Suche schlichtes, edles Taschenmesser für den Alltag

Hyperion

Mitglied
Hallo allerseits.
Ich lese hier schon eine Weile am Rande mit und hab mich jetzt doch entschlossen, mich auch anzumelden.
Ich arbeite den Fragenkatalog am besten mal ab^^

Hast Du Dich über die aktuelle Gesetzgebung zu Messern informiert?

- Habe ich und dementsprechend sollte das Messer auch führbar sein.

Geht es um ein feststehendes Messer oder ein Klappmesser?
Bei Klappmessern: Soll es sich einhändig oder nur beidhändig öffnen lassen?


- Ich suche ein Klappmesser, welches, wenn ich das aktuelle Gesetz richtig verstehe, zweihändig zu öffnen sein muss.

Wofür soll das Messer verwendet werden?

- Keine stark belastenden Tätigkeiten würde ich behaupten. Hauptsächlich wirklich Sachen wie Apfelschälen, Wurst/ Käse schneiden. Evtl. mal etwas anderes.

Von welcher Preisspanne reden wir?

- Als Maximum setze ich mal 250 € an.

Wie groß soll das Messer sein? (Klingen-/Gesamtlänge)

- Mehr als 10 cm Klingenlänge wären mir glaub ich zu lang zum immer dabei haben.

Welche Materialien und welchen Stil soll das Messer aufweisen?

- Wunderschön finde ich Damastklingen, aber da stoße ich preislich sicher an die Grenzen. Auf jeden Fall soll es schöne Holzschalen haben und nicht wie vom CNC Tisch aussehen.


Welcher Stahl darf es sein?

- Davon habe ich leider überhaupt keine Ahnung. Ich möchte nur, dass nichts am Messer rostet. Da bringt es mir auch nichts, wenn die Klinge rostfrei ist, der Rest innen etc. aber nicht.



Bei Klappmessern: Welche Verschlusssysteme kommen in Frage?

- Eigentlich alles außer Backlock, denn das finde ich leider furchtbar hässlich und billig wirkend (auch wenn das Quatsch ist)

Verschiedenes
Alles, was oben nicht abgedeckt wurde: Gibt es bevorzugte Hersteller oder evtl. sogar ein Messer, das als Anhaltspunkt dienen kann?


- Ich finde einige Messer von Böker sehr schön. z.B. das Jahresmesser Damast 2008, Titan Hunter wood, Gentle Folder.
Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir evtl. zu diesen Messern etwas erzählen könntet (oder klar davon abraten) oder andere in diesem Stil nennen würdet.

Danke schonmal =)
 

Titus Pullo

Mitglied
Hallo,



zu der Beschreibung passt das Böker Plus Exskelimmor 1 sehr gut:

http://www.boker.de/taschenmesser/boeker-plus/innovative-taschenmesser/01BO004.html

Und liegt 150€ unter der Schmerzgrenze...
( Das ganze gibt es auch eine Nummer kleiner)

Ich selbst besitze das Exskelibur 2, die kleinere Version mit Griffschalen aus G10. Das Messer ist mein ständiger Begleiter, es trägt nicht dick auf und die Fertigungsqualität ist für den Preis echt super.


Ich hoffe, dass ich helfen konnte.





Gruß T.P.
 

Raoul Duke

Mitglied
Schau dir doch mal das Opera von Lionsteel an. Gibts in ganz verschiedenen Ausführungen, sowohl vom Stahl, als auch Griffmaterial. Für 250,-- Euro findet sich da bestimmt was schönes auch mit Damasteel.

Hier ein Review aus dem Forum.

Ach sorry, habe "kein Backlock" überlesen. :(
 

Hyperion

Mitglied
Danke schonmal.

Das Exskelimmor hatte ich schon gesehen. Ist ganz hübsch, aber da würde ich wie beim Metzger sagen "es darf etwas mehr sein".

Also Backen darf es auch ruhig haben.
 
G

gast

Gast
schau doch mal hier in die angebote des Users Eckhard. Der baut wunderschöne Messer, evtl. lieber noch einen Moment sparen.

ansonsten fällt mir Mcusta ein, aber da gibts imo nur einhänder. zur not mal bei böker stöbern und hier irgendwo im Thread "zeigt her eure zweihandmesser".
 

Hoss

Mitglied
Hallo,
zu berücksichtigen wäre beim Gentle Folder (und damit natürlich auch beim 2008 Damastjahresmesser) die Größe. Ich habe eine Handschuhgröße von 8,5 und mir liegt er nicht gut in der Hand. Für ein Dreifingermesser ist mir der Griff zu lang, aber den kleinen Finger bekomme ich nicht unter. Er liegt genau auf dem letzten Hügel und möchte nach hinten wegrutschen.
Anscheinend geht es aber nicht nur mir so -> Passaround.

Ich wünschte mir, Böker würde den Gentle Folder in einer größeren Version - evtl. mit 9 cm Klinge - herausbringen, denn die Linienführung des Messers ist wunderschön und auch der 154CM-Stahl ist was Feines.

Gruß
Hoss
 

Hyperion

Mitglied
Hmm also wenn Einstimmigkeit bei der Grifflänge der Gentles herrscht, muss ichs wohl in die Hand nehmen, bevor ichs nehmen würde.
Das Leopard hab ich auch schon gesehn, aber ich glaube, wenn ich vom kompletten Holzlook abweiche, würde es doch eher die Zweihand Turbine sein.
 

FoxTerrier

Mitglied
Hallo,

neben den bereits genannten Messern von Laplace, die ich wirklich toll verarbeitet finde, würde ich Dir empfählen mal im Angebot von Maserin zu stöbern.
Ich habe das Model Space in Bocote/Olive, das ich wunderschön finde. Nicht nur wegen der zwei hölzer, sondern auch wegen der blau anodisierten Liner. Einzig der verwendete Aus8 Stahl ist nicht gerade eine Offenbarung. Auch die Modelle Touch, Gourmet, und Birdland könnten Dir zusagen.
Sonst würde mir noch das Modell P von Fällkniven einfallen.

Grüße
FoxTerrier

Nachtrag:
hab als glücklicher Österreicher leider die "Einhand Sache" verschlafen. Das Space lässt sich auf die gleiche Art wie das Exskelibur recht schön mit einer Hand öffnen.
Eingefallen ist mir noch das Titan Hunter Wood von Böker. Hatte ich letztens im Geschäft in der Hand. War schön verarbeitet und lag gut in der Hand, doch der Preis ist recht happig finde ich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hyperion

Mitglied
Hi.
Das Titan Hunter Wood steht tatsächlich auch schon ganz oben als Anhaltspunkt, da ich es sehr schön finde.

Die Maserin Messer sind teilweise auch sehr schön, aber die Seite ist die reinste Zumutung oO Noch nie sowas furchtbares gesehen.

Zum Titan Hunter Wood: Hat jemand Erfahrungen damit? Das einzige, was ich darüber gesehen hab, ist eine furchtbare Rezension bei Amazon, in der sich ein Angler fast den Daumen abgeschnitten hat, weil der lock wohl nicht ging. Und angeblich habe die Klinge Spiel gehabt.
Find den Preis auch hoch, aber wenns ein wirklich robustes, langlebiges Ding ist, würd ichs verschmerzen.
 

FoxTerrier

Mitglied
Hallo,
Die Seite von Maserin ist wirklich nicht gut. Du kannst viele der Messer bei den gängigen Shops finden, mit Beschreibung und besseren Bildern. Ich finde es sind sehr schöne Messer.

Zum Titan Hunter:
wie gesagt ich hatte es nur kurz in einem Geschäft in der Hand. Die Verarbeitung war bei diesem Exemplar auf sehr hohem Niveau. Die Hölzer waren sauber eingepasst, und in ihrer Maserung auf beiden Seiten passend ausgewählt. Spiel gab es in keine Richtung, die Klinge war wunderbar gearbeitet (symmetrischer Anschliff, schön gleichmäßige Schneide,). Auch das Finish (polierter Anschliff, darüber matt) war am gesamten Messer sehr schön. Der Klingengang war sehr weich, der Liner stand an der richtigen Stelle. Auf den ersten Blick hat für meine Ansprüche alles gepasst.
Über die Alltagstauglichkeit, bzw. die Eigenschaften des verwendeten Stahles kann ich aber natürlich nichts sagen. Wenn Du im Forum nach dem Titan Worker suchst müsstest Du etwas Lesestoff finden. Die Messer sind in Ihrer Form ja ident nur hat das Titan Worker einen Clip und 440C statt dem Cronidur-30.
Das mit in den Daumen schneiden ist interessant. Mir ist bei dem Modell, das ich in der Hand hatte folgendes aufgefallen: Der Liner ist sehr dick, und hat ordentlich Spannung. Es braucht also schon ein bisschen Kraft um ihn zu lösen. Der Klingengang war wie oben erwähnt sehr weich. Wenn man nun das Messer mit einer Hand schließt kann ich mir gut vorstellen, dass wenn man mit dem Zeigefinger fest gegen den Klingenrücken drückt, während man mit dem Daumen den Liner entriegelt, Gefahr besteht sich in den Daumen zu schneiden.
Ich hoffe, dass man halbwegs erahnen kann was ich meine.

Grüße
FoxTerrier
 

Matze82

Mitglied
Du kannst dich auch mal bei Buck umsehen, ich besitze z.B. seit kurzem das Alpha Hunter welches den gleichen Klingenstahl hat wie das Gentle Folder, aber günstiger ist.
Liegt sehr gut in der Hand und ich hab nicht gerade die kleinsten Hände.
Sau stabil ist es zu dem auch, ok ist halt ein Einhandmesser.
 

Hyperion

Mitglied
Ich werd die Tage mal den nächsten Waffenladen aufsuchen und schauen, ob er was zur Orientierung da hat^^

Hier mal das Zitat der erwähnten Rezension auf Amazon zum Titan Hunter:

"Ich besitze das Messer seit 3 Monaten. Beim ersten Einsatz (Ausnehmen einer Forelle) ist die Klinge aus der Arretierung gerutscht und eingeklappt. Durch die -das einzig Positive an dem Messer- enorme Schärfe hab ich mich dabei so tief ins Finger-Gelenk geschnitten, dass ich ins' Krankenhaus zum Nähen musste. Die Klinge hat, an der Spitze bewegt, ein Spiel von ca. 3mm in alle Richtungen. Natürlich kann man die Schrauben vor/nach jedem Einsatz festziehen, aber das darf bei einem derart teuren Messer nicht sein. "
 

Raoul Duke

Mitglied
Is immer so ne Sache mit den Rezensionen auf amazon.

Wenn das jemand geschrieben hätte, der halbwegs Ahnung von Messern hat, hätte er die Mängel schon vor dem ersten Einsatz festgestellt. Wer von den Leuten aus dem Forum hier hätte denn das Messer nicht erstmal genau in Augenschein genommen und so ein Klingenspiel direkt reklamiert?! Da würd ich jetzt mal nicht sooo viel drauf geben.
 

weedpeet

Mitglied
Gerade bei Ama*** laufen so viele "Experten" rum, das man vieles nicht ernst nehmen kann.
Keiner weiß, ob die Person sich nicht einfach nur dumm angestellt hat. Falls das Messer so viel Spiel gehabt hätte, und sich die Schrauben immer gelöst hätten, wäre derjenige auch so klug gewesen es zu reklamieren. Sehe ich genauso.

Also lieber hier was zu den Messern lesen, hier bekommt auch fachgerechte Antworten. :):super:
 

Hyperion

Mitglied
Ja ich seh das ähnlich. Reine Frustrezension, weil er sich geschnitten hat.
Ich hab mir gestern noch ein review zum Titan Hunter wood hier im Forum durchgelesen, welches durchweg positiv klang.
Aber bei dem Preis möcht ich gern sicher sein :D
Ich werd trotzdem mal einige Läden aufsuchen, in der Hoffnung, dass sie das Hunter oder/und auch das Gentle da haben. Vll. komm ich mit der kleinen Größe ja auch klar.

Ansonsten wären das Opera von Lionsteel und eigtl. auch das Exskelimmor mittlerweile attraktive Alternativen.

Ich danke schonmal allen, die sich an der schnellen und umfangreichen Hilfe hier beteiligt haben!
Ich muss jetzt noch etwas überlegen, was es werden soll :D
 

euka

Mitglied
Zum Titan Hunter Wood: Hat jemand Erfahrungen damit? Das einzige, was ich darüber gesehen hab, ist eine furchtbare Rezension bei Amazon, in der sich ein Angler fast den Daumen abgeschnitten hat, weil der lock wohl nicht ging. Und angeblich habe die Klinge Spiel gehabt.
Find den Preis auch hoch, aber wenns ein wirklich robustes, langlebiges Ding ist, würd ichs verschmerzen.

Hier ist ein Kurzreview aus diesem Forum.
 

chamenos

Super Moderator
Moin

Ich schmeiße mal als sehr ordentlich gemachten, handschmeichlerischen Gentleman-Folder mit anständigem Klingenstahl die Viper Timeless von Technocut ins Rennen.

Gibt es auch mit Klinge aus N690Co (etwas andere Klingenform) und Backen aus Damast...klick mich ..... sehr hübsch und gerade zum Sonderpreis :D

Gruß
chamenos