Suche Firmen die Hölzer stabilisieren!

Ich bin auf der suche nach Firmen die Hölzer für Messergriffe stabilisieren.
Ich gehe in die 4. Klasse der HTL Für Holzwirtschaft und Betriebsmanagment. Nächstes jahr habe ich Matura, und wir können anstelle von ein par Maturagegenstände ein Praktisches Projekt (Diplomarbeit) machen. Dieses Projekt hätte gerne über das Stabilisieren von Hölzern gemacht. Ich habe schon mit ein par Professoren gesprochen. Sie sagen ich soll soviel wie möglich über verwendete Harze, Maschinen, geeignete Holzarten sammeln wie möglich.
Ich sollte auch mit ein par Firmen kontakt aufnehmen, um weiteres Informationsmatterial zu erhelten.

Daher bitte ich jeden der irgend welche informationen hatt sie mir zu senden.

Ich bin über alles sehr dankbar.
 
G

gast

Gast
Stabilisieren

Muss noch einen hinterher schicken....
Ich experimentiere gerade selber mit einer kleinen Anlage. Sie besteht aus einer Labor Vakuumpumpe für Tiefvakuum, einem Einmachglas als Vakuum Behälter, da kann man besser sehen was passiert, und einem kleinen Druckbehälter bis 200 bar. Die Behandlung wird dann im Druck-Wechselverfahren ablaufen. Luft raus, Harz rein...
Wenn du interessiert bist kann ich die Ergebnisse meiner bisherigen kleinen Forschung gerne als mail schicken, wäre hier zu lang.
Geeignete Harze bekommst du bei www.kremer-pigmente.com.

Gruß
Volker
 
G

gast

Gast
Hallöchen,

muss noch einen hinterher schicken....

habe inzwischen zu einem herren Kontakt, der viel Erfahrung hat. Schon vor vielen jahren hat er Hölzer für die Möbelindustrie stabilisiert. Das wurde aber wegen der schlechteren Nagelbarkeit dann wieder aufgegeben.

Von ihm habe ich folgene eigentlich logische Hinweise erhalten:
1. Alle Tränkverfahren mit Lacken und lackähnlichen Substanzen verwenden Polymere in Lösung.
2. Diese Polymere sind natürlich wesentlich größer als Monomere
3. Durch die Größe der Polymere wirkt die Holzoberfläche wie ein Filter, die Eindringtiefe ist oft unbefriedigend.
4. Auch die Färbung der Lösungen gibt keine Auskunft über die tatsächliche Wirkung. Das kleinste Molekül dringt am tiefsten ein, wenn es der farbstoff ist, dann wird uns eine gute Wirkung vorgegaukelt.
5. Verwendet man Paraloid B72...dann ist das eine Lösung aus aufgelöstem Polymer. Man muss mit Wärme lösen, sonst filtert man die Harze aus. Ausserdem braucht man höheren Druck. Paraloid soll nicht ideal sein, werde es probieren, da ich bis 200 bar drücken kann.
6. Besser sind Monomere, die leicht eindringen und dann polymerisieren. Z.B. Methylmethacrylate.

Gruß

V.T.