Suche gutes "low-budget" Einhandmesser!

Hallo zusammen,

nachdem ich hier schon sehr lange mitlese, nun auch mal ein Beitrag von mir.
Ich sammle schon seit etwa 5 Jahren Messer, aber eher sporadisch und bisher auf Böker/Herbertz Niveau.
Unter anderem dank diesem Forum habe ich nun Appetit auf ein "richtiges" Messer bekommen.

Mein Budget beträgt im Weihnachtsmonat Dezember leider nur etwa 200,- DM.
Leider habe ich lauter kostspielige Hobbies und meine Frau fast keine, Ihr versteht schon... :rolleyes:

Ich suche also ein Einhandmesser, in erster Linie als schnitthaltiges Gebrauchsmesser
mit glatter, um die 9cm langer (NICHT Tanto-)Klinge. Was das Aussehen angeht, suche ich
die eierlegende Wollmilchsau: es sollte einerseits im Notfall einigermassen abschrecken,
andererseits aber nicht ZU martialisch aussehen, so dass es vno anderen gerade noch mehr
als Werkzeug denn als Waffe angesehen wird.

Über das Für und Wider der Abschreckung mit einem Messer in einer SV-Situation möchte ich jetzt
nicht diskutieren müssen. Ich denke, es gibt einige wenige Situationen wo es Sinn macht,
wenn auch in den meisten Fällen nicht. Psychologie spielt jedenfalls in solchen Situationen immer
eine grosse Rolle. Egal, ich hoffe ich komme nie (wieder) in eine solche Situation. :angst:

Wichtig ist für mich ein guter und einigermassen schnitthaltiger Stahl, auf den man sich z.B.
auch in einer Survival-Situation halbwegs verlassen kann. Angesichts des Budgets :( kommen aber
wohl nur ATS-34, AUS-8 oder 440C in Frage (Ausnahme: Native, CPM).

Meine bisherige Auswahl: CRKT M16-03 plain edge, CRKT Apache II (als Testmesser von PH Import),
Spyderco Native, Smith&Wesson Magnesium Rescue (Angebot Wolfster).

Bisher schwanke ich zwischen dem M16 und dem Rescue (weniger martialisch). Das Apache
gönne ich mir evtl. noch als "Bonbon". :hehe:

Zum Smith & Wesson habe ich leider im Forum nichts gefunden. Hat jemand eine Meinung dazu?
Ich habe es mir hier im örtlichen Waffengeschäft ansehen können (für 250 DM :fack: ), macht eigentlich
einen guten Eindruck - der Griff ist etwas dick, aber noch okay.

Wer hat angesichts der Anforderungen und des Budgets weitere Ideen? Ich bin auch gerne offen,
falls jemand noch etwas in der Vitrine liegen hat, was auf meine Beschreibung passt und das
er los werden will (oder muss)! :D

Gruss,

AnnaBell666

P.S. Trotz des Nicks: bin keine Frau!
 

kanji

Super Moderator
Hi

leg noch 30,- DM drauf und Du bekommst ein Benchmade Griptilian.
Super Messer mit Axis Lock und 440C Klinge.
Mechanik einwandfrei, sehr scharf, relativ guter Stahl, und auch einigermassen grosse Klinge.
Sollte bei Wolfster und Co. verfügbar sein.
 

AchimW

Mitglied
Einhandmesser

Festsehende Messer sind auch Einhandmesser, aber Deiner Auswahl nach suchst Du so was wohl nicht, oder? Warum eigentlich nicht?

Ansonsten, wenn's denn ein Folder sein soll und der maximale Preis 200,-- DM ist, würde ich persönlich zuerst mal den besten erhältlichen Stahl suchen. Wenn das dann noch mit einem brauchbaren Design und einer korrekten Verarbeitung kombiniert ist, bist Du bestens bedient. Das Native wäre von den genannten Messern meine este Wahl. Hast Du einmal die Leistung von S60V (CPM 440) im Vergleich zu den anderen genannten Stählen genossen, willst Du sicher nicht mehr zurück.

Achim
 

Nidan

Mitglied
Hi AnnaBell666 und willkommen im Forum !

Also ich glaub du willst da zwei Sachen die sich nicht vereinbaren lassen : Das Messer soll abschrecken, dazu muß es aber schon bedrohlich ausschauen, andererseits willst du deine Mitmenachen aber nicht erschrecken, es soll also nicht bedrohlich wirken ;)

Über der Sinn, Angreifer mit dem Messer abschrecken zu wollen, willst du ja nicht diskutieren, also lassen wir`s . Ich würd aber trotzdem dringend davon abraten, das kann böse in`s Auge gehen.

So zu den Messern : Das SW hab ich und es gefällt mir sehr gut, allerdings ist es durch die mehr auf Stoß als auf Schneiden ausgerichtete Klinge nicht meine erste Wahl als EDC.

Das Native ist super, aber halt vielleicht ein bißchen klein.

Ich würd vorschlagen du versuchst entweder ein Spydie Military oder eventuell ein Starmate günstig zu bekommen. Die beiden Messer werden hier öfter mal um die DM 250,-- angeboten.

Das Military kommt der Wollmilchsau recht nahe : Sehr schnitthaltiger Stahl, recht solide (obwohl man wegen des "Plastik-Griffs" da natürlich leichte Abstriche machen muß) Liner steht gut, scharf ist es wie die Sau und zur Not macht es auch sicher gut aua :)

Starmate ist viel schöner, hat manchmal Probleme mit dem Liner (der bei meinem steht aber sehr gut). Für den Griff gilt das gleiche wie beim Military, abner solange man nicht mit dem Teil hebelt, ist er ok.
Schärfe ähnlich wie beim Military, aber Hohlschliff. Stahl ist auch der gleiche wie beim Military.

Sehr martialisch sind beide Messer nicht, aber ziemlich groß.

Also dann noch viel Spaß hier im Forum
 
Danke für die bisherigen Antworten!

@nidan: Ich gebe dir teilweise recht: es ist schon ein gewisser Widerspruch. Ich denke hier aber auch weniger an den Messerprofi, als an jemanden, der mich im Büro mit dem Messer einen Apfel schälen sieht. Für den sieht ein partieller Wellenschliff martialischer aus, als eine glatte Klinge oder ein skelettierter Griff mehr als ein solider. Dennoch wirkt z.B. eine große Klinge im "V-Fall" bedrohlicher als eine kleine, ohne im Normalfall unbedingt martialisch aussehen zu müssen. Auch wenn das alles für den "Kenner" schwachsinnig ist.

@all:
Das Argument von Nidan bzgl. des S&W klingt nachvollziehbar. Das Messer sollte schon vorrangig als EDC (ich vermute mal, das heißt Gebrauchsmesser ;)) dienen. Selbstverteidigung spielt eine deutlich untergeordnete Rolle, es sollte nur eben dafür nicht vollkommen ungeeignet sein.

Auch bezüglich des Native neige ich zu Nidans Meinung: unter sachlichen Gesichtspunkten bestimmt ein hervorragendes Messer, aber etwas klein und rein gefühlsmässig nicht 100%ig mein Ding. Wäre ggfs. eine reine Sachentscheidung. Aber welcher Sammler kauft nicht eher was ihm gefällt als das, was sinnvoll wäre. :)

Das Benchmade ist ein guter Tipp, liegt aber bei Wolfster auch etwa bei 250,-.

Military und Starmate sind mir als verhältnismässig günstige Messer mit CPM-Stahl natürlich auch schon aufgefallen. Leider überschreiten sie mein Budget für diesen Monat. Gebraucht habe ich sie bei *** Gelöscht. Hinweise auf Internet-Auktions-Plattformen sind im Messerforum nicht erwünscht. *** o. dgl. selten gesehen, und hier im Forum wird ja auch nicht jeden Tag eines angeboten. Anfang nächsten Jahres ist aber sicher eines der beiden Messer "fällig", wahrscheinlich das Military.

Nach den bisherigen Beiträgen glaube ich, ich starte im Dezember mit dem M16-03 als "Einstiegsdroge" :p, und leiste mir Anfang nächsten Jahres, wenns Budget wieder stimmt, ein Military.

Vielleicht kommt aber auch noch DER entscheidende Tipp oder ein attraktives Angebot aus Euren Reihen. Schau' mer mal... :staun:
 

ineluki

Mitglied
Original geschrieben von AnnaBell666
@all:
Auch bezüglich des Native neige ich zu Nidans Meinung: unter sachlichen Gesichtspunkten bestimmt ein hervorragendes Messer, aber etwas klein und rein gefühlsmässig nicht 100%ig mein Ding.

Hast Du Dir schon mal das Endura angesehen?
 

Nidan

Mitglied
Hallo Annabell666,

also ich würd mir an deiner Stelle sofort das Apache I von Fria schnappen (ich wußte nicht daß das noch im Verkaufsforum steht), das Teil ist super und schlägt das M16 um Längen (ich hab beide ;) ) Außerdem wird das Apache I nicht mehr hergestellt !

Der einzige Nachteil am Apache ist für mich die matte Klingenoberfläche, die könnte vielleicht bei groben Arbeiten Kratzer kriegen.
 
Danke!

Das Spyderco Endura und das Outdoor Edge Magna sind wirklich sehr gute Tipps. Wusste ich doch, dass man hier geholfen wird!

Werde aber auch mal mit fria wegen dem Apache I verhandeln. Das Apache I stand ursprünglich auch auf meinem "Wunschzettel", nur ist es ja (neu) nirgends mehr zu kriegen.
 

Flieger

Mitglied
Finish Apache

Das beadblast-finish vom Apache ist echt ziemlich übel ! Aber einfach mal mit der blauen Seite von einem Radiergummi drüberrubbeln und schon sieht das Ganze wesentlich besser aus :D Wenn man sich ein bisschen Mühe gibt gelingt das sogar ziemlich gleichmäßig...

Chris
 
Nochmal vielen Dank für alle Tipps!

Während der Thread hier sich gefüllt hat, habe ich zwischendurch mal - mehr aus Langeweile - bei *** Gelöscht. Hinweise auf Internet-Auktions-Plattformen sind im Messerforum nicht erwünscht. *** reingeschaut. Bisher habe ich bei *** Gelöscht. Hinweise auf Internet-Auktions-Plattformen sind im Messerforum nicht erwünscht. *** nur Schrott gesehen, oder vernünftige Messer, um die sich regelrecht geprügelt (und dadurch der Preis in unrealistische Höhen getrieben) wurde.

Gestern jedoch habe ich ein BM 710 entdeckt, das scheinbar kaum jemanden interessierte.
Hab's heute morgen für 170,- DM ersteigert. :super:

Falls sich fria noch meldet, werde ich mir wohl auch noch das Apache I genehmigen.
Meine Frau hat gestern abend mein Budget erhöht :D.
 

Nidan

Mitglied
Uih, da gratulier ich dir aber ganz herzlich :super:

Ich hab nur den kleinen Bruder, das 705, aber das ist auch schon klasse. Ein 710er hätt ich auch mal gern.
 

Flieger

Mitglied
Glückwunsch !

Ist ja fast wie ne verfrühte Bescherung :super: Viel Spaß mit den Messerchen. Beide sind prima EDC (Every Day Carry - Alltagsmesser) und als Einstiegsdroge genau das Richtige :hehe: :lechz: Bin mal gespannt, bis zu welcher Schmerzgrenze Deine Frau bei den kommenden Budget-Erhöhungen mitzieht :irre: :steirer:

Chris
 
Was man so für eine Budget-Erhöhung tun muss, überlasse ich mal deiner Fantasie :steirer: :fack:

Aber wahrscheinlich bekomme ich doch noch Haue von meiner Frau :angst:, da ich bei *** Gelöscht. Hinweise auf Internet-Auktions-Plattformen sind im Messerforum nicht erwünscht. *** auch noch ein Mini-AFCK II günstig ersteigert habe. Ich konnte infach nicht widerstehen. :lechz:

Da ich mir aber auch das Apache von fria nicht entgehen lassen will, sind's nun 3 Messer geworden und ich liege prompt wieder über dem (erhöhtem) Limit.

Jaja, die Sammelwut :irre:
 
Das war's dann aber auch jetzt erst einmal endgültig an Messern für dieses Jahr.
Es sei denn, jemand bietet mir sein olles CQD für 50,- DM an oder so :D
 

Omega

Mitglied
Ich kann dir ein CQD für nein keine 50 DM anbieten
aber für verhältnismäsig günstige 450.- !!!
Wenn du jetzt feuchte Hände bekommst melde dich bei mir. Deine Frau wirds schon verstehen.:super: :super:
 

WalterH

Mitglied
Re: Einhandmesser

Original geschrieben von AchimW
Das Native wäre von den genannten Messern meine este Wahl
Vorsicht mit dem Native: Die Klinge ist im Vergleich zur Gesamtlaenge schon sehr kurz!

Dafuer liegts wirklich sahnemaessig in der Hand und hat einen Super-Stahl. :D

Weiterer Nachteil: vernietet. :(

-Walter