Suche nach einem Härteprüfer

kabolsky

Mitglied
Auf der Suche nach einem Härteprüfer bin ich auf das Härtemessgerät TMT-6561 gestoßen. Das angebliche mindest Gewicht des Prüfstückes beträgt 50g und die mindestdicke 3mm mit Koppelgel. Hat jemand von Euch mit so einen Gerät was mit der Rückprallmethode prüft schon Erfahrung gemacht?

Vielen Dank schon mal

Thomas
 

Jorgo

Mitglied
AW: suche nach ein Härteprüfer

Hallo ! Wenn , dann fällt mir nur " Kababear " ein . Der hat so etwas sicher schon mal getestet ?!

Grüße Jorgo
 

Schore

Mitglied
AW: suche nach ein Härteprüfer

Hallo.
Die Rückprallmethode ist Mist.
In der Arbeit haben wir ein ähnliches Gerät. Die Werte sind unzuverlässig.
Selbst der Fachmann der die Geräte kalibriert war nicht überzeugt.
Für das Geld würde ich das Teil nie kaufen.
mfG. schore
 

uuups

Premium Mitglied
AW: suche nach ein Härteprüfer

Lt. meiner Erfahrung mit einem ähnlichen Gerät ( die zugegebenermaßen schon etwas her ist), selbst bei nicht so harten Werkstoffen, keine reproduzierbaren Ergebnisse.

Wie war doch gleich die max. zul. Härte des zu untersuchenden Werkstoffes? :confused: Hab ich nicht gefunden. :argw:
 

kabolsky

Mitglied
AW: suche nach ein Härteprüfer

Hallo uuups,

die Max, Härte beträgt 67,1 HRC. Ich habe mal die Anleitung runtergeladen. Leider nur in Englisch.Auf Deutsch bekommt mann erst nach dem Kauf.
 

Anhänge

  • HT4 TMT-6561 Leeb Hardness Tester-2.pdf
    3,1 MB · Aufrufe: 87

kababear

Mitglied
Hat da wer gerufen? :)

Die Geräte nach Leeb haben einen grundsätzlichen Nachteil für uns Messermacher. Die Masse des Prüflings geht mit in die Messung ein. => habe ich eine geringe Masse oder ein langen Prüfling mit geringer Stärke, geht Energie verloren, wodurch eine geringere Härte vorgetäuscht wird.
Derartige Geräte wurden entwickelt um Bauteile zu prüfen, die zu GROß (!) für "normale" Härteprüfgeräte sind.

Für Prüflinge unserer Kaliber machen konventionelle statisch arbeitende Härteprüfer mehr Sinn!

Was man auch immer berücksichtigen muss.. Durchbiegungen, Verschmutzungen des Prüflings, schlechte Oberflächengüte und Dergleichen versauen jedes Messergebnis!
Grundsätzlich gilt: wenns bei der Messung knirscht.. stopp, alles sauber machen und nochmal!

Kababear's choice für "normkonforme" Prüfung an Problemteilen
=> tragbar
- tragbare emcotest Härteprüfer z.B. N4A
- Riehle oder Focke-Wulf (original :))
- Ames (leichte !! Prüflinge + ruhige Hand)

=> standgeräte
- emcotest N3
- Ernst AT130 / Newage Versitron

mit den Standgeräten ist's problematisch, aber die tragbaren kann durchaus mal zu nem Forumstreffen im Nürnberger bzw. Münchner Raum mitbringen. :)
 

kabolsky

Mitglied
Hallo kababear,

vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. So was Ähnliches habe ich mir schon gedacht. Zumindest das die Teile nicht sooo geeignet für mein Zweck sind.
Währe ja auch zu schön gewesen:)
Dann werde ich nir mal wieder auf die suche nach ein Standgerät machen.

Grüße Thomas
 

kabolsky

Mitglied
AW: Suche nach einem Härteprüfer... gefunden!!!

!!!!gefunden!!!!

jippi juhu, ich habe einen!!!

Ich könnte vor Freude an die Decke springen. Endlich

Nach langem Suchen habe ich jetzt endlich ein Härteprüfer gefunden der mir richtig gut gefällt. Ein Wilson 3 JR im super Zustand mit original Unterschrank. Dabei waren außerdem 5 verschiedene Auflagen ( Ambosse ), verschiedene originale Prüfplatten mit Zertifikat im super Zustand, ein Ersatzdiamant-Eindringkörper und 1/16 Zoll und 1/2 Zoll Eindringkörper (neu), eine Abdeckhaube und wohl spezielles Pflegeöl.

seht selbst


Grüsse Thomas
 

Anhänge

  • IMG_6141.jpg
    IMG_6141.jpg
    55,5 KB · Aufrufe: 163
  • IMG_6142.jpg
    IMG_6142.jpg
    38 KB · Aufrufe: 152
  • IMG_6143.jpg
    IMG_6143.jpg
    56,9 KB · Aufrufe: 208
  • IMG_6144.jpg
    IMG_6144.jpg
    48,6 KB · Aufrufe: 173
  • IMG_6145.jpg
    IMG_6145.jpg
    62,1 KB · Aufrufe: 181
  • IMG_6146.jpg
    IMG_6146.jpg
    40,5 KB · Aufrufe: 171
  • IMG_6147.jpg
    IMG_6147.jpg
    49 KB · Aufrufe: 196
  • IMG_6150.JPG
    IMG_6150.JPG
    156,7 KB · Aufrufe: 162

ferrumdg

Mitglied
Schön ;)

Ich hab' den fast gleichen vor einigen Tagen bekommen ;)

Leider fehlt das "150kg" Gewicht (sowie das Handbuch).
Ich hab am "hänger" hinten fix das "60kg" gewicht und ein "100kg" zusatz-gewicht - fehlend ist das dritte für die "150kg"...

wäre es möglich dass du dein 150kg gewicht mal auf die Wage legst und mir sagst, wie viel gramm das Teil hat?

Danke im Voraus ;)
 

kabolsky

Mitglied
hallo ferrumdg

habe mal eben nachgewogen.
Das 150er wiegt 2002g
Ich denke mal es sollen genau 2Kg sein. Kann sein das meine Waage
lügt :)

viele Grüße Thomas