Suche Taschenlampe für Zeltlager

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

TheHamster

Mitglied
Hallo zusammen,

ich brauche für die unten beschriebenen Zweck eine Taschenlampe... Ich lass mich mal von nen paar Vorschlägen überraschen... ggf. hat ja auch noch wer was gutes gebrauchtes.


* Für welchen Verwendungszweck ist die Lampe gedacht: EDC, Polizei, Militär, Jagd usw?
Feuerwehr, Rettungsdienst, Zeltlager mit Jugendgruppe als Gruppenleiter


* Mit welchen aktuellen Taschenlampen hat der Suchende bereits Erfahrungen sammeln können?
MagLite 3D LED, Fenix LD20, SureFire (k.a. welches Modell), Walther Tactical, div. Kleine Maglites und eine meiner Meinung nach sher guten 5W LED Lampe die aber an sich No-Name ist


* Wird eine bestimmte Lampengröße bevorzugt: Soll die Lampe eine bestimmte Höchst- oder auch Mindestlänge,
einen bestimmten Body- oder Kopfdurchmesser haben?.

Am liebsten am Gürtel tragbar (im Holster) alternativ etwa Größe einer Mag 2D-3D


* Wie wird die vorraussichtliche Nutzungskadenz aussehen?
Wird die Lampe täglich (oder besser nächtlich), wöchentlich, monatlich oder nur als Notfalllampe genutzt werden?

Monatlich, dann aber Intensiv

* Sind dafür besondere Vorgaben zu beachten, z.B. Wasserdichtigkeit, Ex-Schutz?
Spritzwassergeschützt

* In welchem Preisrahmen soll sich die Taschenlampe bewegen?
ca. bis 90 Euro… ggf. auch etwas mehr


* Welcher Beschaffungsweg wird bevorzugt, da ein Ladengeschäft im Regelfall ausfällt, soll die Lampe im Inland bestellbar sein
oder kommt auch ein Überseebestellung in Frage?

Inland wird bevorzugt, aber auch Übersee käm in Frage


* Soll die Lampe eher für den Nahbereich oder für die Ferne (Thrower) sein?
Eine annehmbare Ausleuchtung im Nahbereich sollte vorhanden sein (z.B. für auf Nachtwanderungen, aber tendenziell eher Thrower


* Ist bereits ein bestimmtes Leuchtmittel ins Auge gefasst worden, ein bestimmter LED-Typ, Xenonbrenner oder HID?
Keine Vorliebe… Hell muss es sein ^^


* Welche Art der Stromversorgung wird bevorzugt, z.B. Lithiumbatterien, Alkalibatterien, NiMh-oder Lithium-Ionenakkus, welche Baugröße?
Egal


* Damit zusammenhängend: Ist eine bestimmte Art der Regelung erwünscht?
D.h. soll die Lampe kontinuierlich dunkler werden oder ihren maximalen output bis zum Ende behalten (beides hat seine Vor- und Nachteile,
es gibt auch Zwischenlösungen)

Egal

* Welche Anspüche werden hinsichtlich der Helligkeit und der Laufzeit gestellt?
3-4 Stunden Laufzeit müssen sein, 6-10 wären besser

* Soll die Lampe über verschieden Leuchtstufen verfügen?
Sollen diese durch den Nutzer programmierbar sein?

Leuchtstufen ja, programierbar muss nicht sein

* Soll die Lampe über Strobe oder SOS Modi verfügen?
Egal

* Wie sollen die Leuchtstufen und/ oder Modi geschaltet werden, Klicken am Schalter, drehen am Kopf oder anderes?
Egal
* Wird eine bestimmte Schalterart bevorzugt: Clickie momentary/ forward/ reverse oder twisty, tailcapswitch oder sideswitch
Egal

* Soll die Lampe einen Clip haben, wenn ja, soll er bezel-up oder bezel-down montiert sein?
Egal

* Sind die Fähigkeiten oder das Interesse vorhanden, um die Technik evtl. den eigenen Bedürfnissen anzupassen?
Interesse ja, Fähigkeiten nein
 

Scarbear

Mitglied
Mal ehrlich, wie lange hast Du hier im Forum schon geschmöckert. Gerade in "der kleinen Taschenlampenkunde", oder in den Taschenlampen-Testberichte/ Beamshots ?????
Deine Anfrage ist so allgemein, dass ich aus dem Bauch heraus einfach mal behaupte 90% der hier aktuell diskutierten Lampen erfüllen Deine Ansprüche.

Ein Ansatz wäre doch mal, was Dich an der LD20 oder der Mag stört.

So entsteht wieder einmal der Verdacht einer Anfrage, die nur darauf abzielt schnell und ohne eigene Mühen eine Empfehlung zu bekommen und dann auf nimmerwiedersehen zu verschwinden.

Gruß
 

colifat

Mitglied
Hallo,
wenn dir die Fenix LD20 bekannt ist und sie dir gefällt dann würde ich sie nehmen :hmpf:
Da hast du was das dir bekannt ist und weist was du bekommst.

Eine LD20 war auch meine erste besere Lampe :steirer:
Und du brauchst keinen Thrower um 50-70 Meter weit zu sehen das leisten fast alle Lampen über 100 Lumen.

Soll es evtl günstiger sein geht auch eine Fenix E21
z.B. Hier zu kaufen: (gibt es in der Lichtfarbe CW und NW)
http://www.flashlightshop.de/index.php?cPath=34_35_205&osCsid=bd7900eb03eec61a5290bffe7dc07da1

Eine Fenix LD40 ist auch nicht schlecht.
Finde ich für Zeltlager ideal, war auch mal Betreuer bei einem Zeltlager (DRK).
Hier hatte ich eine LD40 und E21 einmal vorgestellt:
http://www.messerforum.net/showthread.php?t=91035
Die vorgestellten Lampen haben eine etwas wärmere Lichtfarbe.
Eine LD20 Cool White (altes Modell) war die Vergleichslampe für Beam und Lichtfarbe

An deiner Stelle würde ich zumindest die Lichtfarbe und den Beam der Lampe näher betrachten
Hierzu ist das Unterforum Testberichte/Beamshots zu empfehlen.
Dort werden viele Lampen vorgestellt und auch Beamshots (Bilder wie sie leuchten) gezeigt. So sieht man in etwa wie ihre Lichtfarbe und Ausleuchtung ist und kann sich dann die betreffende Lampe oder eine Ähnliche zulegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheHamster

Mitglied
So also danke für deine Antwort colifat...

Und Scarbear eigentlich wollte ich mich hier schon was länger niederlassen brauchte aber am Anfang mal einen Rat.

Nix destotrotz habe ich mich eben für die Fenix TK-35 entschieden und se bestellt. Ich denke 98 Euro sind nen guter Kurs dafür. ;)

Ich hoffe nur mal das se am Mittwoch auch da ist ^^ Abwarten konnte ich noch nie
 

Scarbear

Mitglied
Hast Du jetzt vor das Ding nur mit cr123 zu betreiben, oder hast Du auch schon 18650er ins Auge gefaßt? Auch wenn es im Netz die cr123 recht günstig gibt, geht das bei regelmäßiger Nutzung schon ins Geld.

Und bei der Anschaffung von 18650er plus Ladegerät rate ich Dir, dich vorher mal ein wenig hier einzulesen. Übrigens auch was die sichere Verwendung von Cr123 anbelangt.

Olaf
 

TheHamster

Mitglied
Also fürs erste hab ich die CR-123 ins Auge gefasst, da ich da über die Arbeit an Markenzellen für nen Appel und nen Ei dran komme. Und da ich die Lampe wie gesagt eher nur so 1-2 mal im Monat brauche sollte das finanziell machbar sein. Im Regeldienstbetrieb reicht die 08/15 MiniMag LED vollkommen aus.

Was natürlich die Leistung mit Akkus oder Batterien angeht weiß ich noch nicht womit ich besser fahre.
 

crashlander

Mitglied
Ich hätte Dir jetzt noch die TK 50 empfohlen, weil sie der von Dir bevorzugten Größe Mag 2D bis 3D entspricht, günstige Batterien verwendet (Monozellen), sehr lange Laufzeit hat, einfach zu bedienen ist, guten Throw hat, in Deinem Budget liegt...

Also eigentlich die perfekte Lampe für Dich. Schau Dir die TK35 mal an und überleg Dir dann, ob die TK 50 nicht besser wäre. Im Versandhandel bestellte Ware kann man schliesslich problemlos innerhalb 2 Wochen zurückschicken.
 

TheHamster

Mitglied
Danke danke,

aber da hast du mich falsch verstanden. Ich wollte möglichst etwas kleineres als die MagLite damit ich se eben auch problemlos am Gürtel tragen kann und dann ist die TK-50 leider genau falsch ;)
 

Frittenfett

Mitglied
Eine Fenix LD20 in Zusammenspiel mit dem Diffusor ist gerade für das Zelten eine feine sache. Im Zelt kannst Du die Lampe als "Kerze" verwenden, und hast Dein Zelt ausgeleuchtet. Wenn Du gerichtetes Licht benötigst, nisst Du den Diffusor ab, und hast wieder die normale Lampe.

Der von mir verlinkte Shop bietet im Moment die Fenix LD20 mit Diffusern an zu einem Sonderpreis. Wenn Du die LD20 mit XP-G R4 LED nimmst, ist das Licht etwas wärmer, bei der XP-G R5 LED hast Du kaltweißes Licht.
 

JoSch

Mitglied
Hallo,

ich gehe selbst ins Zeltlager und würde daher eine kleine Lampe empfehlen,bei Einbruch der Dunkelheit extra die Lampe holen gehen zu müssen ist eher lästig.Ausserdem stört zumindest mich das Gewicht einer grossen Lampe.

In Bezug auf vielfältige Verwendung schlägt auch hier die kleine Lampe die grosse, da es für kleinere Lampen auch Stirnbänder gibt um die Hände frei zu haben.

Ausserdem gibts dann ja immernoch das Argument zur Zweit-Lampe, da es immer einen gibt, der kein Licht dabei hat und du nicht unbedingt mit ihm laufen willst.

Zumal meist kein Thrower gebraucht wird,da das Zelt meist nicht soooooooooo gross ist,würde das wieder für eine kleine sprechen.


Grüsse


JoSch
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.