Suche Taschenlampe für den Polizei-/Sicherheitsdienst

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

SwissSpike

Mitglied
* Für welchen Verwendungszweck ist die Lampe gedacht: EDC, Polizei, Militär, Jagd usw?

Die Lampe soll im Polizei-/Sicherheitsdienst ständig in einem Holster an der Dienstkoppel/Waffengurt getragen werden.


* Mit welchen aktuellen Taschenlampen hat der Suchende bereits Erfahrungen sammeln können?

Surefire 6P (Batterien zu teuer), kompakte Zweibrüder LED-Lenser (zu schwacht), Zweibrüder LED Lenser P7 (nicht zufrieden mit der sich selber verstellenden Fokussierung).


* Wird eine bestimmte Lampengröße bevorzugt: Soll die Lampe eine bestimmte Höchst- oder auch Mindestlänge,
einen bestimmten Body- oder Kopfdurchmesser haben?.


Da bin ich relativ offen. Grösser als eine LED Lenser P7 sollte sie aber nicht sein.

* Wie wird die vorraussichtliche Nutzungskadenz aussehen?
Wird die Lampe täglich (oder besser nächtlich), wöchentlich, monatlich oder nur als Notfalllampe genutzt werden?


Im Schnitt wird diese täglich/nächtlich gebraucht.

* Sind dafür besondere Vorgaben zu beachten, z.B. Wasserdichtigkeit, Ex-Schutz?

Sie sollte einfach gegen Spritzwasser geschützt sein, also einen strarken Regen aushalten.


* In welchem Preisrahmen soll sich die Taschenlampe bewegen?

40 - 150 Euro.


* Welcher Beschaffungsweg wird bevorzugt, da ein Ladengeschäft im Regelfall ausfällt, soll die Lampe im Inland bestellbar sein
oder kommt auch ein Überseebestellung in Frage?


Spielt keine Rolle. Ersatzteile und Zubehör sollten einfach erhältlich sein.

* Soll die Lampe eher für den Nahbereich oder für die Ferne (Thrower) sein?

Beides :)


* Ist bereits ein bestimmtes Leuchtmittel ins Auge gefasst worden, ein bestimmter LED-Typ, Xenonbrenner oder HID?

Nein.

* Welche Art der Stromversorgung wird bevorzugt, z.B. Lithiumbatterien, Alkalibatterien, NiMh-oder Lithium-Ionenakkus, welche Baugröße?

Bevorzugt AAA-Batterien, da ich die kostenlos kriege.

* Damit zusammenhängend: Ist eine bestimmte Art der Regelung erwünscht?
D.h. soll die Lampe kontinuierlich dunkler werden oder ihren maximalen output bis zum Ende behalten (beides hat seine Vor- und Nachteile,
es gibt auch Zwischenlösungen)


Nein.

* Welche Anspüche werden hinsichtlich der Helligkeit und der Laufzeit gestellt?

Sollte schon recht hell sein. Optimal mindestens etwa so strark wie eine Led Lenser P7 (220 Lumen gemäss Hersteller).

* Soll die Lampe über verschieden Leuchtstufen verfügen?
Sollen diese durch den Nutzer programmierbar sein?


Da bin ich heikel. Ein Knopfdruck: Licht ein, weiterer Druck: Licht wieder aus. Wenn andere Leuchstufen programmiert sind, dann sollen diese nicht alle über einen einzigen Taster zu bedienen sein. Verständlich was ich meine?

* Soll die Lampe über Strobe oder SOS Modi verfügen?

Strobe wäre nett, aber nicht Bedingung. Jedenfalls sollte der nicht über den Ein/Ausknopf angewählt werden können, oder nur nach spezieller Voreinsttellung (siehe letzte Frage).

* Wie sollen die Leuchtstufen und/ oder Modi geschaltet werden, Klicken am Schalter, drehen am Kopf oder anderes?

Siehe oben. Ob drehen oder anderes ist mir egal.

* Wird eine bestimmte Schalterart bevorzugt: Clickie momentary/ forward/ reverse oder twisty, tailcapswitch oder sideswitch

Tailcapswitch finde ich gut.

* Soll die Lampe einen Clip haben, wenn ja, soll er bezel-up oder bezel-down montiert sein?

Clip nicht nötig, da im Holster geführt. Holster sollten verfügbar sein, vielleicht sogar Kydex-Bezel-Down?

* Sind die Fähigkeiten oder das Interesse vorhanden, um die Technik evtl. den eigenen Bedürfnissen anzupassen?

Eher weniger.
 

Headhunter

Mitglied
Die Vorgabe mit den AAA-Zellen grenzt die Suche leider stark ein.
Um nicht zu sagen, Profi-Lampe und AAA schließen sich gegenseitig aus.
Diese Tatsache muss dir bewusst sein!

Lampen mit dieser Energieversorgung, werden eigentlich nicht für den professionellen Einsatz entwickelt.

Die optimale Schnittmenge aus Lichtleistung, Verarbeitungsqualität und deinen Nutzerbedürfnissen, findet man unter den Lampen, die mit CR123 Primärzellen, oder dementsprechenden Lithium-Ionen-Akkus betrieben werden.

Da du die Lampe täglich/nächtlich im Einsatz benötigst, schreit das förmlich nach der Verwendung von Akkus!
Die Kosten für die entsprechende Technik, lässt sich auch noch mit deinem Budget vereinbaren und amortisiert sich schon nach relativ kurzer Zeit.

Vielleicht ist die >>WOLF-EYES AK4<< was für dich.

Aber guten Gewissens kann ich dir eigentlich keine AAA-Lampe empfehlen.
Du wärst nicht der erste, der hier in Richtung CR132 / 18650 bekehrt wird.
Kaum jemand von denen, hat sich später beschwert oder seine Entscheidung bereut.
 

SwissSpike

Mitglied
Da hast du wohl recht. Wobei ich die AAAs eben gestellt kriege. Aber danke für die klaren Worte, ich muss wohl von den AAA und LED Lensern wegkommen :)
 

crazyklaus

Mitglied
wie hell brauchst du denn, bzw wie zufrieden bist du mit der Leuchtleistung der bisher benutzten Lampen?

welchen Brenner hast du in der Surefire 6P getestet?
 

Seitenwind

Mitglied
Wie wäre es denn mit einer Solarforce? Für die L2 Reihe gibt es doch auch Versionen mit 3xAAA, auch wenn ich persönlich meinen Vorrednern zustimmen muss und CR123 favorisiere.
Die L2 Teile sind doch auch P6 kompatibel und man kann schön Lego spielen, sowohl was Leuchtmittel, als auch was Energieversorgung angeht.

Damit müsste man die 6P doch weiter verwenden können:
http://www.solarforce-sales.com/product_detail.php?t=FA&s=16&id=133
 
Zuletzt bearbeitet:

crazyklaus

Mitglied
Der passt nur in den zugehörigen Lampenkörper und ist sonst zu nichts kompatibel.

edit: frage verschwunden, auf die sich meine antwort bezieht ;)


Ja der 3xAAA-Body müsste an eine 6P passen, ist aber nicht unbedingt mit dem verwendeten Brenner kompatibel.
Ich würde auch von AAA abraten.
 

Erzengel

Mitglied
Hallo,

ist die Suche noch aktuell? Ich werfe dann noch die Info in den Ring, dass es einige ordentliche Lampen für AAs gibt. Wenn man sich dann noch mit ein paar Sätzen Eneloops und einem dazu passenden Schnelllader eindeckt, sollte das Akkumanagement kein Problem sein. Für 25€-30€ bekommt man schon den Zweischachtlader mit zwei Akkus und einen weiteren Viererpack Akkus.
 

Assassin

Mitglied
Wieso nicht die (anscheinend vorhandene) Surefire 6P evtl mit einem anderen, passenderen Brenner ausrüsten und den Rest des Budgets in Accu-Technik für Die 6P investieren? Was spricht dagegen?
 

SwissSpike

Mitglied
Ja, ist noch aktuell.

Also das mit der Surefire wär eine Überlegung wert. Ich habe meine bereits früher mal mit einem starken CREE-Brenner ausgestattet. Aber welche Akkus/Lader sind da zu empfehlen?

Hat jemand sogar ein Angebot, welches man in Deutschland kriegt und nicht komplett überteuert ist?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.