Suche mittleres bis kleines EDC fixed

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

mahatma

Mitglied
Hast Du Dich über die aktuelle Gesetzgebung zu Messern informiert?
JA

Geht es um ein feststehendes Messer oder ein Klappmesser?
Feststehend

Wofür soll das Messer verwendet werden?
Es soll ein kleiner Helfer im Alltag sein.
Ich möchte es vor allem mitführen, wenn ich mit dem Hund, oder dem Mountainbike, (oder beiden) im Wald unterwegs bin.

Von welcher Preisspanne reden wir?
Ich habe mir eine Obergrenze von 150 € gesetzt.

Wie groß soll das Messer sein? (Klingen-/Gesamtlänge)
Mir erscheint eine Klingenlänge zwischen 70 und 90 mm ideal.
Die Gesamtlänge sollte 200 mm nicht überschreiten.
Wichtig ist mir, dass der Griff durch die gesamte Hand geht. Also kein 3-Finger-Messer. Ich habe keine Pratzen, 90 - 95 mm reichen mir.

Welche Materialien und welchen Stil soll das Messer aufweisen?
Als Griffmaterial schwebt mir Kunststoff vor. Also Kraton, Micarta, G10 ...
Die Klinge soll unbeschichtet sein.

Welchees Scheidenmaterial?
Wichtig wäre mir, das Messer waagrecht am Gürtel tragen zu können.
Deshalb dachte ich hier an Kydex in Verbindung mit Tek-Lok.
Aber vielleicht kann mir hier jemand etwas ganz anderes empfehlen. Da bin ich noch offen für alles.

Welcher Stahl darf es sein?
Rostträge

Klinge und Schliff?
Ich möchte eine Drop-Point-Klinge mit Flachschliff.

Linkshänder?
Nein

Verschiedenes
Ich habe mich bereits durch die Suchfunktionen und div. Herstellerseiten gewühlt und bin an 5 Objekten der Begierlichkeit hängengeblieben:

1. Böker Plus BOB
Hier bin ich mir unsicher, ob mir die 270 Gramm nicht die Hose ausziehen.

2. Böker Plus PSK

3. Bark River Mini Fox River
Ist die Lederscheide für waagrechte Tragweise geeignet?

4. Linder ATS 34 Superedge 1
Sind die 60° HRC nicht etwas zuviel des Guten?

5. Kizlyar Sobol M
Nicht mein Wunsch-Griffmaterial und ich weiß noch immer nicht, wie schwer das Teil ist.

Gibt es in der Art der genannten Messer evtl. noch andere interessante Kandidaten. Bin für weitere Empfehlungen dankbar.
 

Aeterno

Mitglied
Wenn dir der Punkt mit der Beschichtung nicht zu wichtig ist, kann ich dir folgendes empfehlen:

Benchmade Nim Cub II

-8,9cm Klinge
-Kunststoffgriff
-Kunststoffscheide mit verschiedenen Trageoptionen
-154cm Klinge
-122g mit Scheide
 

excalibur

Super Moderator
Hallo Mahatma,

Zitat:
3. Bark River Mini Fox River
Ist die Lederscheide für waagrechte Tragweise geeignet?

Nein ist sie nicht, hatte ich zunächst auch gedacht. Die Scheide läßt sich lediglich in zwei unterschiedlichen Winkeln am Gürtel tragen. Es ist ein tolles Messer und man kann es sehr bequem tragen-
LG Excalibur
 

mahatma

Mitglied
@Aeterno
Vielen Dank, aber die Klinge ist mir entweder zu martialisch, oder zu tantisch. :D
Also bitte nichts mit Zacken oder Tanto-Form.

@excalibur
Ebenfalls danke für diese wichtige Info.
Habe mich bei dem Mini Fox wohl auch im Klingenmaterial A2 vertan. Ich bin da von VA-Stahl ausgegangen, also rostfrei. Aber das ist wohl nicht der Fall. Damit fällt das Fox wohl durchs Raster. Schade eigentlich, denn von der Form her war es ein heimlicher Favorit.
 

loner

Mitglied
Scrapyard Scrapivore, Klinge 7 cm, Griff 9cm. SR-101 Stahl, Rostträge. Extrem flach, Droppoint, Flachschliff, Unkaputbar. :)

EDC tauglich halt ;)
 

Stony

Mitglied
Da hätte ich was für dich und kostet nur 20 Euronen.

BE-X Feldmesser:

http://www.begadishop.de/catalog/product_info.php?products_id=6047

Ich habe selbst 2 davon und finde es super. Mittels Teklok sollte es auch quer zu tragen sein. Kann ich ja mal testen. Hochkant passt es zumindest.

Es muß nicht immer 100 Euro sein um ein gutes Messer zu bekommen.
Der Erl geht übrigens voll durch den Griff. Also wirklich stabil.
Auf der Seite ist auch ein nettes Video zu dem Messer.
 

mahatma

Mitglied
@Stony
Danke, aber das trifft nicht ganz meinen Geschmack, obwohl es preis-leistungsmäßig wohl top ist.
Die Scheide kommt in den Bewertungen allerdings nicht allzu gut weg und irre ich mich, oder hat die Klinge einen balligen Schliff?
 

mahatma

Mitglied
Ja, sehr schön, aber ich möcht was mit nem "richtigen" Griff und auch nicht in Übersee bestellen. Es sollte schon was von nem deutschen Händler sein.
Das BOB ist mittlerweile raus, weil zu schwer und das Mini Fox ebenfalls, weil der Klingenstahl nicht rostträge ist.

Weil das Griffmaterial nicht soooo ins Entscheidungsgewicht fällt, hab ich noch das EKA JoF7 in der engeren Wahl.

Es eilt ja nicht ... :p
 

Stony

Mitglied
@Stony
Danke, aber das trifft nicht ganz meinen Geschmack, obwohl es preis-leistungsmäßig wohl top ist.
Die Scheide kommt in den Bewertungen allerdings nicht allzu gut weg und irre ich mich, oder hat die Klinge einen balligen Schliff?


Der Schliff ist flach. Die Scheide ist mit Teklok super. Nur mit der Guertelhalterung totaler Mist. Das Messer faellt mit dem Griff nach unten wenn man den Riemen nicht zu macht. Aber sonst prima. Nicht ganz so Schnitthaltig wie ein 440C von Boeker aber immer noch ausreichend.
 

jfive

Mitglied
Hey,

wie wärs mit einem Rodent Solution von Swamp Rat Knives? Die Marke Swamp Rat - sofern noch nicht geläufig - genießt einen exzellenten Ruf bei den Amis. Ich habe selbst das HRLM und die Verarbeitung ist wirklich "mind blowing". Ich vermute selbst mit Versand und den 19% Umsatzsteuer, die dir durch den Zoll draufgehauen werden, dürfte das Messer noch in dem von dir genannten Rahmen liegen.
Zugegeben, das Messer ist beschichtet, weil nicht rostfrei aber IMHO sieht es verschärft aus, hat Seltenheitswert - gerade hier in der BRD - und dürfte sich so auch leicht wieder veräußern lassen. Der Stahl wird irre scharf und soll verdammt zäh sein - ich qäule meine Messer nicht so, als dass ich das verifizieren könnte. Ich hab den Kauf meines HRLM sicher nicht bereut und laut den Reviews der bladeforums.com Mitglieder "rockt" das kleine Rodent :)!

Vielleicht einen Gedanken wert!

Viele Grüße,
J5
 
Zuletzt bearbeitet:

mahatma

Mitglied
Danke, aber wie gesagt, ich möchte rostträge, unbeschichtet und von einem deutschen Händler.
Ein Messer wie du es vorschlägst kommt sicher auch noch, aber im Moment jedenfalls nicht.
 

porcupine

Super Moderator
@ mahatma: Das erwähnte Linder SE 1 ist wirklich eine Überlegung wert. Der Griff gehört zu den Besten, die ich je in der Hand hatte, der Stahl ist sehr gut wärmebahandelt und ich hatte noch keine Probleme, ihn zu schärfen (mit einem Arkansas Stein).
Das verwendete Griffmaterial finde ich besser als das übliche Kraton, weil etwas fester im Griff, und auch abriebfester.
Die angebotenen Scheiden sind leider nur senkrecht tragbar. Aber die Investition in eine maßgefertigte Scheide nach Wunsch würde sich allemal lohnen, denn das Messer ist es wert.
Alternativ würde ich noch das Fällkniven F1 vorschlagen, ähnliche Dimensionen, ähnlich gut, der Griff ist etwas schlanker.
 

utillity

Mitglied
Hallo

Da ich meines gerade wieder mal aus dem schrank geholt habe,würde ich dir das spyderco bill moran FB02 empfehlen . Das Teil ist schön kompakt um es überall mitnehmen zu können aber groß genug für alles was mann so braucht.Es gibt hier im forum auch schon ein sehr gutes review über das fb01 (hat nur eine andere klingenform sonst ist es gleich).Gibt es bei einem händler hier aus dem Forum für ein wenig mehr als hundert euro. ach ja und sau scharf ist es auch.
 
Zuletzt bearbeitet:

mahatma

Mitglied
Wieso hab ich den Helden nicht schon vorher entdeckt? :staun:
Das Teil sieht ja wirklich gut aus. Da verzichte ich auch gerne auf Kydex und Kunststoffgriff.
Das wird es!
Was mich am meisten überzeugte:
- Guter Stahl.
- Der Preis (78,- incl. Vers.)
- Kleinste Länge bei vollem Griff.
- Gutes Gewicht bei 4 mm Vollerlbauweise.
- Ansprechende Lederscheide für waagrechte Trageweise.

Ich danke allen für die gutgemeinten Ratschläge.
Dann bis zum nächsten Messer ... :D
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.