Suche feststehendes, mittelgroßes Messer

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

werna75

Mitglied
.........................................................................................
 
Zuletzt bearbeitet:

Khayman

Mitglied
Wofür soll das Messer verwendet werden?
Outdoorbereich, evtl. auch mal leichte Hackarbeiten.

Von welcher Preisspanne reden wir?
Max. 200 €.

Wie groß soll das Messer sein? (Klingen-/Gesamtlänge)
Klingenlänge 8 - 12 cm, Gesamtlänge 15 - 20 cm.

Hallo,
irgendwie beißen sich ein wenig Deine Anforderungen ....
wenn Du als Mindestklingenlänge 80mm angibst bleibt beim Griff mit 150 mm ges. gerade mal 70mm übrig ... hacken kannst Du damit nicht so unbedingt ;) ... selbst bei der vollen Auslastung der Gesamtlänge wird's nicht sonderlich gut gehen.

Gruß Khayman
 

werna75

Mitglied
O.K. Neuer Versuch
Hallo zusammen,
bin auf der Suche nach einem neuen Messer. Hatte bis jetzt nur Klappmesser, will aber mal ein feststehendes probieren.

Hast Du Dich über die aktuelle Gesetzgebung zu Messern informiert?
Ja.

Geht es um ein feststehendes Messer oder ein Klappmesser?
Feststehendes Messer.

Wofür soll das Messer verwendet werden?
Outdoorbereich.

Von welcher Preisspanne reden wir?
Max. 200 €.

Wie groß soll das Messer sein? (Klingen-/Gesamtlänge)
Gesamtlänge max. 20 cm.

Welche Materialien und welchen Stil soll das Messer aufweisen?
Griff: Micarta oder Holz. Stil: sollte einen robusten Eindruck machen.

Bei feststehenden Messern stellt sich hier auch die Frage nach der Scheide:
Leder.

Welcher Stahl darf es sein?
Grundsätzlich egal, nur kein 440er.Rostfrei

Klinge und Schliff
Klingenform egal, nur kein Tanto.Flachschliff.

Linkshänder?
Nein.

Verschiedenes
Keine schwarze Beschichtung der Klinge

Danke für die Antworten
Werner.
 

Isildur

Mitglied
Die Frage ist, was du unter robust verstehst, solange um normale Arbeiten geht könntest du dir die skandinavischen Messer wie das Helle Eggen oder das Eka Nordic H8/W11 mal anschauen. Für meinen Geschmack sehr schöne Messer.
Robuster und auch schön aus meiner Sicht sind z.B. Bark River Messer, ein Woodland befindet sich gerade auf dem Weg zu mir.

Gibt natürlich noch viel mehr, aber zu den genannten(insbesondere zu den ersten beiden) solltest du jede Menge hier im Forum oder bei Google finden.
 
Hallo,
ich bin mit meinem Messer von Goshovskyy mehr als zufrieden
http://www.messerforum.net/showthread.php?t=93915
Sehr robust, tolle, langhaltende Schärfe (D2), und auch gar nicht sonderlich schwer, nachzuschärfen!
Eignet sich sowohl für harte Aufgaben (Batoning) als auch für die Feldküche.

Bin mir jedoch nicht so sicher, ob ich das nächste mit matter oder polierter Klinge kaufen würde, die matte Klinge (der Länge nach per Hand mattiert) bekommt schon mal einen kleinen Kratzer, der lässt sich jedoch auch sehr einfach wieder mit etwas feinem Sandpapier entfernen.

Sonst, die üblichen Verdächtigen: Fällkniven F1, Kizlyar, BRKT (falls da was unter 200,- zu haben ist).

Gruss
surfer
 

RR20

Mitglied
Servus,

ich kann dir nur das F1 empfehlen, ist sehr stabil und lässt sich leicht nachschärfen, jedoch Holz hacken evtl. im Notfall, aber da wäre sicher das A1 (beide von Fällkniven) das bessere, jedoch mit knapp über 28cm Gesamtlänge etwas über deinem gewünschten Bereich.
Es gibt viele gute Messer, auch die ESEE Reihe sind klasse.
Ich habe beide genannten Fällkniven und auch mehrere ESEE und für den "normalen" Outdoorbereich, sprich Campen,Wandern,...reichen sie alle zusammen wunderbar.
Obwohl ich trotzdem ein kl. Gränsfors (z.b. Wildmarksbeil) dazu empfehlen würde (ca. 60 Euro) http://www.wildnissport.de/wildmarksbeil.html und ein F1 z.b. bei Frank (KTL Store) z.b. http://www.ktl-store.com/shop/xtcommerce/product_info.php/info/p123_Faellkniven-F1-Z.html

für 135 Euro. Und du bist gut gewappnet, für kleinere Ausflüge lässt du eben das Beil zu Hause.

Schönen Gruss
Roman
 

Hoss

Mitglied
BRKT (falls da was unter 200,- zu haben ist)

Aber klar :D
Z.B. das neue Northstar Companion, das Woodland Special oder auch das neue Mini Fox River.
Mit 21,3 cm ´nen Tuck zu lang, aber sonst in den Spezifikationen noch das Gunny.
Allerdings ist der verwendete A2-Stahl nicht rostträge, dafür aber sehr lange sehr scharf.
Ich habe mir neulich das Classic Lite Hunter gegönnt, aber das ist eher etwas zierlicher mit 3,2 mm Klingenstärke (für ein Barkie), dafür aber rostträge.
Ach, stöber doch selber :D

Grüsse
Hoss
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.