter
 
Zuletzt bearbeitet:

Raoul Duke

Mitglied
Vielen Dank für den ausführlichen Test!
Wirklich ne interessante Lampe, Drehring gefällt mir auch außerordentlich gut.
Kann man den Combatring auch entfernen? Nen passenden Clip gibts nicht, wenn ichs nicht überlesen hab?!
 

Creep

Mitglied
Hallo,
der Ring lässt sich natürlich entfernen. Ein clip ist leider weder verfügbar noch vorgesehen!

Thomas
 

Profi58

Mitglied
Ich hatte die Lampe beim Lampentroll vorbestellt und erhielt damit eines der ersten Exemplare, die im Inland verfügbar waren. Ich kann die Ergebnisse des Lampentesterteams voll und ganz bestätigen.

Insbesondere, was Creep und Hiltihome zum Drehring geschrieben haben, trifft den Nagel auf den Kopf. Ich finde es unpraktisch, wenn ich den Ring erst fast 10° drehen muß, damit Licht erscheint. Die Lampe startet dann auch nicht mit Minimum, sondern ist etwas heller. Drehe ich den Ring anschließend von high nach low, habe ich bis unmittelbar vor Standby Licht und das Low wird wirklich finster. Da wäre mir eine Lösung wie bei der V10R lieber gewesen - Verzicht auf Standby und Lowlow am linken Anschlag, oder zumindest ein deutlich stärkerer Schaltwiderstand zwischen Licht und Standby. Die andere Seite wäre praxistauglicher, wenn ein deutlicherer Widerstand beim Übergang zum Strobe zu spüren wäre. So rutscht man leicht unbeabsichtigt in den Strobe.

Vielleicht noch ein kurzer Vergleich zu anderen aktuellen XM-L-Lampen:

Am oberen Ende der Skala (also auf high) ist die V20C etwas heller als die Jetbeam PC25. Dazu trägt auch die reinweiße Lichtfarbe der V20C bei. Die Klarus XT10 und die Spark SL6-800CW (auf high) haben ungefähr eine gleiche Helligkeit, während ET T20C2 XM-L, Fenix TK21 U2, ein Ultrafire-XM-L-Dropin und natürlich die Spark SL6-800CW auf Turbo heller sind.

Alles in allem ist die V20C eine alltagstaugliche Lampe, die noch leichtes Verbesserungspotential hat ;).

Viele Grüße
Martin
 
Zuletzt bearbeitet:

Oneill

Mitglied
Eine Frage die mich seit meiner V10A beschäftigt, und die auch wieder bei der Lampe aufkommt.

Warum sind die Laufzeiten bei den stufenlosen Sunwayman Lampen so schlecht im unteren Bereich?
Andere Lampen kommen bei dem 10 fachen an Licht im Low(zb nen Fenix TK21) auf weit aus größere Laufzeiten.(oder eine V10A 40 Stunden bei 1 Lumen, Fenix LD10 bei 3 Lumen 70 Stunden)


Der Drehring ist natürlich eine super feine Sache, und ich finde das Low mit den ~1 Lumen toll, aber als ich im Urlaub mal meine V10a länger brauchte(in low) war die nach 4 nächsten leer( meien Freundin mags nich völlig dunkel,darum Lampe angelassen, dass bischen Licht reicht)

Da war ich doch enttäuscht.

Mal sehn ob ich mir die Lampe hohle, reizen würde es mich ja schon....aber die Lowluafzeit.... outch mein Kopf.
 

Raoul Duke

Mitglied
Ich hab hier mal irgendwo gelesen, ne lange Laufzeit im Low wär schwer mit gleichzeitig langer Laufzeit im High zu realisieren was die Optimierung des Treibers angeht. 120 Stunden im low ist doch auch schonmal was. :)