suche kleines Messer, durchgehende Klinge, Holzgriff.

balu.luca

Mitglied
Hallo meine Freunde der Sonne
Ich bin auf der Suche nach einem neuen Messer, dazu habe ich natürlich die Basic-Fragen beantwortet, ich bedanke mich schon jetzt für eure super Tipps.


Hast Du Dich über die aktuelle Gesetzgebung zu Messern informiert?
Ja, mit dem kenne ich mich auch Beruflich aus.

Geht es um ein feststehendes Messer oder ein Klappmesser?
Es handelt sich um ein feststehendes Messer.

Wofür soll das Messer verwendet werden?
Ich habe bereits ein Marttiini Lapplandmesser, welches ich für verschiedene Dinge brauche. Mit diesem Messer traue ich mich einfach nicht grobe Aufgaben eines Messers zu erledigen. Mein neues Messer sollte Aufgaben wie Holzhacken ohne Bedenken problemlos erledigen.

Von welcher Preisspanne reden wir?
Etwa im Preisbereich von 80 bis 100 Euro.

Wie groß soll das Messer sein? (Klingen-/Gesamtlänge)
Nicht mehr als 8.5 cm

Welche Materialien und welchen Stil soll das Messer aufweisen?
Ich möchte keinen Griff aus Plastik, ich bevorzuge Holz und eine Durchgehende Klinge.

Bei feststehenden Messern stellt sich hier auch die Frage nach der Scheide: Ja unbedingt, egal welches Material.

Welcher Stahl darf es sein?
Rostfrei währe optimal, und eher harter Stahl.

Klinge und Schliff
Die Klinge sollte etwa diesem Styl sein(Abweichungen ok, aber nicht zu stark):
http://www.raymears.com/Bushcraft_Product/743-The-Ray-Mears-Bushcraft-Knife/

Linkshänder?
Nöö ;)

Verschiedenes
Das oben genannte Messer gefällt mir sehr, wie auch dieses:
http://www.shop.bushcraftnorthwest.com/product.sc?productId=27&categoryId=2
Aber ja, der Preis.
 

[Nick]

Premium Mitglied
Hallo und willkommen im Forum.

Eine Sache, über die ich sofort gestolpert bin:

Holzhacken und 8,5 cm Klinge passen so gar nicht zusammen.

Wenn Du einen robusten "Allrounder" suchst, und noch 1 cm Klingenlänge mehr verträgst, würde ich das Enzo Trapper empfehlen.
Gibt es mit unterschiedlichen Stahl und Griffvarianten, wurde im Rahmen eines Passarounds auch schonmal im Forum getestet:
http://www.messerforum.net/showthread.php?t=77613&highlight=enzo+trapper

Sollte das zu groß sein, ist auch Böker einen Blick wert, z.B. das Traveler:
http://www.boker.de/fahrtenmesser/boeker-plus/outdoormesser/02BO252.html
oder den Anchorage Skinner:
http://www.boker.de/fahrtenmesser/boeker-plus/outdoormesser/02BO254.html

Auch Muela biete sich an.
Ibex:
http://www.boker.de/fahrtenmesser/muela/02MU021.html
Bison:
http://www.boker.de/fahrtenmesser/muela/02MU008.html

Aber wie gesagt, mit Hacken hat das ganze nichts zu tun ;)
 

Yukon

Mitglied
Hallo!

Hacken mit nur 8,5cm ist natürlich sowieso nicht sehr sinnvoll. Aber kleine Äste vom Spazierstock abschlagen oder Holz biegen und dann mit Druck durchtrennen sollte trotzdem möglich sein;)

Da fällt mir auf Anhieb das Puma IP Catamount Olive ein.
Brauchbarer Stahl, schöne Olivenholz-Schalen(wahlweise auch Eiche) Und eine Klingenstärke von 3,5mm, diese sollte auch ausreichen. Ich selber besitze es mit Hirschhorn-Schalen und bin sehr zufrieden mit Messer und Scheide. Alle alltäglichen Aufgaben macht es ohne murren mit und ein bisschen "Holzkontakt" ist ihm auch egal. Hacken geht sehr wohl, die Größe schränkt halt die aufgebrachte Kraft ein.

Der Preis ist mehr als in Ordnung und die Verarbeitungen ist schlichtweg sehr gut. Kein High-End-Custom Messer, aber ein User, dass eigentlich fast ewig halten sollte.

Allerding: 9cm Klinge, vielleicht kannst du ja damit leben:super:

Viel Spaß noch beim Suchen;)
 

E.B.

Mitglied
Hallo,

Stimme für Enzo Trapper.
Wie schon erwähnt 1cm über Deiner Wunschlänge.

Nick hat´s ja schon geschrieben 8,5 cm und hacken passt nicht wirklich, und mit 9,5 schaut´s nicht viel besser aus (obwohl der Trapper das locker wegsteckt ;) )
 

balu.luca

Mitglied
Hallo
Erstmals vielen Dank für eure Beiträge, das Enzo Trapper Messer mit Holzgriff finde ich sehr schön.
Das Spyderco Bushcraft Messer ist ebenfalls super schön und genau das was ich gesucht habe.
Das Condor Bushslore II werde ich mir bestimmt nicht kaufen, lieber 3 Mora Messer ;-)
Bei den Böker Messer stört mich irgendetwas, aber ich weis noch nicht was!
Mit Muela Messern habe ich bis jetzt nicht so gute Erfahrungen gesammelt.
Zum Puma IP Catamount Olive muss ich noch ein Paar berichte lesen, aber dies gefällt mich auch sehr gut.

Ich bin noch auf ein Messer gestossen:
Nordic H8 - EKA Messer

Jaja so eine grosse Auswahl.... Da muss ich mich zuerst noch in Ruhe entscheiden.

Was meint ihr so über dieses EKA Messer?


Gruss aus der Schweiz
 

[Nick]

Premium Mitglied
An das Eka hatte ich zunächst auch gedacht, das hat allerdings einen Spitzerl (glaube ich zumindest), ansonsten ist das ein tolles Messer.
 

ulw

Mitglied
Guten Abend balu.luca

Das EKA Nordic H8 ist ein prima Messer für viele Anwendungszwecke geeignet.
Falls es Dir gefällt, so solltest Du es nehmen. Robust, gut verarbeitet und auch gut nachschärfbar.

Mein Tip wäre ein Linder Jagdmesser mit der Art. Nr. 140008.

Das Messer ist mit einer nur 7,9 cm langen Klinge ausgestattet, kostet aber 109.00 Euro und liegt deshalb über Deinem Limit.

Ein Freund von mir besitzt eines und auf gemeinsamen Touren hat es sich als zuverlässig und sehr robust erwiesen, trotz seiner geringen Abmessungen.
Mein neues Messer sollte Aufgaben wie Holzhacken ohne Bedenken problemlos erledigen.
Da würde ich auf jeden Fall, wie von Vorrednern schon erwähnt, mehr als 8.5 cm Klingenlänge wählen. Dann reden wir aber über eine ganz andere Klingenlänge, es sei denn, du entscheidest dich für das Trapper. Das kann das sicherlich, wenn man keine größeren Eichen- oder Buchenstücke damit zerhacken will.
Hilfe zum Holzhacken findet man unter http://www.messerforum.net/forumdisplay.php?f=184.
Bin mal gespannt, was es denn werden wird.

Gruß, Uli.
 

Thurse

Mitglied
Holla,

wie sieht's denn mit dem Enzo Elver aus?
https://www.brisa.fi/portal/index.php?option=com_oscommerce&osMod=index&cPath=119_103_134
Kostet als Kit (zum selbst zusammenbauen) zwischen 50 und 60 €.

Zu den für die Enzo-Klingen verwendeten Stählen gibt's in Forum genug zu lesen.

Sollte ziemlich genau deiner Beschreibung enntsprechen, plus: Du kannst dir die Griffschalen aussuchen und durch das zusammenbauen erhält das ganze einen persönlichen Touch.

Gruß, Thurse
 

Thurse

Mitglied
Holla,

das Ganze sollte nicht zu schwierig für dich werden, wenn du schon mal mit Epoxidharz/2-Komponenten-Kleber gearbeitet hast und eine Raspel/Feile bzw. Schleifpapier bedienen kannst...:steirer:
Ansonsten wäre ein Schraubstock zum Fixieren während des Schleifens gut.

Zu den verschiedenen Stählen und Schliffen gibt's im Forum ja genug.
Informier dich gut, es scheint teils große Unterschiede zu geben.

Falls du dir tatsächlich so einen Baukasten zulegst, könntest du ja evtl. Bilder von der Bauphase und dem Ergebnis posten.

Gruß, Thurse