Suche neues Wald- und Bushcraftmesser

Beru

Mitglied
So, anstatt zu beraten, möchte ich mich mal wieder beraten lassen!:)


Hast Du Dich über die aktuelle Gesetzgebung zu Messern informiert?
Ja, ich weiss bescheid.

Geht es um ein feststehendes Messer oder ein Klappmesser?
Auf jeden Fall ein Fixed

Wofür soll das Messer verwendet werden?
Das Messer soll mein Waldmesser werden! Also Schnitzarbeiten, Outdoorküche... Im Normalfall habe ich fürs Grobe auch eine kleine Axt dabei. Aber falls die mal zuhause bleibt, sollte auch mal ein kleines Stück Holz gespaltet werden können. Für die ganz feinen Arbeiten habe ich noch ein Opinel. Das gesuchte Messer sollte sich also zwischen Axt und Opinel einfügen.:p

Von welcher Preisspanne reden wir?
Gerne unter 100 Euro. Falls ich wirklich begeistert bin, dürfen es im Ausnahmefall auch bis 150 Euro werden. Aber nur wenn die "perfekte" Scheide schon dabei ist.

Wie groß soll das Messer sein? (Klingen-/Gesamtlänge)
10-12 cm

Welche Materialien und welchen Stil soll das Messer aufweisen?
Fulltang!!!
Griffmaterial: Nur Holz oder Micarta (ganz evtl. auch Horn). eine Öse für einen Fangriemen sollte vorhanden sein. Die Griffe gerne auch mit Kontur.


Bei feststehenden Messern stellt sich hier auch die Frage nach der Scheide:
Ich möchte auf jeden Fall eine Lederscheide mit Firesteel-Loop. Möglichst eine tiefe Steckscheide mit "Deckel" zum aufklappen und Druckknopf. Die muss aber nicht zwingend beim Messer dabei sein. Doch auch mit einer Custom-Scheide sollten die 150 Euro auf keinen Fall überschritten werden!

Welcher Stahl darf es sein?
Eigentlich egal, aber gerne Carbonstahl

Klinge und Schliff
Am liebsten eine Spearpoint-Klinge. Scandi-Schliff wäre toll. Konvexer Schliff wäre aber auch ok. Bitte nix anderes. Die Klinge muss unbeschichtet sein. Klingenstärke 3-4 mm.

Linkshänder?



Hier schon mal einige Messer, über die ich mir mal Gedanken gemacht habe:
- Enzo Trapper: keine Spearpoint-Klinge, Scheide gefällt nicht, Preis i.O.
- BRKT Aurora, Fox River...: würden ganz gut passen, sind aber zu teuer
- SWC-Bushcrafter: leider zu teuer
- Die meisten skandinavischen Messer sind keine Full-Tang-Konstruktionen
- Koster Bushcraft Knife: Schön, aber etwas über dem Budget und außerdem lange Wartezeiten bzw. bestimmte Termine für die Fertigung
- Fällkniven F1: Griff und Scheide gefallen nicht
- Moras: gute Messer, aber ein bisschen hochwertiger darf es sein.


Bin gespannt auf Eure Vorschläge. DANKE!
 

chamenos

Super Moderator
Moin

Klingt nach nem Grohmann Boat-Knife mit Carbonstahlklinge

Wäre mit Micarta-Griffschalen auch sofort lieferbar;)

Dazu könntest du dir dann die Army-Scheide gönnen, - die hat eine Klappe.

Wobei es bei den regulären Grohmannscheiden nahezu unmöglich ist, dass das Messer da irgendwie rausrutscht.

Da dann eine Schlaufe für den Feuerstarter ranzunähen ist ne Sache von 5 Minuten.

Gruß
chamenos
 

excalibur

Super Moderator
Nábend, Mist Chamenos tippt schneller als ich. Auch von mir der Tipp, ich bin total glücklich damit ( siehe mein Startbild). Gib´s auch als Bausatz.
Cheers Excalibur